Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

LOEWE-Projekt zur molekulargenetischen Bestimmung von Blutgruppenmerkmalen

JLU-Medizinerinnen und -Mediziner an Entwicklung von voll automatisiertem Testsystem beteiligt

Nr. 170 • 18. September 2014

Die Bestimmung der klinisch bedeutsamsten häufigen und seltenen Blutgruppenmerkmale soll künftig noch sicherer als bisher mit molekulargenetischen Methoden automatisiert ablaufen. An einem entsprechenden Verbundprojekt der dritten Förderlinie der hessischen Landesexzellenzinitiative LOEWE sind Medizinerinnen und Mediziner des Instituts für Klinische Immunologie und Transfusionsmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen beteiligt. Hauptantragsteller ist die BAG Health Care GmbH aus Lich. Bei der Entwicklung des Testsystems stehen die Blutgruppenmerkmale des Rhesussystems im Fokus. Eine möglichst sensitive, sichere und umfassende Blutgruppendiagnostik ist im Kontext der Versorgung von Patienten mit individuell verträglichen Blutkomponenten von hoher diagnostischer und klinischer Bedeutung. Die Fördersumme für das Projekt liegt bei rund 160.000 Euro, es läuft noch bis 30. Juni 2015.

LOEWE-KMU-Verbundvorhaben der dritten Förderlinie sind Modell- und Pilotprojekte, die die Zusammenarbeit zwischen hessischen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und Wissenschaftseinrichtungen stärken. Der Fokus liegt auf der Einführung marktfähiger und technologisch innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen mit dem Ziel, Mehrwert zu schaffen und Beschäftigung in der Wirtschaft zu sichern. Die Projektlaufzeit beträgt ein bis drei Jahre.

  • Kontakt

, Institut für Klinische Immunologie und Transfusionsmedizin
Langhansstraße 7, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-41500

 

 

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

abgelegt unter: