Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

KidsBox

Für Veranstaltungen im Hauptgebäude der JLU besteht nach Absprache mit den Organisatoren die Möglichkeit, Kinder auch kurzfristig zu universitären Veranstaltungen mitzubringen. Dies macht ein mobiles Eltern-Kind-Zimmer, die sogenannte KidsBox, möglich.

Ein mobiles Eltern-Kind-Zimmer für das Hauptgebäude der JLU

Das Thema Kinderbetreuung gewinnt für die Universität bei der Organisation von Tagungen, Kongressen, Seminaren und Feierlichkeiten zunehmend an Bedeutung. Mitgliedern, Angehörigen und Besuchern der JLU mit Kindern soll auch in den Schließzeiten von Kindertagesstätten und während der Schulferien die Teilnahme an solchen Veranstaltung ermöglicht werden. Dies stellt einen weiteren Schritt in Richtung der Vereinbarkeit von Beruf bzw. Studium und Familie dar, zu der sich die JLU bekennt.

Im Hauptgebäude der JLU besteht daher nun für Eltern nach Absprache mit den Organisatoren die Möglichkeit ihre Kinder auch kurzfristig zu universitären Veranstaltungen mitzubringen. Dies macht ein mobiles Eltern-Kind-Zimmer, die sogenannte KidsBox, möglich.  

Bei der KidsBox handelt es sich um einen rollbaren Schrank, der durch Aufklappen im Handumdrehen einen geschützten Bereich schafft, in dem die Kinder ungestört spielen oder aber von den Eltern gewickelt und versorgt werden können. Durch ihre kompakte Größe kann sie ohne Schwierigkeiten von Raum zu Raum geschoben werden und passt sogar problemlos in die Aufzüge. Bücher, Spiel- und Malsachen bieten eine interessante Beschäftigung für Kinder bis ins Grundschulalter. Weiterhin steht ein Erste-Hilfe-Set für kleinere Notfälle zur Verfügung. Ein Reisebettchen, das sich auch als Laufstall nutzen lässt, sowie eine Matratze und eine Isomatte garantieren, dass auch die gewohnten Ruhepausen eingehalten werden können. 

Der Prototyp der KidsBox wurde an der Universität Würzburg entwickelt und hat sich dort bereits bewährt. Für die JLU wurde auf Initiative und mit Mitteln der zentralen Frauenbeauftragten ein lizensierter Nachbau angeschafft, der ab sofort für Veranstaltungen im Hauptgebäude bei den Hausmeistern angefordert werden kann. Eine Betreuungsperson muss bei Bedarf von den Veranstaltern selbst organisiert werden.