Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Welche Plagiatsformen gibt es?

  • Vollplagiat[1]

Vollständiges Abschreiben und Einreichen einer frem­den Arbeit.

 

  • Übersetzungsplagiat

Komplettes oder teilweises Übernehmen durch Über­setzen eines fremdsprachigen Textes ohne Angabe der Quelle.

  • Copy & Paste Plagiat

Teile aus fremden Werken werden wörtlich über­nommen und nicht kenntlich gemacht.

  • Paraphrasieren ohne Verweis

Teile aus fremden Werken werden übernommen und da­bei leicht angepasst, wörtlich umgestellt und ohne An­gabe der Quelle verwendet.

  • Ghostwriter-Plagiat

Die durch eine fremde Person verfasste Arbeit wird unter Angabe des eigenen Namens eingereicht.

  • Ideenplagiat

Grundlegende Gedanken einer Arbeit werden über­nom­men, ohne die Quelle anzugeben.

  • Strukturplagiat

Aufbau und Struktur einer Arbeit werden ohne Quel­len­angabe aus einem fremden Werk übernommen.

  • Mangelhaftes Zitieren

Unvollständige und mangelhafte Angaben über die ver­wendeten Quellen oder fehlerhafte Anwendung von Zitierregeln (zum Beispiel: Titel wird im Literatur­ver­zeichnis angegeben, allerdings an der entspre­chen­den Stelle im Text nicht kenntlich gemacht).

 


[1] Die Aufstellung ist unter geringfügiger Überarbeitung übernommen aus: Schwarzenegger, Ch./ Wohlers, W.: Plagiatsformen und disziplinarrechtliche Konsequenzen, in: Universität Zürich, unijournal 4/06, S. 3. Verfügbar unter: http://www.rose.uzh.ch/download/Plagiat_unijournal_2006_4.pdf), letzter Zugriff am 19.09.2013 um 9:48Uhr.