Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Hochschuldidaktischer Workshop für Lehreinsteiger_innen: Fit für die Lehre

Der Workshop vermittelt Ihnen die Grundlagen rund um Planung und Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen. Sie erhalten Unterstützung bei der Gestaltung Ihrer Semester- und Sitzungspläne, lernen lernförderliche aktivierende Methoden kennen und erhalten Tipps für den Lehralltag.
Wann 27.10.2017 um 09:00 bis
01.12.2017 um 17:00
Wo Phil II, Karl-Glöckner-Straße 21b, 35394 Gießen, Haus B, Raum 005a (Lernwerkstatt)
Name
Kontakttelefon 0641-98442-145
Teilnehmer alle Lehreinsteiger_innen
Termin übernehmen vCal
iCal

 










 

 

 




 

 zur Anmeldung

Bitte beachten Sie: Der Workshop besteht aus mehreren Teilen.
Die Termine im Einzelnen:
Teil I: Fr., 27.10.17 (9.00 - 17.00 Uhr)
Teil II: Fr., 01.12.17 (9.00 - 17.00 Uhr)
Zwischen Teil I und II führen Sie in Tandems eine Kollegiale Hospitation durch. Die Termine dafür werden individuell vereinbart.

Referentin:

Dr. Gabi Dübbelde (Hochschuldidaktik des ZfbK)

Inhalte und Methoden:

Sie geben im WiSe 2017/2018 Ihr erstes oder eines Ihrer ersten Seminare und haben noch keine bzw. wenig Lehrerfahrung? Dieser Workshop unterstützt Sie bei der Planung und Durchführung Ihrer Lehrveranstaltung. Sie bekommen Einblick in die psychologischen Grundlagen von Lehr-/Lernprozessen, lernen lernförderliche und aktivierende didaktische Methoden kennen, erhalten Hilfsmittel zur Planung Ihrer Semester- und Sitzungspläne und beschäftigen sich mit Aspekten der Lernprozessbegleitung, des Prüfens und Bewertens und der Evaluation. Jede Input-Einheit wird mit einer praktischen Übung abgeschlossen, in der Sie an ihrer eigenen Lehrveranstaltungsplanungen arbeiten und sich dazu mit den anderen Teilnehmer_innen austauschen können.

Am Ende des erstem Workshop-Tages werden Tandems für kollegiale Hospitationen gebildet.

Am zweiten Workshop-Tag werden Ihre bis dahin gemachten Erfahrungen in der Lehre und in den kollegialen Hospitationen reflektiert und ausgewertet. Ziel ist es, dass Sie sich über Ihr eigenes Lehrprofil bewusst werden, Ihre Stärken und Schwächen als Lehrende_r einordnen können und Ihre Lehrkompetenz entsprechend den eigenen Zielsetzungen weiterentwickeln. Inhaltlich werden wir uns an diesem Tag weiterhin mit Themen beschäftigen, die v.a. im Verlauf und gegen Ende einer Lehrveranstaltung relevant sind. Wie auch beim ersten Tag wird dabei der Transfer auf Ihre eigenen Lehrveranstaltungen ein wichtiger Fokus sein.

Nach dem Workshop haben Sie die Möglichkeit, zusätzliche Termine für Einzelberatungen und/oder Expertenhospitationen zu vereinbaren.

Indendierte Lernergebnisse:

Die Teilnehmer_innen sind nach dem Workshop in der Lage, ...

Teil I:

  • lernförderliche Aspekte des Lernens und Lehrens zu benennen;
  • Lernziele für die Lehrveranstaltung und für Einzelsitzungen zu formulieren;
  • Sitzungspläne nach didaktischen Gesichtspunkten zu konzipieren;
  • lernförderliche und aktivierende Methoden in geeigneter Weise bei der Lehrplanung zu berücksichtigen;

Teil II:

  • die eigene Lehre und das eigene Rollenverständnis als Lehrende_r kritisch zu reflektieren;
  • lernförderliche Aspekte bei der Begleitung von Lernprozessen zu benennen;
  • Methoden zum Einholen von Feedback zu benennen und zielgerichtet auszuwählen;
  • Prüfungen nach dem Prinzip des Constructive Alignment zu gestalten

    Hinweis:

    Diese Veranstaltung ist mit 20 AE im Kompetenzfeld "Lehren und Lernen" auf das Zertifikat "Kompetenz für professionelle Hochschullehre" des Hochschuldidaktischen Netzwerks Mittelhessen (HDM) anrechenbar.

    Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts "Einstieg mit Erfolg 2020" angeboten.

    Zurück zur Übersicht