Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Frequently Asked Questions

Hier finden Sie Antworten auf Häufig gestellte Fragen

Deutschlandstipendium-Wir sind dabeiFrequently Asked Questions -
Häufig gestellte Fragen und die Antworten

 

Welche Ziele verfolgt das Deutschlandstipendium?

Das „Bundesgesetz zur Schaffung eines nationalen Stipendienprogrammes“ hat zum Ziel, begabte und leistungsstarke Studierende an Hochschulen in Deutschland mit einem Stipendium in Höhe von 300€ monatlich zu fördern. Die Hälfte des Stipendiums spenden Privatpersonen (bspw. Alumni), Vereine, Stiftungen und Unternehmen – die andere Hälfte stellt der Bund zur Verfügung.

Wer kann sich für das Deutschlandstipendium bewerben?

Deutschlandstipendien richten sich an Studierende, die bereits an der JLU studieren sowie an Studienanfänger/innen, die ein Studium an der JLU beginnen möchten. Neben Studienanfänger/innen können sich auch Studenten bewerben, welche sich im Master- oder Zweitstudium befinden. Nicht bewerben können sich Promotionsstudierende.
Beachtet werden sollte, dass sich die Förderung des Deutschlandstipendiums ausschließlich an Studierende richtet, welche sich in der Regelstudienzeit ihres Studienganges befinden.

Folgende Tabelle zeigt die Regelstudienzeiten der Studiengänge an der JLU. Bei Unklarheiten entnehmen sie die Regelstudienzeiten ihres Studienganges der jeweiligen Studienordnung, bzw. Speziellen Ordnung.

Studiengang

Regelstudienzeiten

Bachelor

i.d.R. 6 Semester

Ausnahmen sind:

  • B.Sc. Wirtschaftswissenschaften

 - Regelstudienzeit von
 1) 6 Fachsemester (180 CP),
 2) 7 Fachsemester (210 CP) und
 3) 8 Fachsemester (240 CP))

(Diese sind auf der Immatrikulationsbescheinigung angegeben)

Master

i.d.R. 4 Semester

Ausnahmen sind:

  • M.Sc. Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre:
    2 Fachsemester (60 CP) oder
    4 Fachsemester (120 CP);

Rechtswissenschaften

 9 Semester

Humanmedizin

 13 Semester

Zahnmedizin

 11 Semester

Tiermedizin

 10 Semester (+1 Semester Förderung    Prüfungssemester)

Lehramt an Gymnasien L3

 9 Semester

Lehramt an Grundschulen L1

 7 Semester

Lehramt an Haupt- und Realschulen L2

 7 Semester

Lehramt an Förderschulen L5

 9 Semester

 

Kann man sich auch außerhalb der Regelstudienzeit für das Deutschlandstipendium bewerben?

Nein, das Deutschlandstipendium richtet sich ausschließlich an Studierende, welche sich innerhalb der Regelstudienzeit befinden. Dies sind keine von der JLU festgesetzten Kriterien, sondern eine Vorgabe des "Gesetz zur Schaffung eines nationalen Stipendienprogramms"(StipG).

Wann kann man sich für das Deutschlandstipendium bewerben?

Die Bewerbung ist wieder zum Wintersemester 2018/19 möglich. Die Bewerbung wird voraussichtlich im Sommer 2018 möglich sein. Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Bewerbungsformular. Das Deutschlandstipendium wird an der JLU Gießen immer zum Wintersemester vergeben.

Was ist der Bewerbung um ein Deutschlandstipendium beizufügen?

Der Bewerbung für ein Stipendium sind neben einem Lebenslauf (tabellarisch) auch Nachweise über die Hochschulzugangsberechtigung (StudienanfängerInnen) bzw. erbrachte Studienleistungen (ab 2. Semester im Bachelor- oder Masterstudiengang)beizufügen. Insofern bereits vorliegend, ist ebenso eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung beizufügen.

Darüber hinaus ist mit der Bewerbung ein Motivationsschreiben vorzulegen (max. 1 Seite, ca. 3100 Zeichen). Dies soll neben einer Schilderung der Motivation für den gewählten Studiengang Aussagen über das Potential der Bewerberinnen und Bewerber enthalten und zwar über

a) besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise, vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika oder

b) ehrenamtliche Tätigkeit, gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement oder die Mitwirkung in Religionsgemeinschaften, Verbänden oder Vereinen oder

c) besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder ein Migrationshintergrund.

Besondere Erfolge, ehrenamtliche Tätigkeiten oder besondere familiäre Umstände müssen Sie durch Zeugnisse oder Bescheinigungen belegen.

Wie werden die Stipendiaten ausgewählt?

Primäres Auswahlkriterium für das Deutschlandstipendium sind sehr gute Studienleistungen. Bei Erstsemestern wird für die Leistungsbewertung die Hochschulzugangsberechtigung herangezogen. Neben den Studienleistungen werden soziales Engagement und besondere persönliche, sowie familiäre Umstände bei der Vergabe berücksichtigt.

Wie hoch ist die Förderung und wer bezahlt sie?

Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 300 Euro. Das Stipendium setzt sich zu 50 % aus Fördermitteln und zu 50 % aus der Gegenfinanzierung des Bundes zusammen.

Wie lange ist die Förderungsdauer?

Stipendien werden in der Regel für die Dauer von zwei Semestern, höchstens für 6 Semester des ersten Studiengangs gewährt. Die Förderdauer hängt immer von dem vom Förderer gewählten Förderzeitraum ab.

Die Gewährung über zwei Semester hinaus erfolgt unter dem Vorbehalt einer jährlicher Überprüfung und Feststellung der Leistungen der Stipendiatin/des Stipendiaten durch die Stabsabteilung Studium, Lehre, Weiterbildung, Qualitätssicherung (StL).

Seit wann gibt es das Deutschlandstipendium an der JLU?

An der Justus-Liebig-Universität Gießen wurden die ersten Stipendien zum Wintersemester 2011/2012 vergeben. 

Welche Verpflichtungen gehe ich mit dem Stipendium ein?

1. Die Bewerberinnen und Bewerber haben die für das Auswahlverfahren notwendigen Mitwirkungspflichten zu erfüllen, insbesondere die zur Prüfung der Eignungs- und Leistungsvoraussetzungen erforderlichen Auskünfte zu erteilen und Nachweise zu erbringen.

2. Die Stipendiaten und Stipendiatinnen haben alle Änderungen in den Verhältnissen, die für die Bewilligung des Stipendiums erheblich sind, unverzüglich mitzuteilen.

3. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten haben während des Förderzeitraums die von der Hochschule festzulegenden Eignungs- und Leistungsnachweise vorzulegen.

Was passiert im Falle eines Urlaubsemesters?

Während der Zeit einer Beurlaubung vom Studium wird das Stipendium nicht gezahlt. Bei Wiederaufnahme des Studiums im Anschluss an die Beurlaubung wird der Bewilligungszeitraum des Stipendiums angepasst. Ausnahme hierbei ist ein Urlaubssemester in Verbindung mit einem Auslandssemester (siehe nächsten Punkt).

 Werde ich während eines Auslandsaufenthaltes weiterhin gefördert?          

Das Stipendium wird auch während der vorlesungsfreien Zeit und während eines fachrichtungsbezogenen Auslandsaufenthalts gezahlt. Ein Urlaubssemester muss angezeigt werden.

Soll das Deutschlandstipendium das BAföG ersetzen?

Die Förderung von 300€ monatlich ist einkommens- und BaföG-unabhängig. Das Deutschlandstipendium ist somit eine Ergänzung zum BAföG. Stipendiatinnen und Stipendiaten können beide Fördermaßnahmen ohne Einschränkungen miteinander kombinieren. Der Erhalt eines Deutschlandstipendiums ist dennoch dem BAföG- Amt anzuzeigen.

Kann ich das Stipendium verlängern?

Eine Verlängerung des Stipendiums ist nicht vorgesehen. Jeder Sipendiat hat selbstverständlich die Möglichkeit, sich nach Ablauf seines Stipendiums erneut für ein Deutschlandstipendium zu bewerben.

Gibt es Erfahrungsberichte von ehemaligen Stipendiaten?

Ja, hier können Sie Erfahrungsberichte von Stipendiaten des Deutschlandstipendiums an der JLU Gießen einsehen.

Bekomme ich eine Rückmeldung über den Eingang meiner Unterlagen? 

Ja, Ihnen wird der Eingang Ihrer Unterlagen per Mail bestätigt.

Bekomme ich eine Rückmeldung über die Ablehnung?

Ja, nach der Vergabesitzung wird sowohl den Stipendiaten als auch den Bewerbern, die nicht erfolgreich waren, dies in einem Bescheid mitgeteilt.

Wie viele Deutschlandstipendien werden vergeben?

Die Zahl der Stipendien hängt von den eingeworbenen Mitteln privater Förderer ab. Hierbei können die Förderer fachbezogene Förderungswünsche angeben, was dazu führt, dass einige Fachbereiche mehr Stipendien erhalten als andere.

Können Nachweise/ Bescheinigungen nachgereicht werden?

Nein, in der Regel müssen alle Bescheinigungen zum Zeitpunkt der Bewerbung vorliegen und über das Bewerbungsformular direkt eingereicht werden. Die einzige Ausnahme stellen Studierende dar, die zum Bewerbungszeitraum noch nicht immaktrikuliert sind. Wenn Sie sich für ein Deutschlandstipendium bewerben wollen und zum Bewerbungszeitraum noch nicht immatrikuliert sind, geben Sie das im Bewerbungsformular an. Ihre Bescheinigung können Sie bis einschließlich 15.09.2017 nachreichen. Hierzu senden Sie bitte ein pdf an: deutschlandstipendium@uni-giessen.de  

Is Information  in english available? 

Yes. In the upper right corner you can change the page language to "English". 


 

Auf den Seiten des BmBF finden Sie ebenso eine Aufstellung von Frequently Asked Questions