Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Ganzkörperzähler

Ein Ganzkörper-Gamma-Spektrometer (Ganzkörperzähler) dient zur in vivo Bestimmung von Aktivität und Verteilung inkorporierter gammastrahlender Radionuklide im Körper von Personen oder Tieren.

Informationen zu Aufbau und Messungen

Das Ganzkörper-Gamma-Spektrometer (Ganzkörperzähler) dient zur in vivo Bestimmung von Aktivität und Verteilung inkorporierter gammastrahlender Radionuklide im Körper von Personen (oder Tieren). Um den gesamten Körper beobachten zu können, sind mehrere Strahlungsdetektoren so positioniert, dass sie etwa eine vergleichbare Ansprechwahrscheinlichkeit auf die vom Körper ausgehende Strahlung zeigen.

Person im Ganzkörperzähler
Eine Person im Ganzkörperzähler. Über und unter der Person sind insgesamt vier Natriumjodid-Detektoren und ein Germanium-Detektor angeracht.
Der Ganzkörperzähler im Strahlenzentrum hat eine Anordnung für liegende Probanden, mit 4 NaJ(Tl)-Kristalldetektoren von je 6 Zoll Größe. Zwei Detektoren sind oberhalb und zwei unterhalb der Liege angeordnet (siehe Abbildung). Sämtliche Detektoren können in alle drei Raumrichtungen verschoben werden. Damit Messungen sehr geringer Aktivitäten möglich sind, befindet sich der Ganzkörperzähler in einer Low-Level-Messkammer. Sie ist aus Materialien aufgebaut, die mit vertretbarem Aufwand möglichst viel der natürlichen kosmischen und terrestrischen Umgebungsstrahlung abschirmen. Dazu umgibt die Messkammer eine Wand, die aus 15 cm dickem speziellen Stahl und einer 1 cm dicken Bleischicht besteht. Zusätzlich befindet sich eine Decke aus 2 m Quarzsand und Beton darüber. Eine Klimaanlage mit Umluftfilter (Feinstfilter) sorgt für die Reduzierung des radioaktiven Radons und seiner Folgeprodukte.

Zur Bestimmung der Aktivität werden die Gammaspektren aller vier Detektoren addiert, und der Effekt der trotz der Abschirmungen vorhandenen Hintergrundstrahlung subtrahiert. So können Gammastrahler im Energiebereich von etwa 0,1 - 2 MeV mit einer Empfindlichkeit  der Aktivität von bis zu 30 Bq gemessen werden. Das bedeutet für Personen eine untere Nachweisgrenze von etwa 0,5 Bq pro kg Körpergewicht.

Um bei unbekannten Nuklidgemischen Aussagen machen zu können, steht zusätzlich ein Reinstgermanium-Detektor zur Verfügung, der im Vergleich zu den NaJ(Tl)-Detektoren eine erheblich bessere Energieauflösung zeigt und mit dem auch Nuklide mit Gamma-Energien unterhalb von 100 keV erfassbar sind.

 

  • Anschrift:
    Die Messstelle für Inkorporationsüberwachung befindet sich an der JLU Gießen im Strahlenzentrum, Leihgesterner Weg 217, 35392 Gießen.
  • Ansprechpartner und Terminvergabe:
    Zuständig für alle Fragen rund um den Ganzkörperzähler:
    Herr Dr. Dirk Krambrich (Tel.: 0641 99-15052)



Person im Ganzkörperzähler

Eine Person im Ganzkörperzähler. Über und unter der Person sind insgesamt vier Natriumjodid-Detektoren und ein Germanium-Detektor angeracht.
Person im Ganzkörperzähler
Bild in Originalgröße 28 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download