Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

2.Vortragsveranstaltung der Medizinischen Gesellschaft Gießen e.V. im Sommersemester 2018

Zu ihrer öffentlichen Vortragsreihe im Sommersemester 2018 lädt die Medizinische Gesellschaft Gießen e.V. am Fachbereich Medizin der JLU alle interessierten Fachleute und Laien herzlich ein.
Wann 16.05.2018
von 18:00 bis 20:00
Wo Ernst-Leitz-Hörsaal des Biochemischen Instituts, Friedrichstraße 24, 35392 Gießen
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

Prof. Dr. Hakan Akintürk (Abt. für Kinderherz-Chirurgie, UKGM, JLU, Gießen)

Kleines Linksherz, was nun?
20 Jahre Erfahrung mit der „Gießen-Hybrid“
Herz-Operation bei Kindern

 

Prof. Dr. Christian Jux (Leiter der Abt. für Kinderherz-Chirurgie, UKGM, JLU, Gießen)

Leben mit einem halbem Herzen:
kein halbherziges Leben!

 

Die zweite Veranstaltung steht ganz im Zeichen der Kinderherzchirurgie, einem Alleinstellungsmerkmal der Gießener Hochschulmedizin. Die Geburt von Babies mit einem angeborenen Herzfehler, wie einer zu kleinen linken Herzkammer, sollte in speziellen Zentren erfolgen. Das Kinderherz-Zentrum des UKGM in Gießen verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Behandlung von Neugeborenen mit so einem „Hypoplastischen Linksherzsyndrom“, wobei direkt nach der Geburt die ersten Schritte der kardiologischen Intervention bzw. eines kinderherzchirurgischen Eingriffs erfolgen können.  Prof. Hakan Akintürk (Abt. für Kinderherz-Chirurgie, UKGM, Gießen) berichtet in seinem Referat: „Kleines Linksherz, was nun?“ über die Ergebnisse des in Gießen entwickelten „Hybrid“-Behandlungsverfahrens, das zur Korrektur der zu kleinen linken Herzkammer eingesetzt wird. Anhand konkreter Beispiele wird der Leiter des Zentrums, Prof. Christian Jux, in seinem Vortrag: „Leben mit einem halben Herzen“ die medizinischen Erfolge des Verfahrens aber auch die Folgeprobleme der betroffenen Kinder im Alltag mit ihrem Ein-Kammer-Blutkreislauf aufzeigen.