Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wanderung durch die Ukraine. Ausstellung und Vortragsabend

Vom 1.10.2013-28.10.2013 ist im Ausstellungsraum der Universitätsbibliothek Gießen die Ausstellung Wanderung durch die Ukraine. Fotografien von Oksana Guizot zu sehen, die aus der 2010 und 2011 entstandenen Fotostrecke „Ukraine_Heimat“ der ukrainischstämmigen Fotografien hervorgeht. Begleitend zu der Ausstellung findet am Dienstag, den 22.10.2013, um 18.00 Uhr, ein Vortragsabend im Ausstellungsraum statt, zu dem das Institut für Osteuropäische Geschichte, das Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo) und die Universitätsbibliothek Gießen herzlich einladen. Mit Bezug auf die Fotografien werden zwei Kurzvorträge von Nazarii Gutsul und Vadim Aristow gehalten, die am Beispiel der Kiever Rus‘ und des Zweiten Weltkriegs auf die aktuellen Tendenzen in der ukrainischen Geschichtsforschung eingehen werden.

 

Die Fotografin Oksana Guizot stammt aus Novovolynsk, einem kleinen Ort in der Region Wolhynien, das zur heutigen Ukraine gehört. Von 1996 bis 2000 besuchte sie dort die Kunstschule, wo sie auch mehrere Auszeichnungen und Preise bekommen hat. An der Riwner Hochschule für Slawistik, bei der slawischen Universität in Kiew, begann sie im Jahre 2002 ihr künstlerisches Studium. Ihren Bachelor-Abschluss erwarb sie 2004 an der Fakultät für Psychologie und Kunstwissenschaft in der Fachrichtung Bildende Künste und dekorativ-angewandte Kunst an der Riwner Hochschule der Slawischen Universität Kiew. In den Jahren 2007 und 2008 beendete sie ihr Studium mit einem Diplom für Kunstgeschichte mit Auszeichnung. Zur Vertiefung ihrer künstlerischen Laufbahn besuchte sie von 2007 bis 2011 den Bachelor-Studiengang Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Mainz. Seit 2012 ist sie als freie Dozentin tätig und ist Jurymitglied des internationalen Fotowettbewerbs "CHICAGO IN MY EYES" für das US-amerikanische "International Magazine VS Chicago".

 

Über ihre Fotostrecke sagt Oksana Guizot: „Diese anstrengende Reise per Bus, mit dem Zug und sehr viel zu Fuß eröffnete mir ein wunderschönes und erkentnisvolles, buntes, poetisches und tragisches Bild meiner Heimat. Bis dato konnte ich die wunderschönen Feinheiten, farbintensiven Szenen und die Poetik meiner Heimat nicht bewusst wahrnehmen. Doch durch das fotografische Bild wird die Präsenz und die Kraft der Realität intensiviert festgehalten. Mit Mitteln der Fotografie präsentiere ich das Alltägliche, die Begegnungen mit Jungen und Alten, mit völlig unbekannten Menschen aus Stadt und Land. Ich hatte diese Menschen kennengelernt, sie begleitet und ihnen zugehört. Mit der Kamera transportiere ich die optischen Reize der Fotografie, voller neuer Begegnungen, voller alltäglicher Szenen des Lebens, die nicht inszeniert wurden, sondern real so stattfinden, in meine neue Heimat.“

 

Termine:

Foto-Ausstellung Wanderung durch die Ukraine. Fotografien von Oksana Guizot vom 1.10.2013-28.10.2013

Begleitender Vortragsabend am 22.10.2013, um 18.00 Uhr

abgelegt unter: