Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Exzellenzinitiative und Exzellenzstrategie

Fundament Exzellenz

Exzellenz auf solidem Fundament: Mit jährlich rund 100 Millionen Euro Drittmitteln, Forschungsfördermitteln und weiteren Einnahmen ist die Justus-Liebig-Universität Gießen eine forschungsstarke Universität mit langer Tradition. Die zweitgrößte Universität Hessens wird in zahlreichen Verbundforschungsprogrammen gefördert - darunter elf Sonderforschungsbereiche sowie mehrere Schwerpunktprogramme und Forschergruppen. Seit über zehn Jahren durchgehend in der Exzellenzinitiative vertreten, ist die JLU nun mit der Bewilligung des Herz-Lunge-Exzellenzclusters „Cardio-Pulmonary Institute“ (CPI) – zusammen mit der Goethe-Universität Frankfurt und dem MPI für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim – und der Beteiligung am Cluster „Energy Storage beyond Lithium. New Concepts for a Sustainable Future“ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Universität Ulm die erfolgreichste hessische Universität in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder.

Exzellenz in der Forschung

Schon seit dem Jahr 2006 und damit dem Beginn der Exzellenzinitiative ist die JLU eine feste Größe auf der deutschen Exzellenzlandkarte. Von Anfang an wurden das Herz-Lunge-Exzellenzcluster ECCPS, der Vorläufer des CPI, und die kulturwissenschaftliche Graduiertenschule GCSC in beiden Runden der Bund-Länder-Initiative gefördert. Gleichzeitig schafft die JLU mit ihrem Bekenntnis zur differenzierten Volluniversität optimale Voraussetzungen für die Entwicklung weiterer exzellenter Forschungsbereiche - etwa in der Wahrnehmungspsychologie, im Bereich Material und Energie sowie in der kulturwissenschaftlichen Sicherheitsforschung mit dem Schwerpunkt östliches Europa.