Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Lehrerbildung als Gemeinschaftsaufgabe

Justus-Liebig-Universität Gießen im Gespräch mit den Schulen der Region

Nr. 37 • 28. Februar 2019

 

Die Lehrerbildung nimmt an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) traditionell einen hohen Stellenwert ein. In den Lehramtsstudiengängen sind rund 25 Prozent aller Studierenden der JLU eingeschrieben; neun von elf Fachbereichen sind an der Lehrerbildung beteiligt. Dem regelmäßigen Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Praxis kommt vor diesem Hintergrund eine besondere Bedeutung zu. Die JLU hat daher am 27. Februar 2019 Vertreterinnen und Vertreter der Oberstufenschulen aus der Region zum jährlichen Kooperationsgespräch eingeladen, mehr als 40 Personen nahmen an der Veranstaltung teil.

In ihrem Grußwort zur Eröffnung der Veranstaltung wies Prof. Dr. Verena Dolle, Erste Vizepräsidentin der JLU, auf die lange und erfolgreiche Tradition des Kooperationsgesprächs hin. „Es ist wichtig, sich regelmäßig auszutauschen und neue Kooperationen anzustoßen, um gemeinsam eine qualitativ hochwertige Lehrerbildung über alle Phasen hinweg gewährleisten zu können“, sagte Prof. Dolle. Sie stellte weitere Kooperationen in Aussicht, etwa im Bereich sogenannter Campusschulen sowie mit Blick auf spezifische Lehr-Lern-Forschungsprojekte.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten im Rahmen unterschiedlicher „Zukunftswerkstätten“ unter anderem die Möglichkeiten der Berufs- und Studienorientierung (BSO), didaktische Modelle inklusiver Pädagogik, Möglichkeiten und Grenzen von Digitalisierung in Schulen, Erfahrungen in der Arbeit mit Geflüchteten sowie Ansätze naturwissenschaftlicher Denk- und Arbeitsweisen im Unterricht, besonders in den MINT-Fächern, sowie zum Thema Geisteswissenschaften mit Zukunft.

Abschließend wurde Aktuelles aus der Universität diskutiert. So konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in aktuelle Forschungen aus dem Bereich der Schulpädagogik und der Praxisphasen gewinnen. Thematisiert wurden auch die Anforderungen in den Bereichen der Medienbildung und der Studienberatung sowie das Strukturentwicklungsprojekt Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL). Das Bund-Länder-Projekt, das im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung gefördert wird, steht unter der Leitidee „Auf die Lehrkraft kommt es an – Auf die Uni kommt es an“. Der Fokus liegt sowohl auf der Professionalisierung der (angehenden) Lehrkräfte als auch auf der Weiterentwicklung der universitären Lehr- und Lernkultur im Lehramtsstudium. „Vor dem Hintergrund der Forderung, allen Kindern und Jugendlichen ungeachtet ihres Geschlechts oder ihrer Herkunft eine hohe Bildungsbeteiligung zu ermöglichen, kommt der Lehrkraft eine besondere gesellschaftliche Verantwortung zu. Hier können wir gemeinsam ansetzen“, so Vizepräsidentin Dolle. Ein elementarer Bestandteil des Projekts sei die phasenübergreifende Vernetzung für eine qualitätsvolle Lehrerbildung. Hier knüpft auch das traditionelle Kooperationsgespräch mit den Schulen der Region an.

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/lehrerfortbildung
www.uni-giessen.de/fbz/zentren/zfl
www.uni-giessen.de/fbz/zentren/zfl/projekte/gol


  • Kontakt


Justus-Liebig-Universität Gießen
Stabsabteilung Studium, Lehre, Weiterbildung und Qualitätssicherung (StL)
Referentin Wissenschaftliche Weiterbildung & Lehrerfortbildung (StL5)
Ludwigstraße 23


Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041