Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Informationen zum Umgang mit der Coronavirus-Pandemie

  • Hauptgebäude der JLU

Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Inhalt

FAQ zu Corona

FAQ English version


Konzepte der Fachbereiche für das Hybridsemester an der JLU

Neu an der JLU? Informationen zum Studienbeginn



Stand 15. September 2020 - For English version please see below

Update vom 15. Oktober 2020 zum Umgang mit dem Coronavirus

 

Die starke Zunahme an Corona-Infektionsfällen – bundesweit, landesweit, aber auch in der Universitätsstadt Gießen und im Landkreis Gießen – zeigt, dass wir mit unseren frühzeitig beschlossenen verschärften Sicherheits- und Hygienemaßnahmen im Hinblick auf das bevorstehende Wintersemester an der JLU richtigliegen. Der Anstieg der Fallzahlen zum Einstieg in die kalte Jahreszeit kommt nicht unerwartet; wir alle müssen uns über die kommenden Monate auf eine „Normalität unter Pandemiebedingungen“ einstellen. Die gestrige Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin hat allen den Ernst der Lage sehr deutlich vor Augen geführt; wir treten in diesen Tagen offenkundig erneut in eine Phase des exponentiellen Wachstums der Infektionszahlen ein. Ein Stufenplan mit verschiedenen Maßnahmen wie erweiterte Maskenpflicht, verstärkte Kontaktbeschränkungen und Sperrstunden soll nun dafür sorgen, dass das Infektionsgeschehen nicht außer Kontrolle gerät. Weitergehende Beschlüsse sind allerdings in den kommenden Wochen zu erwarten, wenn dies nicht gelingt.

Umso wichtiger ist es, dass wir als große Universität in einer Stadt von überschaubarer Größe weiterhin unseren Beitrag leisten, das Pandemiegeschehen möglichst positiv zu beeinflussen. Als wissenschaftliche Einrichtung haben wir hier auch eine Vorbildfunktion. Wir appellieren daher an alle Mitglieder und Angehörigen der JLU, nicht nur an der Universität, sondern auch im privaten Bereich auf die strikte Einhaltung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften zu achten und auch jenseits der rechtlichen Vorgaben alle Infektionsrisiken zu minimieren.
 
Mit Blick auf das bevorstehende Hybridsemester (Mix aus Präsenz- und Digitallehre) können Sie sich alle auf der JLU-Homepage über die Konzepte aller elf Fachbereiche informieren. Sie erfahren dort, wie die jeweiligen Fachbereiche Studium und Lehre unter den Pandemie-Bedingungen geplant haben und welche Veranstaltungen digital oder in Präsenz durchgeführt werden. Das JLU-Präsidium ist allen Dekanaten für die Ausarbeitung dieser auf die jeweiligen Bedürfnisse angepassten Konzepte sehr dankbar.
 
Wir begrüßen alle Erstsemester besonders herzlich, die in diesen Tagen neu an die JLU kommen. In der Zeit vom 19. bis 30. Oktober finden die Studieneinführungswochen der Zentralen Studienberatung erstmals ausschließlich digital statt. Das betrifft auch den Markt der Möglichkeiten und die Erstsemesterbegrüßung.

Um den Erstsemestern dennoch ein echtes Kennenlernen der Universität zu ermöglichen, haben die Fachbereiche auch Präsenzangebote für Studienanfängerinnen und Studienanfänger vorbereitet. Weitere Informationen: www.uni-giessen.de/studium/studienbeginn
 
Bitte beachten Sie folgende Punkte:
 
Kontaktangaben
Für die Teilnahme an allen Präsenzveranstaltungen im Studienbetrieb, insbesondere bei Lehr-, Prüfungs- und Zulassungsveranstaltungen, sowie bei der Nutzung von Übungs-, PC-, Lern- und Arbeitsräumen, Arbeitsplätzen in Bibliotheken, die den Studierenden außerhalb von Lehrveranstaltungen für Zwecke des Studiums zur Verfügung stehen, sind gemäß der Corona-Kontakt-und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu erfassen – und zwar ausschließlich, um Infektionen nachverfolgen zu können. Diese Daten werden nach einem Monat gelöscht.
 
Lüften von Räumen
Eine wichtige Rolle beim Eindämmen des Infektionsgeschehens spielt das Lüften von Räumen. Durch das Lüften wird die Zahl möglicherweise in der Luft vorhandener erregerhaltiger, feinster Tröpfchen (Aerosole) reduziert. Sind Räume nicht an ein technisches Lüftungssystem angeschlossen, muss daher auf eine regelmäßige und ausreichende natürliche Lüftung geachtet werden.

Mund-Nase-Bedeckung
Wir erinnern erneut daran, dass gemäß der Corona-Kontakt-und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen in allen Verkehrs- bzw. Begegnungsbereichen sämtlicher Gebäude der JLU sowie beim Betreten und Verlassen von Besprechungs- und Veranstaltungsräumen zwingend eine Mund-Nase-Bedeckung (Maske) zu tragen ist. Dies gilt bis zur Einnahme eines festen Platzes in den Veranstaltungsräumen. Diese Regelung schließt Lehrveranstaltungen mit ein.

Sollte es bei bestimmten Aktivitäten bzw. räumlichen Gegebenheiten spezifische Gründe geben – zum Beispiel verstärktes Ein- und Ausatmen beim Sport – wird empfohlen, ebenfalls eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Die Dekanate können entsprechende weitergehende fachspezifische und lehrveranstaltungsbezogene Regeln für die Studiengänge und Veranstaltungen in ihrem Zuständigkeitsbereich definieren.
 
Risikogebiete in Deutschland
Studierende und Beschäftigte aus innerdeutschen Risikogebieten gemäß RKI-Erfassung können unter Einhaltung der üblichen Abstands- und Hygieneregeln an Präsenzveranstaltungen teilnehmen bzw. an ihren Arbeitsplatz an der JLU kommen. Dies gilt selbstverständlich nur, sofern sie keine Krankheitssymptome aufweisen.

Nach derzeitiger Rechtslage bestehen für Personen aus innerdeutschen Risikogebieten keine den Quarantänebestimmungen bei Einreise aus einem internationalen Risikogebiet vergleichbaren Restriktionen.

Wir werden Sie auch in den kommenden Wochen über unseren Umgang mit der Pandemie auf dem Laufenden halten. Der Krisenstab wird die Situation im Wintersemester kontinuierlich begleiten, um rasch auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren zu können. Bitte beachten Sie nach wie vor die FAQ (https://www.uni-giessen.de/coronavirus/faq) auf unserer Homepage. Für Rückfragen stehen wir Ihnen wie gewohnt unter den Adressen bzw. zur Verfügung.

 

Update from 15 October 2020 on how to deal with the coronavirus – Additional regulations

 

The number of infections with the coronavirus has increased not only on a national and federal level but also in the town and the district of Giessen. This increase shows that our intensified safety and hygiene measures have led us on the right track regarding the upcoming winter semester at JLU. The increasing number of cases at the start of the cold season is not unexpected, and we must all prepare ourselves for this new situation, this "normality under pandemic conditions", over the coming months. Yesterday's conference held by the ministers of the federal states (the “Länder”) with the Chancellor Angela Merkel reflected the seriousness of the current situation very clearly. We are obviously entering another phase of exponential growth in the number of infections. A step-by-step plan containing various measures such as extended compulsory masks, increased contact restrictions and curfews should help prevent the infection getting out of control. Yet more far-reaching decisions are expected if this does not succeed.

It is all the more important that as a very large university in a city of rather manageable size, we continuously make an effort to exert a positive influence on the development of the pandemic. As an academic institution, we also function as a role model. We thus ask all members of JLU to carefully adhere to the hygiene and safety regulations and to minimise infection risks beyond the given legal regulations.
 
Regarding the upcoming hybrid semester that comprises a mix of face-to-face and digital teaching, you can find out about the concepts of all eleven faculties on our homepage. There you can find out how the respective faculties have planned studies and teaching under the pandemic conditions and which courses will be offered digitally or face-to-face. The executive board is very grateful to all deaneries for the elaboration of these concepts, which have been adapted to the respective needs.
 
We would like to extend a particularly warm welcome to all freshers coming to JLU these days. From October 19 to 30, the introductory weeks of the central student advisory service will be held exclusively digitally for the first time. This also applies to the market of opportunities (Markt der Möglichkeiten) and the welcome event for freshers.

In order to enable freshers to get to know the university properly, the faculties have also prepared face-to-face courses for students starting with their first semester this winter. Further information: https://www.uni-giessen.de/studium/studienbeginn
 
Please note the following aspects:

Providing contact details
The name, address and telephone number of all participants must be recorded for all face-to-face courses in every course of study in accordance with the corona contact and operating restrictions ordinance of the state of Hessen. This particularly applies to teaching, examinations and admission courses, as well as to the use of study, computer and work rooms, and workplaces in libraries which are available to students outside of courses for their studies. Collecting this data is exclusively done in order to be able to trace infections. These contact data will be deleted after one month.

Airing rooms
Airing rooms plays an important role in containing the spread of infection. It reduces the number of fine droplets (aerosols) containing pathogens that may be present in the air. If rooms are not connected to a technical ventilation system, please make sure to air your room accordingly.

Wearing mouth and nose covers
We point out once again that, in accordance with the corona contact and operating restrictions ordinance of the state of Hessen, a mouth and nose cover (mask) must be worn in all traffic and meeting areas of all JLU buildings and when entering and leaving meeting and event rooms. This applies until a permanent place is taken in the respective room. Lectures and seminars are included in this regulation as well.

If there are specific reasons for certain activities or spatial conditions - for example, increased inhalation and exhalation during physical exercise - we recommend wearing a mouth-and-nose mask, too. Correspondingly, the deaneries may define more far-reaching subject-specific and course-related regulations for the courses of study and the courses within their area of responsibility.

Risk areas in Germany
Students and employees from inner-German risk areas according to the RKI survey may take part in on-campus events or may come to their workplace at JLU while observing the usual distance and hygiene regulations. This of course only applies if they do not show any symptoms of illness.

According to the current legal situation, there are no restrictions for persons from risk areas within Germany comparable to the quarantine regulations when entering the country from an international risk area.


We will continue to keep you informed about how we deal with the pandemic in the coming weeks. The Crisis Management Committee will keep monitoring the situation closely during the winter semester to be able to react quickly to changing conditions. Please continue to read the FAQ (https://www.uni-giessen.de/coronavirus/faq/faqen) on our homepage. If you have any questions, you can contact us at or