Inhaltspezifische Aktionen

Idea Slam - der Ideenwettberb der Justus-Liebig-Universität Gießen

Idea Slam - der Ideenwettberb der Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Wann findet der nächste Idea Slam, der Ideenwettbewerb der JLU, statt?

Der nächste Idea Slam findet im Sommer 2023 statt. Details folgen.

Was passiert beim Idea Slam?

Beim Idea Slam treten ausgewählte Hochschulteams bzw. Ideengeber:innen auf öffentlicher Bühne gegeneinander an. Sie müssen in Pitches (Kurzvorstellungen) das Publikum und die Jury von ihrer Geschäftsidee überzeugen. Es winken Sach- und Geldpreise, darunter das mit 3.000 Euro dotierte Just.us-Stipendium.

Neben den Pitches und der Preisverleihung wird der Abend von kurzweiligen Vortrag inspirierender Gründer:innen abgerundet. Im Anschluss folgt ein Get-Together.

Wer darf am Ideenwettbewerb teilnehmen, und wie kann ich mich bewerben?

Teilnehmen können alle JLU-Angehörigen aller Fachbereiche und Betriebseinheiten: Studierende, Promovierende, Beschäftigte sowie Absolvent:innen bis zu fünf Jahre nach Abschluss. Wir suchen innovative Geschäftsideen aus den verschiedensten Bereichen. Wissenschaftliche Verfahren sind ebenso willkommen wie Produkt-, Dienstleistungs- oder Technologieideen.

Die Bewerbung erfolgt über unser Anmeldeformular. Dies ist in wenigen Schritten ausgefüllt. Zudem muss eine unterschriebene Ideenskizze als Anhang hochgeladen werden.

Anmeldeformular | Registration form (noch nicht freigeschaltet)

Wer bewertet die Ideen?

Hochkarätige Persönlichkeiten der regionalen Startup-Szene bewerten als Fachjury die finalen Gründungsideen. Ebenso stimmt das Publikum über seinen Favoriten in einem eigenen Voting ab.

Was kostet die Teilnahme am Idea Slam?

Die Teilnahme ist kostenlos. Du kannst nur gewinnen: einen Pitch-Workshop, professionelles Feedback zur eigenen Gründungsidee, Aufmerksamkeit sowie die Aussicht auf einen der ausgelobten Geld- und Sachpreise, neue Kontakte und wertvolle Einblicke in die Gründungsszene.

Was ist ein Pitch, und wie bereite ich mich darauf vor?

Ein Pitch bezeichnet eine sehr kurze Präsentation der eigenen Geschäftsidee vor potentiellen Kapitalgeber:innen oder Kund:innen. Ziel ist es, deren Unterstützung fürs eigene Unternehmen zu gewinnen. Beim Idea Slam müssen die Jurymitglieder sowie das Publikum überzeugt werden.

Als Vorbereitung auf das öffentliche Finale organisiert das ECM den Workshop "Wie pitche ich richtig?". Die Terminabsprache folgt mit den Finalist:innen zusammen. Neben allgemeingültigen Tipps erhalten die ausgewählten Ideengeber:innen individuelle Hilfe für die Erstellung der Präsentation, auch Pitch-Deck genannt.

Werden meine Daten vertrauensvoll und diskret behandelt?

Selbstverständlich gewährleisten wir die Geheimhaltung eurer Idee und eurer persönlichen Daten. Dazu sind alle Angestellten des ECM vertraglich verpflichtet. Zudem könnt Ihr selber entscheiden, wie viel Details Ihr preisgeben wollt bei der Bewerbung und dem öffentlichen Pitch. Dabei unbedingt beachten, den innovativen Gedanken nachvollziehbar darzustellen.

Impressionen und Preisträger:innen des 1. Idea Slam?

Beim Finale traten diese zehn Gründungsideen aus der JLU gegeneinander an: BandiS, Dr. Hanf, Waldesruh, Swipe 'n' Work, SWAP – Silkworm as Protein, Dr. Fill, PlasmaPanel, Anily, BaRe und Metrify. Die Nominierten, darunter Studierende, Mitarbeiter:innen, Professor:innen und Alumni, präsentierten ihr Konzept in dreiminütigen Pitches vor Publikum und einer achtköpfigen Expert:innenjury. Anschließend mussten sie sich deren Fragen stellen. Hochspannung pur! 

Am Ende konnte ein Team gleich zweimal jubeln: https://www.uni-giessen.de/fbz/fb02/fb/ueberuns/einrichtungen-fb02/ecm/news/erster-idea-slam