Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Universität Gießen trauert um Prof. Dr. Manfred Weiß

Langjähriges Mitglied des JLU-Hochschulrates am 5. März 2019 verstorben

Nr. 46 • 14. März 2019

PM4619Prof.ManfredWei_verstorben.jpg
Prof. Dr. Manfred Weiß. Foto: Rolf K. Wegst
Die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) trauert um ihr langjähriges Hochschulratsmitglied Prof. Dr. Manfred Weiß. Der Bildungsforscher und Wirtschaftswissenschaftler ist am 5. März 2019 im Alter von 76 Jahren verstorben.

Als Forscherpersönlichkeit aus dem Bereich der Bildungsökonomie und Bildungsforschung hat Prof. Weiß den Hochschulrat der JLU in den vergangenen Jahren sehr bereichert. Er gehörte dem Gremium seit dem 1. April 2010 an, nachdem er vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) im Benehmen mit dem Präsidium der JLU zum Mitglied benannt und insgesamt dreimal bestellt worden war. Zuletzt war er mit Erlass vom 24. November 2017 für eine dritte Amtszeit vom 1. März 2018 bis zum 28.Februar 2022 bestellt worden.

Prof. Dr. Manfred Weiß war assoziierter Wissenschaftler am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler hatte 1987 eine Vertretungsprofessur für Bildungsökonomie an der State University of Buffalo inne. 1998 wurde er zum Honorarprofessor für Bildungsökonomie und -forschung in Erfurt ernannt. Weitere Lehrtätigkeiten nahm er in Mannheim wahr. Prof. Weiß übernahm zahlreiche Funktionen in Gremien und bildungs-wissenschaftlichen Projekten; er war zum Beispiel Mitglied des ersten nationalen PISA-Konsortiums.

Trotz seiner schweren Erkrankung hat Prof. Weiß die Arbeit des Hochschulrates der JLU bis zuletzt mit seiner großen, umfassenden Kompetenz unterstützt und mitgestaltet. „Seine konstruktiven Anregungen, hilfreichen Anmerkungen, Hinweise, Ratschläge und inhaltlichen Vorschläge haben die Arbeit des Hochschulrates immer bereichert“, betont der Hochschulratsvorsitzende Karl Starzacher, Rechtsanwalt und Hessischer Finanzminister a.D.: „Dafür sind wir ihm sehr dankbar. Dankbar sind wir aber auch für die immer sehr angenehmen, ja freundschaftlichen Begegnungen. Er war für uns ein Kollege und Freund. Wir werden ihn nicht vergessen.“ Und JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee ergänzt für das Präsidium ebenfalls in großer Dankbarkeit: „Prof. Weiß hat die Arbeit dieses wichtigen Gremiums der JLU von Anfang an bis zur letzten Sitzung im Januar 2019 in drei Amtszeiten entscheidend mit geprägt. Seine wertvollen Impulse sind unvergessen und haben Bestand.“

Die Justus-Liebig-Universität Gießen wird Prof. Dr. Manfred Weiß stets ein ehrendes Andenken bewahren.


Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041






abgelegt unter: