Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Reisen

Bisherige Reiseziele des Orchesters

Für Reisen

 

 

 

In den vergangenen Jahren haben wir folgende Fahrten unternommen:

 

 

 

 

 

2018

Konzertreise nach Polen

2016

Konzertreise nach Slowenien und Kroatien

2014

Konzertreise nach Schweden

2013

Konzertreise nach Ungarn

2010

Konzertreise nach Irland und Schottland

2008

Konzertreise nach Estland, Lettland und Litauen

2006

Konzertreise nach Italien

2004

Konzertreise nach China (Peking, Xian, Shanghai)

2000

Konzertreise nach Israel

1999

EUROCHESTRIES in Swieradow (Polen)

1997

Konzertreise in die Toscana und nach Bologna (Italien)

1996

EUROCHESTRIES in Angoulême (Frankreich)

1995

Konzertreise nach Waterloo und durch Iowa (USA)

1994

UROCHESTRIES in Swieradow (Polen); Konzertreise nach Kasan (Rußland)

1992

EUROCHESTRIES in Southampton und Winchester (England)

1991

EUROCHESTRIES in Swieradow (Polen)

1990

15me Festival Musique en Morvan in Autun (Frankreich)

1989

Gründungsfestival der EUROCHESTRIES in Jarnac und Cognac (Frankreich)

1988

Musiktage Europäischer Studenten in Bonn

1986

3me Printemps Chorale in Limoges und im Limousin (Frankreich)

 


Highlights der Orchesteraktivität waren:

  • die zweimalige Aufführung des "War Requiems" (Benjamin Britten) zusammen mit der Kantorei der Petruskirche, dem Chor und Kinderchor der Johanneskirche und dem Chor der Katholischen Hochschulgemeinde Gießen in der Bonifatiuskirche zu Gießen im Februar 2014
  • das Projekt "Carmina Burana" (Carl Orff) und Sinfonie Nr. 2 (Kurt Weill) mit Petrus- und Johanniskantorei sowie dem Institut für angewandte Theaterwissenschaften der JLU Gießen (zweimalig ausverkauft)
  • die erstmalige Zusammenarbeit der Petruskantorei und der Johanneskantorei im Rahmen der zweimalig ausverkauften Aufführung von Gustav Mahlers "Symphonie der Tausend" 2007
  • die musikalische Gestaltung des Festakts zur 400-Jahr-Feier der JLU Gießen in Zusammenarbeit mit Prof. Heiner Goebbels und Studierenden des Instituts für angewandte Theaterwissenschaften der JLU Gießen 2007 Beethovens 9. Sinfonie im Stadttheater zur Verabschiedung von UMD Brigitte Schön 2005
  • die Aufführung der Symphonie fanatastique von Hector Berlioz in der Alten Oper Frankfurt im Frühjahr 1999 (mit Aufzeichnung durch den HR)
  • die Mitwirkung bei einem Vortrag von Prof. J. Meyer auf der Tonmeister-Tagung des Verbandes Deutscher Tonmeister e.V. in Karlsruhe im Jahre 1996
  • die Aufführung der Schöpfung von J. Haydn in der Petrus-Kirche in Gießen im Jahre 1996
  • die Welturaufführung des Eisenhans von Réne Giessen mit dem Chamber Pop Quintett "Soundmachine"
  • Prokofiews Peter und der Wolf mit den "Marionettes d`Angoulême" in der Kongreßhalle in Gießen im Jahre 1991
  • die Aufführung des Deutschen Requiems von Johannes Brahms im Jahre 1990 in den Kathedralen von Autun und Vèzelay