Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Doktoranden präsentieren aktuelle Forschung

 
Spitzenwissenschaft im Mittelpunkt der vierten Jahrestagung des Internationalen Gießener Graduiertenzentrums Lebenswissenschaften (GGL)

Nr. 241 • 12. September 2011


Einblick in exzellente und innovative Forschungsergebnisse bietet die vierte Jahrestagung des Internationalen Gießener Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften (GGL) der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) am 21. und 22. September 2011. Rund 160 Doktorandinnen und Doktoranden stellen ihre Arbeiten vor – darunter Projekte auf dem Gebiet der Krebs-, Lungen- und Genforschung. Eröffnet wird die Jahrestagung des GGL am Mittwoch, 21. Sep-tember 2011, um 9 Uhr mit Grußworten von Prof. Dr. Katja Becker, Zweite Vizepräsidentin der JLU, und Prof. Dr. Eveline Baumgart-Vogt, Direktorin des GGL.

Mit Vorträgen und Posterpräsentationen vermitteln die Doktoranden im Rahmen der Tagung die Inhalte ihrer Projektarbeit. Die Promovierenden können so ihre Forschungsprojekte nicht nur vor Publikum aus einem breitgefächerten Spektrum lebenswissenschaftlicher Fachrichtungen präsentieren, sondern auch mit anderen Wissenschaftlern in Kontakt treten. Die Veranstaltung ist international – die Doktoranden stammen unter anderem aus China, Indien, Pakistan, Südamerika, Afrika, Polen und Deutschland. Die Einführung in die einzelnen thematischen Sektionen wird von Gastrednern aus dem Inland sowie aus Großbritannien, Norwegen, den USA und Australien übernommen. Das GGL ist erfreut darüber, dass es anlässlich seiner Tagung Spitzenwissenschaftler wie Prof. Dr. Rainer Fischer, Direktor des Fraunhofer Instituts für Molekularbiologie und angewandte Ökologie, begrüßen darf.

Eine Preisverleihung für die besten drei Vorträge und Poster sowie die beste Publikation als Erstautor runden die Veranstaltung ab. Zudem wird in einem Wettbewerb das beste GGL-Foto in den Kategorien Laborarbeit, Forschung und studentischem Leben gekürt. Die Preisverleihung beginnt am Donnerstag, 22. September 2011, um 18.30 Uhr im Hörsaal der Physik (Heinrich-Buff-Ring 14).

  • Termin:

Mittwoch, 21. September, bis Donnerstag, 22. September 2011
Eröffnung: Mittwoch, 21. September 2011, 9 Uhr
Ort: Hörsäle der Physik, Heinrich-Buff-Ring 14, 35392 Gießen

Die Vorträge beginnen am Mittwoch, 21. September 2011, um 9 Uhr und am Donnerstag, 22. September 2011, um 8.30 Uhr.

  • Kontakt:

Prof. Dr. Eveline Baumgart-Vogt
Gießener Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften
Aulweg 129, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-47100; Fax: 0641 99-47258

Herausgegeben von der Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

abgelegt unter: