Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Kompetenzorientiert prüfen: Herausforderung im Lehralltag

Poetry-Slammer Lars Ruppel moderiert am 7. Dezember „Tag der Lehre“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) – „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ am Vorabend

Nr. 231 • 4. Dezember 2018

Zum mittlerweile fünften Mal findet am 7. Dezember 2018 der „Tag der Lehre“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) statt. Lehrende, Studierende und interessierte Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen, wenn sich zahlreiche Workshops und Foren ab 9 Uhr im Hauptgebäude der JLU mit dem Thema Prüfungen beschäftigen. Poetry-Slammer Lars Ruppel moderiert den Tag.  Den Auftakt bildet am Vorabend die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“.

Prüfungen bestimmen einen großen Teil des Lehralltags. Alle Studierenden erbringen im Laufe ihres Studiums eine bedeutende Zahl an Leistungsnachweisen, die so angelegt sind, dass die Prüflinge ihre Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen unter Beweis stellen müssen. Damit wird sichergestellt, dass sie optimal auf ihren zukünftigen Berufsalltag vorbereitet sind. Die Konzeption kompetenzorientierter Prüfungen stellt die Lehrenden vor besondere Herausforderungen: eine reine Wissensabfrage ist schnell getätigt und korrigiert, wie aber können alle weiteren Kompetenzen sinnvoll abgefragt und fair bewertet werden? Der Tag der Lehre möchte unter der Überschrift „Kompetenzorientiert prüfen“ vielfältige Antworten auf diese Frage liefern.

Der mittlerweile zum fünften Mal stattfindende Tag der Lehre trägt zu einer lebendigen Auseinandersetzung und zur kreativen Weiterentwicklung der Lehre an der JLU bei. Die Dozentinnen und Dozenten haben die Möglichkeit zum Austausch, können sich mit ihrer eigenen Lehre auseinandersetzen, anderen Lehrenden Best-Practice-Beispiele weitergeben, gemeinsam neue Ideen entwickeln und Impulse für die Verbesserung der eigenen Lehre mitnehmen.

Den Auftakt des Tages bildet der Plenarvortrag von Prof. Dr. Harald Rau (Professur für Kommunikationsmanagement an der Ostfalia HAW, Salzgitter). Er beschäftigt sich mit der Frage, wie eine Klausur, die oft als „Prototyp“ für reine Wissensabfragen verstanden wird, kompetenzorientiert gestaltet werden kann. Im Verlauf des Tages rücken weitere Prüfungsformen in den Blick. In einstündigen Foren und in Kurz-Workshops werden klassische Prüfungen (Multiple Choice Klausuren, mündliche Prüfungen, Referate und Versuchsprotokolle, schriftliche Haus- und Abschlussarbeiten) ebenso behandelt wie alternative Prüfungsformen, die im Rahmen der Digitalisierung möglich werden.

Moderiert wird der Tag durch den bekannten Poetry Slammer und Performancekünstler Lars Ruppel. Er lässt selbst Prüfungen zu einem Gedicht werden und sorgt für einen kreativen Ein- und Ausklang des Tages. Verantwortlich für die Organisation ist das Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) im Rahmen des Projekts „Einstieg mit Erfolg 2020“. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Am Vorabend des Tags der Lehre findet die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ statt. Fernab vom einsamen Schreibtisch können die Studierenden der JLU ihre Schreibprojekte in produktiver und motivierender Atmosphäre vorantreiben. Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben sowie individuelle Speed-Schreibberatungen helfen dabei, die nahenden Deadlines zu halten.

Alle interessierten Lehrenden und Studierenden der JLU sind zu beiden Terminen herzlich eingeladen! Um Anmeldung wird gebeten, doch auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Termin

„Tag der Lehre“: 7. Dezember 2018, 9 bis 16 Uhr, JLU-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, Gießen
„Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“: 6. Dezember 2018, 17 bis 22.30 Uhr – Universitätsbibliothek, Otto-Behaghel-Str. 8, 35394 Gießen

  • Weitere Informationen

„Tag der Lehre“:
Anmeldung: http://www.uni-giessen.de/tdl18  
Kontakt: Michaela Müller, 0641-98442149
„Lange Nacht“:
Anmeldung: www.uni-giessen.de/schreibberatung_langenacht2018
Kontakt: , 0641-98442152

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041