Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Moderne Fremdsprachen, Kulturen und Wirtschaft

Studiengang: Bachelor of Arts (B.A.): Moderne Fremdsprachen, Kulturen und Wirtschaft

Überblick

Studierendenzahlen

Im Bachelorstudiengang sind 670 Studierende eingeschrieben (Stand: Wintersemester 2015/16).

Akkreditierung

Akkreditiert seit 21.08.2007.
Überblick

Überblick

Ziel des Studienganges ist die Vermittlung fundierter sprachpraktischer, philologischer und kulturwissenschaftlicher Kompetenzen in den gewählten Fremdsprachen sowie einer berufs- und praxisnahen Kenntnis kultureller und wirtschaftlicher Gegebenheiten, die durch ein verpflichtendes Auslandssemester und studienbegleitende Praktika gewährleistet wird.

Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung anwendungsorientierten Wissens in den Bereichen der Sprach-, Literatur-, Kultur- und Wirtschaftswissenschaften, wobei das Hauptaugenmerk auf neueren Sprachzuständen liegt. In der Sprachwissenschaft bedeutet dies eine stärkere Akzentuierung der Text- und Gesprächslinguistik, der Korpuslinguistik, der Soziolinguistik sowie der Pragmalinguistik. In der Literaturwissenschaft stehen vor allem Texte des 19. und 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt des Interesses, während ältere Epochen weitgehend den rein philologischen Studiengängen vorbehalten bleiben. Bedeutendes Gewicht hat die sprachpraktische Ausbildung, die einen großen Anteil an fachsprachlichen Kursen beinhaltet und in erheblichem Ausmaß auf praktische Belange des Berufslebens ausgerichtet ist.

 

 

Was Sie mitbringen müssen

Bitte unbedingt beachten: Für die einzelnen kombinierbaren Fächer in diesem Studiengang wird unterschiedliches Vorwissen gefordert: Für die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch – egal, ob im Haupt- oder Nebenfach gewählt - müssen bereits vor Studienbeginn spätestens bei der Einschreibung Sprachnachweise vorgelegt werden. Bitte lesen Sie die entsprechende Information zu den Sprachnachweisen genau durch und stellen Sie ggf. Rückfragen an ZSB@uni-giessen.de

 

 

WiSe, kein NC, verlängert

kein-NC-verl

Studienaufbau

6 Semester

Regelstudienzeit

6 Semester - 180 Credit Points (CP)

Studienaufbau

Studienaufbau

Im Studiengang besteht aus einem Hauptfach, einem ersten Nebenfach und einem zweiten Nebenfach.

 

Mögliche Hauptfächer sind:

  • English Language, Literatures & Cultures
  • Galloromanistik/Französisch
  • Hispanistik/Spanisch
  • Russistik/Russisch

 

Mögliche Erste Nebenfächer sind:

  • Bohemistik/Tschechisch
  • English Language, Literatures & Cultures
  • Galloromanistik/Französisch
  • Hispanistik/Spanisch
  • Lusitanistik/Portugiesisch
  • Polonistik/Polnisch
  • Russistik/Russisch
  • Südslavistik/Bosnisch, Kroatisch, Serbisch
  • Ukrainistik/Ukrainisch

 

Mögliche Zweite Nebenfächer sind:

  • BWL (Betriebswirtschaftslehre)
  • VWL (Volkswirtschaftslehre)

 

Das Studium vermittelt Grundlagen und wesentliche Forschungsergebnisse in den gewählten fremdsprachenphilologischen Fächern sowie im Sachfach  Wirtschaftswissenschaften. In allen Fächern sollen das wissenschaftliche Urteilsvermögen, das fachsprachliche Ausdrucks- und Kommunikationsvermögen sowie die Teamfähigkeit der Studierenden geschult werden. Durch die modularisierte Bachelorprüfung soll festgestellt werden, ob die Kandidatin oder der Kandidat die für den Übergang in die Berufspraxis notwendigen fachwissenschaftlichen und sprachpraktischen Kenntnisse und Qualifikationen erworben hat und die Fähigkeit besitzt, fremdsprachenphilologische und wirtschaftswissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden selbständig anzuwenden und in der beruflichen Praxis gewinnbringend miteinander zu verknüpfen.

Im dritten Studienjahr ist ein Auslandssemester vorgesehen, in dem die Studierenden eine für ihr fremdsprachenphilologisches Hauptfach und ihre Nebenfächer relevante Bezugskultur im lokalen soziokulturellen Kontext vertieft kennen lernen und auf diese Weise interkulturelle und fremdsprachliche Kompetenzen ausbauen sollen.



Internationale Ausrichtung

Das Auslandssemester kann durch universitätsinterne Verfahren der einzelnen Fächer vermittelt werden oder auf eigene Bewerbung des Studierenden beruhen. In jedem Einzelfall ist im zweiten Studienjahr ein Vorbereitungs- und Beratungsgespräch mit einem Fachstudienberater zu führen. Im Auslandssemester sollen Studierende im Umfang von 16 bis 20 CP Studienleistungen erbringen, die für ihr fremdsprachenphilologisches Hauptfach und/oder Nebenfach und/oder das Sachfach Wirtschaftswissenschaften relevant sind. Die an der ausländischen Hochschule erbrachten Studienleistungen werden bei entsprechender Einschlägigkeit als äquivalente Leistungen in thematisch entsprechenden Modulen des studierten Hauptfachs und/oder Nebenfachs und/oder Sachfachs anerkannt. Die Abschlussarbeit kann nach Absprache mit den Prüferinnen und Prüfern auch in einer anderen als der deutschen Sprache abgefasst werden, wenn eine entsprechende Begutachtung gesichert ist.

Für jede bzw. jeden Studierenden wird eine tabellarische Zusammenstellung der Prüfungsleistungen in deutscher und englischer Sprache angefertigt, die die Modultitel, das Datum der Prüfungen, die Noten, die Gesamtnote (ECTS-Grades) sowie den Titel der Bachelor-Thesis enthält.

 

Der Studiengang ist bestanden, wenn sämtliche für das gewählte Hauptfach, Nebenfach und Sachfach Wirtschaftswissenschaften als verpflichtend vorgesehenen Module bestanden sind.

 

 

Bachelor-Thesis

Fast die Hälfte der Arbeitszeit des sechsten Semesters dient der Anfertigung der Bachelorarbeit. In der Bachelorarbeit soll der/die Studierende in einem begrenzten Zeitraum nachweisen, dass er/sie zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit befähigt ist. Die Bachelorarbeit wird von zwei Prüfer/innen bewertet.

Disclaimer Studienaufbau

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Bewerbung

Beginn WS

Studienbeginn

nur zum Wintersemester

Zulassungsvoraussetzungen Abi und

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (= Abitur oder vergleichbarer Abschluss), Fachhochschulreife, Meisterprüfung, Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte. Mehr...
  • Ein Praktikumsnachweis (Vorpraktikum) ist für die Zulassung nicht erforderlich.
Englisch, Franz, Span, Sprachnachweis

Bitte unbedingt beachten:
Für die einzelnen kombinierbaren Fächer in diesem Studiengang wird unterschiedliches Vorwissen gefordert: Für die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch – egal, ob im Haupt- oder Nebenfach gewählt - müssen bereits vor Studienbeginn spätestens bei der Einschreibung Sprachnachweise vorgelegt werden. Bitte lesen Sie die entsprechende Information zu den Sprachnachweisen genau durch und stellen Sie ggf. Rückfragen an ZSB@uni-giessen.de.

Disclaimer Bewerbung

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Beginn nur im WiSe / keine Zulassungsbeschränkung

Bewerbung

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.
  • Die Bewerbung muss bis 15.07. beim Studierendensekretariat der Universität Gießen eingehen. Mehr...
  • Für internationale Studienbewerber/innen gelten zum Teil andere Regeln. Mehr...

Bitte beachten Sie, dass Fristverlängerungen für die Bachelorstudiengänge beschlossen werden können. Diese werden im Bewerbungsportal veröffentlicht.

WiSe, kein NC, verlängert

kein-NC-verl

Perspektiven

Perspektiven

Weiterführende Studien an der JLU

Folgende konsekutiven Master-Studiengänge werden angeboten:

 

Berufsfelder

Die mit dem Studiengang vorgenommene individuelle Spezialisierung ist für einen breiten Bereich öffentlicher und privater Institutionen relevant. Auf der einen Seite steht die sprach-, literatur- und kulturwissenschaftliche Kompetenz, die sich vom Kulturmanagement über Wissenschaft und Journalismus bis hin zum Verlagswesen einbringen lässt, auf der anderen Seite kommt die praxiserprobte und projektgeschulte unmittelbare Anwendungserfahrung der Studieninhalte in praktischen Zusammenhängen zum Tragen, die den Einstieg in Wirtschaftsbetriebe (Außenhandel, Vertrieb, internationale Projektierung, Public Relations, Marketing) und die Realisierung erworbener Bildungsinhalte ermöglicht.  Gleichzeitig ist der Bachelor-Studiengang Moderne Fremdsprachen, Kulturen und Wirtschaft die Grundlage für den daran anschließenden gleichnamigen Master-Studiengang, der die einschlägigen Kompetenzen noch vertieft und weitere Möglichkeiten des Berufseinstiegs vorbereitet.

Weiterführende Infos

Kontakt

Studienfachberatung
Moderne Fremdsprachen, Kulturen und Wirtschaft

Anglistik

Ansprechpartner im Institut für Anglistik
Philosophikum I, Haus B, Otto-Behaghel-Straße 10, 35394 Gießen

Romanistik

Ansprechpartner im Institut für Romanistik
Philosphikum II, Haus G, Karl-Glöckner-Straße 21, 35394 Gießen

Slavistik

Ansprechpartner im Institut für Slavistik
Philosophikum I, Haus D, Otto-Behaghel-Straße 10, 35394 Gießen

Wirtschaftswissenschaften

Ansprechpartner im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (VWL IV)
Licher Straße 62
35394 Gießen
Tel.: 0641 - 99 22242/-43


Zentraler Studienservice
Zentraler Studienservice

Wegbeschreibung und Empfang Studienservice

 
abgelegt unter: ,