Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Klimawandel und Landwirtschaft

Hochschultagung des Fachbereichs Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement zum Thema "Klimawandel und Landwirtschaft"
Wann 07.12.2018
von 10:00 bis 15:00
Wo Aula der JLU, Ludwigstr. 23, 35390 Gießen
Name
Kontakttelefon +49 641 99-37380
Teilnehmer Wissenschaftler*innen, Studierende, Berater*innen, Unternehmer*innen und interesierte Bürger*innen.
Eine Anmeldung per E-Mail ist erwünscht an: HST@agrar.uni-giessen.de
Termin übernehmen vCal
iCal

Verdortes Getreide, wenig Viehfutter, verheerende Waldbrände, sinkende Grundwasserstände - die Auswirkungen der extremen Trockenheit 2018 machen sich in vielen Bereichen bemerkbar. Dabei ist ein einzelnes Ereignis wie dieses nicht unmittelbar auf den Klimawandel zurückzuführen. Allerdings: die Zunahme der Häufigkeit solcher Extrema sollten Anlass zum Umdenken geben.

Die diesjährige Hochschultagung des FB Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagemnt beschäftigt sich in vielen Facetten mit dem Klimawandel und dessen Auswirkungen auf die Landnutzung. Welche Ackerfrüchte werden 2050 in Deutschland angebaut? Gibt es züchterische Möglichkeiten gegen den Trockenstress? Ist der Weinbau der Gewinner höherer Temperaturen? Mit welchen neuartigen Schädlingen wird in Deutschland zu rechnen sein? Wird der Bewässerungsfeldbau auch bei uns das Produktionssystem der Zukunft sein?

 

Das vollständige Programm finden Sie unter "weiteren Informationen über diesem Termin"

Weitere Informationen über diesen Termin…