Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Von „Tumor-Invasion“ bis Klimawandel: Promovierende des GGL stellen ihre Forschungsprojekte vor

8. Jahrestagung des Gießener Graduiertenzentrums Lebenswissenschaften (GGL) am 30. September und 1. Oktober 2015

Nr. 175 • 28. September 2015

Was ist eine „Tumor-Invasion“? Wie kann man den landwirtschaftlichen Rapsanbau verbessern? Welchen Effekt hat der Klimawandel auf Korallen? Wie können Stammzellen den Grippevirus behandeln? Diese Forschungsfragen stehen unter anderem auf dem Programm der diesjährigen Jahrestagung des Gießener Graduiertenzentrums Lebenswissenschaften (GGL). Zum achten Mal stellt sich das GGL am 30. September und am 1. Oktober 2015 der Herausforderung, die enorme Bandbreite der lebenswissenschaftlichen Nachwuchsforschung an der JLU unter einem interdisziplinären Dach zu vereinen. Die Jahrestagung des GGL im Hörsaalgebäude Physik (Heinrich-Buff-Ring 14, 35392 Gießen) wird mit Grußworten von Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn, JLU-Vizepräsident für Studium und Lehre, und Prof. Dr. Eveline Baumgart-Vogt, Direktorin des GGL, eröffnet.

Die Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler stellen ihre aktuellen Forschungsergebnisse in Bereichen wie Ernährung und Stoffwechsel, Biotechnologie und Immunität oder Meereswissenschaften vor. Im Vortragsprogramm und bei zwei Posterausstellungen werden die 130 GGL-Promovierenden, die aus rund 35 Ländern stammen, über ihre Forschungsprojekte berichten. Die besten Präsentationen, Poster, Publikationen und Fotos werden mit Preisen von Sponsoren ausgezeichnet, die von den Promovierenden selbst eingeworben wurden. Dabei werden die beste Sprecherin oder der beste Sprecher von allen Promovierenden gemeinsam durch ein Online-Voting bestimmt.

Gastrednerinnen und -redner aus England, Österreich und Deutschland bereiten die Bühne für die Promovierenden des GGL vor und forschen an renommierten Instituten wie dem Max-Planck-Institut oder dem University College in London. Eine Koryphäe aus der Molekularmedizin ist zum Beispiel der Berliner Charité-Professor Friedrich Luft.

Die Jahrestagung ist eine wichtige Vernetzungsveranstaltung, da nicht nur zukünftige, gegenwärtige und ehemalige Promovierende des GGL, sondern auch ihre Betreuerinnen und Betreuer, nationale und internationale Gastrednerinnen und -redner sowie Industrieaussteller zusammentreffen. Die Tagungsvorträge werden in englischer Sprache präsentiert.

  • Termin

Mittwoch, 30. September 2015 bis Donnerstag, 1. Oktober 2015 (Ende: 19 Uhr)
Eröffnung: Mittwoch, 30. September 2015, 9 Uhr
Ort: Hörsaalgebäude Physik, Heinrich-Buff-Ring 14, 35392 Gießen

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/ggl/events/conference2015
www.uni-giessen.de/ggl/events/conference2015/Programme

  • Kontakt


Gießener Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften
Leihgesterner Weg 52, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-47100

, Telefon: 0641 99-47278

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041

abgelegt unter: