Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Informationen zu Energie und zur Corona-Pandemie

Infos zu Energie und zur Corona-Pandemie

Inhalt

FAQ zu Energie

FAQ Energy English Version

FAQ zu Corona

FAQ Corona English version

 

 Stand 28. September 2022 - For English version please see below

Update zur Energieversorgung und zum Umgang mit dem Coronavirus

 

Sehr geehrte Mitglieder und Angehörige der JLU,

 

das ging schneller als erwartet: Eben haben wir noch über Sommerhitze und Dürre geklagt, und plötzlich ist es kalt geworden. Nicht nur draußen – auch unsere Lehrräume, Labore und Büros sind merklich abgekühlt. Die ungewöhnlich herbstliche Witterung hat uns dazu veranlasst, die Heizungsanlage bereits in Betrieb zu nehmen.

 

Ehrgeiziges Einsparziel

 

Jetzt beginnt die schwierige Phase in der Energieversorgung, auf die wir uns an der JLU seit einigen Monaten vorbereitet haben. Sie wissen, dass es unser Beitrag zur Versorgungssicherheit in der Region sein muss, in diesem Herbst/Winter möglichst ein Viertel unseres Energieverbrauchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einzusparen. Dieses Ziel lässt sich nur mit einer Reihe von robusten, das heißt in der Breite wirksamen und spürbaren Maßnahmen erreichen, wobei wir in den kommenden Wochen und Monaten immer wieder nachzusteuern bereit sein müssen – je nach gesammelter Erfahrung mit der einen oder anderen Maßnahme und je nach Witterungslage und Entwicklung des Energiemarktes.

 

Dank an die JLU-Angehörigen

 

Wie also kommen wir alle gemeinsam durch den Winter, ohne dass einzelne Gruppen besonders benachteiligt werden, Studierende und Beschäftigte dauerhaft frieren oder Forschung und Lehre eingeschränkt werden müssen? Mit diesen Fragen beschäftigen sich der Krisenstab und die Verwaltung der JLU bereits seit längerer Zeit auf der Grundlage der von den Expertinnen und Experten erstellten Analysen, Optionen und Szenarien. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, Ihnen dafür zu danken, dass Sie mit Ihrem verantwortungsbewussten Verhalten sowie mit eigenen Ideen und Anregungen dazu beigetragen haben, Maßnahmen zu entwickeln und auszugestalten, mit denen wir unser ehrgeiziges Energiesparziel erreichen wollen. Auch zukünftig sind wir für weitere Vorschläge und Anregungen dankbar.

 

Aktuelle Maßnahmen

 

Alle Maßnahmen, mit denen wir aktuell planen, finden Sie in den Energie-FAQ unter https://www.uni-giessen.de/org/admin/stab/bfn/faq_energie. Wesentlich ist weiterhin die Beheizung der Räume auf 19 Grad montags bis donnerstags jeweils von 8 bis 18 Uhr. Freitags sollen Flächen, wo es sinnvoll und vertretbar ist, möglichst nicht in Präsenz genutzt werden, um den Betrieb der Heizungsanlagen flächendeckend abzusenken und auch um den Stromverbrauch zu reduzieren. In den allermeisten Gebäuden setzt dies voraus, dass Sie alle - etwa über die Einstellung Ihrer individuellen Thermostate in den Büros und in den Seminarräumen - an der Einhaltung der vorgesehenen Temperaturen (maximal 19 Grad montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr, abgesenkt am Freitag und am Wochenende) mitwirken (siehe unten).

 

Temperatureinstellung

 

Uns hat zuletzt oft die Frage erreicht, wie die Temperatureinstellung in den JLU-Räumlichkeiten funktioniert. Tatsächlich können wir nicht einfach einen Hebel umlegen, um wie durch Zauberhand in allen 200 JLU-Gebäuden  genau 19 Grad zu erreichen. Das funktioniert lediglich in einigen neueren Häusern. Beim größten Teil des Gebäudebestands sind wir unbedingt auf die Mithilfe der Beschäftigten angewiesen. Wir bitten Sie daher darum, die folgenden Punkte zu beachten:

-  Bitte stellen Sie das Thermostat Ihrer Heizkörper auf einen Wert zwischen 2 und 3 ein. Ob für das Erreichen des 19-Grad-Ziels die 2 ausreicht oder vielleicht doch die 3 nötig ist, hängt von den jeweiligen Räumlichkeiten ab. Um das zu überprüfen, besteht für die JLU-Einrichtungen die Möglichkeit, aus zentralen Mitteln digitale Thermometer zu beschaffen. Genaue Informationen dazu finden Sie in unseren FAQ.

-  Ab 18 Uhr bzw. außerhalb der Heizzeiten sollte das Thermostat auf 1 gestellt werden.

-  Bitte kalkulieren Sie ein, dass die 19 Grad noch nicht bei Dienstbeginn erreicht sein können und dass die Heizkörper morgens eine gewisse Vorlaufzeit benötigen.

-  Da der Betrieb von elektrischen Heizlüftern in den JLU-Liegenschaften nicht erlaubt ist, empfehlen wir für diese Vorlaufzeit, je nach persönlichem Temperaturempfinden, gegebenenfalls zusätzlich den Einsatz von Hilfsmitteln, wie zum Beispiel wärmere Kleidung, heiße Getränke oder Decken.

 

„Wärmeorte“ und Bibliotheken

 

Ein Ergebnis unserer Gespräche mit den Studierenden ist die Bereitstellung sogenannter „Wärmeorte“, sowohl für die Lehre am Freitag und Samstag als auch für Studierende, die an der JLU arbeiten möchten. Die vollständige Liste dieser Orte finden Sie in Kürze ebenfalls in den Energie-FAQ. Einer dieser Wärmeorte wird auch die Universitätsbibliothek sein. In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass wir die Sorgen der Studierenden wegen der angekündigten Verkürzung der Öffnungszeiten der Bibliotheken sehr ernst nehmen und entschieden haben, den Studierenden an dieser Stelle entgegen zu kommen. Mittlerweile steht fest, dass die Universitätsbibliothek auch über den 1. Oktober hinaus die gewohnten Öffnungszeiten anbieten wird (montags bis sonntags von 7.30 Uhr bis 23 Uhr). Ganz aktuell prüft die Universitätsbibliothek zudem noch, ob sie anders als zunächst geplant auch in der ersten Januarwoche geöffnet werden kann.

 

Nachteilsausgleich

 

Da uns von Seiten der Studierenden berechtigte Nachfragen zu Nachteilsausgleichen wegen der aktuellen Situation erreicht haben: Die JLU hat als einzige Universität in Hessen ihre Corona-Satzung (https://www.uni-giessen.de/mug/7/7_34_C) verlängert, in der besondere Regelungen für Lehre und Prüfungen enthalten sind. Sie gilt auch im Wintersemester 2022/23.

 

Impftage

 

Der Krisenstab beschäftigt sich nicht nur mit der Energieproblematik, sondern nach wie vor auch mit der Corona-Pandemie. Wir werden die Situation weiter beobachten und gegebenenfalls auf geänderte Rahmenbedingungen reagieren. In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass am heutigen Mittwoch der nächste Impftag an der JLU stattfindet. Von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr besteht wieder die Möglichkeit, sich impfen zu lassen – unter anderem auch mit den angepassten Omikron-Impfstoffen (sowohl der Variante BA.1 als auch der Variante BA.4/.5). Alle Informationen zu den Impftagen finden Sie wie gewohnt unter https://www.uni-giessen.de/coronavirus-energie/faq/FAQ/#coronaimpfungen

 

Kritik und Anregungen

 

Sie finden alle Infos sowohl zur Energiethematik als auch zur Corona-Pandemie wie gewohnt online unter https://www.uni-giessen.de/coronavirus-energie. Die Seite stellt jeweils den aktuellen Stand der Planungen dar. Wie das eingangs erwähnte Beispiel zeigt: Voraussichtlich halten bei einer Krise diesen Ausmaßes nicht alle unsere Pläne dem Realitätscheck stand. Wir werden mit Sicherheit an der einen oder anderen Stelle nachsteuern müssen. Die herzliche Bitte lautet: Lassen Sie uns darüber ins Gespräch kommen – für Kritik und Anregungen stehen wir Ihnen unter der Adresse energie@uni-giessen.de zur Verfügung. Studierende können sich mit allen lehrbezogenen Anliegen darüber hinaus an die Adresse studieren@uni-giessen.de wenden.

 

Wir wünschen Ihnen allen einen guten Start in das Wintersemester 2022/23. Bitte bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee

Präsident

 

Prof. Dr. Katharina Lorenz

Vizepräsidentin für Studium und Lehre

 

Prof. Dr. Martin Kramer

Vizepräsident für Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

 

Prof. Dr. Alexander Goesmann

Vizepräsident für Wissenschaftliche Infrastruktur

 

Susanne Kraus

Kanzlerin

 

 

 

 

Information on energy supply and update on how to deal with the coronavirus

 

 

 

 

Rspalte