Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Hochschuldidaktischer Workshop: Rhetorik in der Hochschullehre

Ihre Lehrveranstaltungen leben nicht nur von spannenden Themen, sondern auch von Ihrem überzeugenden Auftreten. In diesem Workshop trainieren Sie den gekonnten Einsatz von Rhetorik auf Grundlage von Kommunikationstheorien.
Wann 08.11.2017 um 12:00 bis
13.12.2017 um 17:30
Wo ZfbK, Karl-Glöckner-Str. 5a, 35394 Giessen, Raum 108
Name
Kontakttelefon 0641-98442-145/-149
Teilnehmer alle Lehrenden
Termin übernehmen vCal
iCal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Anmeldung

Bitte beachten Sie: Der Workshop besteht aus 2 Teilen, die nur zusammenhängend buchbar sind.

Die Termine im Einzelnen:

Teil I: Mi, 08.11.2017, 12:00-17:30h

zwischen den beiden Terminen: verpflichtende schriftliche Reflexion zu einer Videoübung

Teil II: Mi, 13.12.2017, 12:00-17:30h

 

nach den beiden Terminen kann optional eine Expertenhospitation vereinbart werden

Veranstalter:

Hochschuldidaktische Weiterbildung (JLU)

 Referentin:

Dr. Ulrike Nespital (ZfbK)

Inhalte und Methoden:

Zu einer gelungenen Lehrveranstaltung tragen eine angemessene Eigenpräsentation und der gekonnte Einsatz von Rhetorik maßgeblich bei. Dabei spielen Selbstreflexion, Eigen- und Frendwahrnehmung sowie eine rhetorisch-analytische Beobachtungsfähigkeit eine wesentliche Rolle. Des Weiteren ist es wichtig, dass Lehrende hörerorientiert und unmissverständlich mit den Studierenden kommunizieren können.

In diesem Workshop werden Grundlagen der Kommunikationstheorie erläutert und anhand von Beispielen und Übungen veranschaulicht. Es wird die Möglichkeit gegeben, Fragearten und Argumentationstechniken in simulierten Gesprächs- und Diskussionsrunden anzuwenden und zu festigen sowie die eigene Vortragsweise zu präsentieren und durch Feedback zu verbessern. Videoaufnahmen helfen, das eigene kommunikative Verhalten zu reflektieren und zu optimieren.

Im Anschluss an die beiden Workshoptage erhalten die Teilnehmer_innen Gelegeneit, einen Termin für eine Expertenhospitation ihrer Lehrveranstaltung (anrechenbar auf das hochschuldidaktische Zertifikat, s.u.) zu vereinbaren.

Intendierte Lernergebnisse:

Die Teilnehmenden sind in der Lage,

  • eigene kommunikative Verhaltensweisen, Stärken und Schwächen reflektieren zu können.
  • Kommunikationsstrukturen erkennen und analysieren zu können.
  • hörerorientiertes Kommunizieren zu verbessern.

Hinweis:

Der Workshop ist mit 16 AE im Kompetenzfeld "Lehren und Lernen" auf das Zertifikat "Kompetenz für professionelle Hochschullehre" des Hochschuldidaktischen Netzwerks Mittelhessen (HDM) anrechenbar. Im Falle einer nachgeschalteten Expertenhospitation können hierfür weitere 2 AE angerechnet werden.

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts "Einstieg mit Erfolg 2020" angeboten.

 Zurück zur Übersicht