Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Scientists4Future in Gießen

Klima-Aktionstag am 20.9. mit JLU-Beteiligung
Wann 20.09.2019
von 11:00 bis 13:00
Wo Kirchenplatz
Termin übernehmen vCal
iCal

Beim Klima-Aktionstag am 20.9. sind auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der JLU beteiligt. Die Ortsgruppe von Scientists4Future trifft sich um 11 Uhr auf dem Kirchenplatz und freut sich über weitere Unterstützung - auch über den 20.9. hinaus.

 

Um den Forderungen der "Fridays for Future"-Bewegung (FFF) der Schülerinnen und Schüler nach Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels eine wissenschaftliche Grundlage zu geben, haben sich bundesweit tausende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter dem Namen "Scientists for Future" (S4F) zusammengefunden. Auch in Gießen existiert mit S4F Gießen eine Gruppe von engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedenster Disziplinen, die sich aktiv in die aktuellen Diskussionen einbringt und die regionalen Aktionen der Gießener "Fridays for Future"-Bewegung wissenschaftlich unterstützt - zum Beispiel bei Podiumsdiskussionen, Kundgebungen oder themenspezifischen Informationsveranstaltungen. Dabei bleiben die "Scientists for Future" unabhängig und politisch neutral, verleihen jedoch den Forderungen von FFF Legitimation und faktenbasierten Nachdruck.

Um eine möglichst vielfältige Expertise anbieten zu können, sind alle Mitglieder der JLU herzlich eingeladen, sich bei S4F zu engagieren und mit ihrem Fachwissen dazu beizutragen, eine nachhaltigere und sozial gerechtere Zukunft mitzugestalten. Angesprochen sind Personen aller Fachdisziplinen - unabhängig davon, auf welcher Stufe der Karriereleiter sie sich befinden und ob sie direkt in der Forschung tätig sind. Die Beteiligung von S4F Gießen an Kundgebungen und Diskussionsrunden dient nicht nur der Unterstützung der Schülerinnen und Schüler, sondern stellt auch einen neuen Weg dar, um einer breiten Öffentlichkeit Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung zugängig zu machen.

S4F Gießen wird noch in diesem Jahr Veranstaltungen zum Thema "Forschung zum Klimawandel" an Schulen in der Region anbieten. Die Veranstaltungsreihe wird gerade in Abstimmung mit Fridays for Future Gießen konzipiert. Um Angebote wie diese zielgruppengerecht umzusetzen, wäre auch das Engagement von Didaktikerinnen und Didaktikern wünschenswert.

Wer sich für S4F Gießen interessiert, kann sich unter registrieren, um regelmäßig Informationen über die Aktivitäten der Gruppe und die Möglichkeiten zum Engagement zu erhalten.

 

  • Weitere Informationen:


Stellungnahme von "Scientists for Future": "The concerns of the young protesters are justified: A statement by Scientists for Futureconcerning the protests for more climate protection"