Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Verbund hessischer Hochschulen führt Forschungsinformationssystem ein

Unterstützung bei Managementaufgaben der Forschung - Federführung bei Justus-Liebig-Universität Gießen

Nr. 143 • 18. Juli 2014

Unter Federführung der Justus-Liebig-Universität Gießen hat sich ein Verbund sieben Hessischer Hochschulen (HeFIS-Verbund) mit dem Ziel zusammengeschlossen, koordiniert die Implementierung, Nutzung und Weiterentwicklung von Forschungsinformationssystemen umzusetzen. Verbundpartner sind neben der Justus-Liebig-Universität Gießen, die Philipps-Universität Marburg, die Universität Kassel, die Frankfurt University of Applied Sciences, die Hochschule Fulda, die Hochschule Geisenheim und die Technische Hochschule Mittelhessen. Im Zuge eines gemeinsamen Beschaffungsverfahrens unter Beteiligung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Fachexpertinnen und -experten aus Bibliotheken, Rechenzentren und dem Wissenschaftsmanagement haben sich sechs der Hochschulen für das System Converis des Technologiedienstleisters Thomson Reuters entschieden.

Die Universität Kassel, die bereits ein Forschungsinformationssystem implementiert hat, übernimmt im HeFIS-Verbund eine beratende Funktion. Das Gesamtprojekt wird durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst mit insgesamt knapp einer Million Euro unterstützt und ist eine Maßnahme im Rahmen der gemeinsamen Landeshochschulentwicklungsplanung der hessischen Hochschulen und des Landes Hessen. In der Reihe der lokalen Converis-Neueinführungen fungieren die Justus-Liebig-Universität und die Hochschule Fulda als Pilotstandorte. Das Gesamtprojekt soll im Dezember 2015 abgeschlossen werden.

Das Forschungsinformationssystem soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Fachbereiche, zentrale Einrichtungen und die Hochschulverwaltung bei allen Managementaufgaben der Forschung unterstützen und den Hochschulen zugleich ein Werkzeug zur Verfügung stellen, mit dem Wissenschaftsinstitutionen, Politik, Wirtschaft, Presse und Interessengruppen zeitnah, umfassend und zielgruppenspezifisch über Forschungsaktivitäten an der jeweiligen Hochschule informiert werden können.

  • Kontakt

Projektleitung HeFIS-Verbund an der Justus-Liebig-Universität:  


, Vizepräsident für Wissenschaftliche Infrastruktur
Ludwigstraße 23, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-12023
Fax: 0641 99-12029

Projektkoordinatorin HeFIS-Verbund

Ludwigstraße 23, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-12025

 

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

abgelegt unter: