Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Sprecher

Die Sprecherfunktion nehmen alle Präsidenten und Präsidentinnen der Mitgliedsuniversitäten im Rotationsverfahren jeweils im Wechsel von zwei Jahren wahr.

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee ist ab dem 1. Oktober 2016 Sprecher der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien (KHU).

Zwei Jahre lang vertritt Prof. Dr. Joybrato Mukherjee die hessischen Universitäten


Pressemitteilung der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien (30. September 2016)

Foto von Prof. Dr. Joybrato Mukherjee
Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen und Sprecher der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien (KHU). Foto: Hauke Bietz

 

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee ist ab dem 1. Oktober 2016 Sprecher der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien (KHU). Die in der KHU organisierten fünf hessischen Universitäten –  die Technische Universität Darmstadt, die Goethe-Universität Frankfurt, die Justus-Liebig-Universität Gießen, die Universität Kassel und die Philipps-Universität Marburg – nehmen gemeinsam Stellung zu aktuellen Entwicklungen der Hochschulpolitik insbesondere des Landes Hessen, aber auch zu bildungs- und forschungspolitischen Herausforderungen auf nationaler und europäischer Ebene. Mit insgesamt rund 153.100 Studierenden, international sehr sichtbaren und exzellenten Forschungsschwerpunkten in allen Fächerzonen und Drittmitteleinnahmen in Höhe von rund 518,4 Millionen Euro pro Jahr demonstrieren die fünf hessischen Universitäten eindrucksvoll die enorme Leistungskraft und Bedeutung des Wissenschaftsstandortes Hessen.

Prof. Mukherjee löst als KHU-Sprecher seine Marburger Kollegin Prof. Dr. Katharina Krause ab und nimmt die Funktion für zwei Jahre wahr. Er war zuvor bereits ein Jahr lang stellvertretender KHU-Sprecher gewesen.

Auf der Agenda der KHU stehen in den kommenden beiden Jahren unter anderem die Ausgestaltung der großen Bund-Länder-Programme wie zum Beispiel die Exzellenzstrategie und der Nachwuchspakt, die Sicherung und der Ausbau der finanziellen Grundlagen der hessischen Universitäten über den laufenden Hochschulpakt 2016-2020 hinaus sowie die Weiterentwicklung des hessischen Universitätssystems in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Land. Eine besondere Bedeutung wird in den kommenden beiden Jahren die Erstellung von wissenschaftspolitischen Wahlprüfsteinen für die Ende 2018 stattfindende Landtagswahl haben.

In der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien (KHU) haben sich die fünf Universitäten des Landes Hessen zusammengeschlossen. Die Präsidenten der Technischen Universität Darmstadt, der Goethe-Universität Frankfurt, der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Universität Kassel und der Philipps-Universität Marburg tagen in regelmäßigen Abständen. Die in der KHU organisierten Universitäten nehmen gemeinsam Stellung zu aktuellen Entwicklungen der Hochschulpolitik insbesondere des Landes Hessen, aber auch zu bildungs- und forschungspolitischen Herausforderungen auf nationaler und europäischer Ebene. Das Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der fünf hessischen Universitäten zu sichern und auszubauen.

 

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041