Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Smetana, Dvorak und eine Erstaufführung beim Semesterabschlusskonzert

JLU-Präsident und Gießener Hochschulgesellschaft laden zum Konzert des Universitätsorchesters am 9. Februar 2019 in der Kongresshalle ein

Nr. 24 • 31. Januar 2019

PM2419plakat_2018_ws_trkis.png
Plakat
Das Universitätsorchester der Justus-Liebig-Universität Gießen widmet sich den beiden bekanntesten tschechischen Komponisten: Beim Semesterabschlusskonzert am Samstag, 9. Februar 2019, stehen „Die Moldau“ von Bedrich Smetana und die 7. Symphonie in d-moll op. 70 von Antonin Dvorak auf dem Programm. Beide Stücke umrahmen die europäische Erstaufführung von Kevin Beavers‘ „Symphony“. Der Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und die Gießener Hochschulgesellschaft laden herzlich in die Kongresshalle Gießen ein. Das Konzert unter der Leitung von Universitätsmusikdirektor Stefan Ottersbach beginnt um 19.30 Uhr; ab 18.30 Uhr wird der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Karsten Mackensen im Foyer eine Konzerteinführung anbieten.

Zu Beginn des Konzerts erklingt mit „Die Moldau“ der populärste Satz der Symphonischen Dichtung „Mein Vaterland“, mit dem Bedrich Smetana seiner Heimat ein klingendes Denkmal geschaffen hat. Nach „Symphony“, das der in Düsseldorf lebende Komponist Beavers im Jahr 2005 als Auftragswerk für die California Symphony schrieb, bildet die 7. Symphonie von Dvorak den Abschluss des Programms. Das im Vergleich zu anderen Werken Dvorak relativ unbekannte Symphonie wurde unter dem Eindruck einer Aufführung der 3. Symphonie von Johannes Brahms von Dvorak komponiert. Trotz aller unverkennbaren böhmischen musikalischen Themen und Motive ist der Einfluss Brahms‘ immer zu hören.

Eintrittskarten zu 14 € (ermäßigt 7 €) sind zzgl. VVK-Gebühr bei der Tourist-Info (Schulstraße 4, Gießen) erhältlich, Restkarten gibt es ab 18.30 Uhr an der Abendkasse.

  • Termin

Semesterabschlusskonzert: Samstag, 9. Februar 2019, 19.30 Uhr, Kongresshalle, Berliner Platz, Gießen
Konzerteinführung: 18.30 Uhr, Foyer der Kongresshalle

  • Kontakt


Telefon: 0179 109 6711

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041