Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Tag der Lehre 2018 - Workshop "Voneinander lernen: Kompetenzorientierung in der Prüfung für große und kleine Gruppen"

Als Lehrende stehen Sie vor der Aufgabe, Studierende auf Prüfungen vorzubereiten. Eine frühzeitige aktive Einbindung der Studierenden in diesen Vorbereitungsprozess fördert den Lern- und Prüfungserfolg.
Wann 07.12.2018
von 10:45 bis 12:45
Wo JLU Universitätshauptgebäude, Ludwigstraße 23 35390 Gießen - Seminarraum 315
Name
Kontakttelefon 0641/98442-149
Teilnehmer alle Lehrenden
Termin übernehmen vCal
iCal

Moderation

Prof. Dr. Harald Rau

 

Veranstaltungsbeschreibung

 

Im Workshop lernen sie Methoden dafür kennen: Mit Hilfe von Tools, wie der „Kann-Listen-Methode“ steigern Sie beispielsweise die Selbstorganisationskompetenz und die Übernahme von Verantwortlichkeiten der Studierenden in der Prüfungsvorbereitung.

Die Methode der „Peer Instruction“ legt den Fokus auf die Wissensvermittlung unter den Studierenden und trägt damit zur fundierten Auseinandersetzung mit den Inhalten bei. Digitale Werkzeuge, die für die Umsetzung solcher Methoden zur Verfügung stehen, bieten Mehrwerte z.B. hinsichtlich der zeit- und ortsunabhängigen Gestaltung von Lernprozessen.

Sie erfahren, wie aktuelle Webanwendungen, Bluetooth und Tablets das Lernen Ihrer Studierenden produktiv verändern helfen. Zugleich bieten Ihnen diese Prozesse die Chance, von Ihren Studierenden zu lernen: Sie erhalten frühzeitig konstruktive Rückmeldungen zum Lernstand Ihres Zielpublikums und können die Fragen, die in der Vorbereitung generiert werden, auch als Prüfungsfragen nutzen.

Weitere Informationen über diesen Termin…