Inhaltspezifische Aktionen

Dr. Sebastian Borkhardt

28293 | Sebastian.Borkhardt@kunstgeschichte.uni-giessen.de | Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Dr. Sebastian Borkhardt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Flexi Funds, Forschungscampus Mittelhessen)

Institut für Kunstgeschichte

Otto-Behaghel-Str. 10, D-35394 Gießen, Haus G, Raum 341

Tel: 0049-641-99-28293

 

Inhalt: Wissenschaftlicher Lebenslauf | Stipendien und Förderung |Forschungsschwerpunkte | Publikationen | Vorträge | Organisation | Mitgliedschaften

 

Wissenschaftlicher Lebenslauf

 

Seit 01/2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstgeschichte der Justus-Liebig-Universität Gießen, Professur für Neuere und Neueste Kunstgeschichte
Seit 01/2022
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am documenta archiv, documenta und Museum Fridericianum gGmbH, Kassel
2020-2021
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe, Abteilung Sammlung und Wissenschaft
2020 Promotion an der Eberhard Karls Universität Tübingen zum Thema „Der Russe Kandinsky…“ Zur Bedeutung der russischen Herkunft Vasilij Kandinskijs für seine Rezeption in Deutschland, 1912–1945, betreut durch Prof. Dr. Eva Mazur-Keblowski (Universität Tübingen) und Prof. Dr. Ada Raev (Universität Bamberg), bewertet mit summa cum laude
2018–2020 Wissenschaftlicher Volontär an der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe im Bereich Neuere Malerei und Plastik und digitale Vermittlung
2013 Lehrbeauftragter des Leibniz Kollegs Tübingen
WiSe 2012/13 Lehrbeauftragter der Universität Tübingen, Kunsthistorisches Institut
Kollegjahr 2008/09 Teilnahme am interdisziplinären Studienkolleg Evolution des Gehirns – Realität des Geistes am Forum Scientiarum der Universität Tübingen
2008 Studienaufenthalt an der A. I. Herzen-Universität Sankt Petersburg
2004–2011 Magisterstudium der Kunstgeschichte, der Ostslavischen Philologie und der Religionswissenschaft an der Universität Tübingen

 

Stipendien und Förderung

 

 
2021 Druckkostenzuschüsse der Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung für Geisteswissenschaften, des Schroubek-Fonds Östliches Europa und von Prof. Dr. Ada Raev, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, für die Dissertation
2016 Studienreise des Deutschen Forums für Kunstgeschichte Paris „Russische und westeuropäische Avantgarde in Moskau und Sankt Petersburg um 1900“
2013–2015 Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
2012–2013 Promotionsstipendium der Graduiertenförderung des Landes Baden-Württemberg
2008 Stipendium der Landesstiftung Baden-Württemberg für einen Studienaufenthalt an der A. I. Herzen-Universität Sankt Petersburg
2007 Studienkurs des Deutschen Studienzentrums in Venedig „Selbstverständnis und Selbstdarstellung der Republik Venedig in Texten und in den Künsten der Renaissance (1450–1600)“
 
 
 

 

Forschungsschwerpunkte

 

Kunst der Moderne und der Gegenwart
deutsch-russische Kulturbeziehungen
Rezeption und Othering
kulturelle Repräsentationen von „Natur“
Geschichte der documenta

 

Publikationen

 

Monografie

„Der Russe Kandinsky“. Zur Bedeutung der russischen Herkunft Vasilij Kandinskijs für seine Rezeption in Deutschland, 1912–1945, (zugl. Diss. Univ. Tübingen 2019), Wien/Köln/Weimar 2021 (=Das östliche Europa: Kunst- und Kulturgeschichte, Bd. 12)

rezensiert von Jelena Hahl-Fontaine in: sehepunkte 21 (2021), Nr. 5 (15.05.2021)

 

Herausgeberschaften

(Konzeption und Redaktion) Für Euch! 30 Jahre Stiftung Hirsch – Kulturförderung in Karlsruhe, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Karlsruhe 2019

(hg. mit Isabel Wünsche und Tanja Malycheva) Experiment. A Journal of Russian Culture, Bd. 23: In Memoriam: Dmitry Vladimirovich Sarabyanov, Leiden/Boston 2017

 

Redaktionelle Mitarbeit

Inventing Nature – Pflanzen in der Kunst, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, hg. v. Kirsten Claudia Voigt und Leonie Beiersdorf, Köln 2021

Hans Baldung Grien. heilig | unheilig, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, hg. v. Holger Jacob-Friesen, Berlin 2019

Licht und Leinwand. Fotografie und Malerei im 19. Jahrhundert, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, hg. v. Leonie Beiersdorf, G. Ulrich Großmann und Pia Müller-Tamm, Berlin/München 2019

Larger than Life – Stranger than Fiction. 11. Triennale Kleinplastik Fellbach, Ausst.-Kat. Kulturamt der Stadt Fellbach, Köln 2010

 

Artikel

(im Erscheinen) „Wassily Kandinsky and the Soviet Avant-garde“, in: 100 Years On: Revisiting the First Russian Art Exhibition of 1922, hg. v. Isabel Wünsche und Miriam Leimer, Köln [2022]

„‚Ein jedes nach seiner Art‘. Von vegetabilen Un|Ordnungen“, in: Inventing Nature – Pflanzen in der Kunst, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, hg. v. Kirsten Claudia Voigt und Leonie Beiersdorf, Köln 2021, S. 138–145

„‚Wie Feuerwerksraketen auf einem Fest‘. Blumenbilder in Fotografie und Malerei“, in: Licht und Leinwand. Fotografie und Malerei im 19. Jahrhundert, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, hg. v. Leonie Beiersdorf, G. Ulrich Großmann und Pia Müller-Tamm, Berlin/München 2019, S. 153–164

„‚Russian Messiah‘: On the Spiritual in the Reception of Vasily Kandinsky’s Art in Germany, c. 1910–1937“, in: Modernism and the Spiritual in Russian Art. New Perspectives, hg. v. Louise Hardiman und Nicola Kozicharow, Cambridge, UK 2017, S. 149–164

„Die bekannte Unbekannte. Elisabeth Petrowna Diwowa“, in: Anton Graff – Porträts eines Porträtisten, hg. v. Robert Eberhardt, Berlin 2013, S. 126–130

„Essens-Zeit. Zur Temporalität in Früchtebildern“, in: Zeitschrift für Kulturwissenschaften 1 (2012), Titel: Essen, hg. v. Dorothee Kimmich und Schamma Schahadat, S. 31–48

„Eine Arena für die Wissenschaft. Zur Bedeutung des elliptischen Lesesaals im Neubau der Kulturwissenschaftlichen Bibliothek Warburg“, in: Artefakt 1 (2008), S. 12–17

 

Miszellen

[Katalogeinträge] Inventing Nature – Pflanzen in der Kunst, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, hg. v. Kirsten Claudia Voigt und Leonie Beiersdorf, Köln 2021, Kat. Nr. 23, 24, 30, 33, 37–45, 49, 50, 63–71, 72, 73, 100, 135, 148

[Katalogeinträge] Für Euch! 30 Jahre Stiftung Hirsch – Kulturförderung in Karlsruhe, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Karlsruhe 2019, Kat. Nr. 3, 15 (mit Rebecca Honold)

[Tagungsbericht] „On the Spiritual in Russian Art, Konferenz des Cambridge Courtauld Russian Art Centre (CCRAC), University of Cambridge, 7.–8. September 2012“, in: kunsttexte.de/ostblick 1 (2013)

Rezensionen, Essays, Interviews für das Magazin Sonnendeck. Stuttgarter Kunstnotizen (2010–2012) und für das Portal Kunstgeschichte (2011–2012)

 

Vorträge

 

2022: Einführungsvortrag zur Ausstellung Christina Doll: Grafik und Skulpturen, Galerie der Stadt Fellbach, 17. März

2019: Einführungsvortrag zur Ausstellung Peter Barth: ACH: tzig!, Atelierhaus Haid, Engstingen-Haid, 28. Juli

2018: Einführungsvortrag zur Ausstellung Peter Barth: Gefischt aus Traum- und Tintentiefen. Zeichnungen und Objekte, Stadtbibliothek Reutlingen, 2. Februar

2017: Einführungsvortrag zur Ausstellung Aufgefischt: Kunst im Fischformat, Kulturdenkmal Wimsener Mühle, Hayingen, 30. Juli

2016: Einführungsvortrag zur Ausstellung Brigitte Tharin: Spielräume. Malerei in Öl und Asche, Galerie Thron, Reutlingen, 27. November

2015: Chair des Panels „Russian Art from the 18th to the Early 20th Century between East and West“, Graduiertenworkshop Russian Art: Building Bridges Between East and West. In Memoriam Dmitry Sarabyanov, Jacobs University Bremen, 26. November

2014: „Kandinskij und seine Interpreten. Über das Schreiben einer Rezeptionsgeschichte“, Doktorandenforum Gesellschaft und Kultur der Studienstiftung des deutschen Volkes, Rastatt, 15. November

2014: „The Reception of Wassily Kandinsky in 1920s Germany“, Graduate Workshop Russian Art Revisited and Reevaluated, Jacobs University Bremen, 13. März

2013: „Die rezeptionsgeschichtliche Methode und ihr Material“, Graduiertenkonferenz Kollektion – Kreation – Kakophonie: Wissensgenerierende Prozesse im Spannungsfeld zwischen Material und Methode, Universität Tübingen, 23. November

2013: Einführungsvortrag zur Ausstellung Farbe – Spiel – Raum, Galerie in der Zehntscheuer, Möglingen, 7. Juni

2012: „‚Russian Messiah‘. On the Spiritual in the Reception of Vasilii Kandinskii’s Art in Germany, 1910–1933“, CCRAC Conference On the Spiritual in Russian Art, University of Cambridge, 8. September

erneut gehalten auf dem BASEES / ICCEES European Congress 2013 Europe: Crisis and Renewal, Cambridge, 6. April 2013

2011: Einführungsvortrag zur Jahresausstellung von wegen, Kunstverein Korntal-Münchingen, 22. November

 

Organisation

 

Ausstellungen

(in Vorbereitung) [2023:] Co-Kurator des Forschungs- und Ausstellungsprojekts 1929/1955. Die erste documenta und das Vergessen einer Künstler:innengeneration für das documenta archiv, Kassel (in Kooperation mit dem Zentrum für verfolgte Künste, Solingen)

2021: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ausstellung Inventing Nature – Pflanzen in der Kunst, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 24. Juli – 31. Oktober

2019: Kurator der Ausstellung Für Euch! 30 Jahre Stiftung Hirsch – Kulturförderung in Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 29. Juni – 13. Oktober

2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ausstellung Licht und Leinwand. Fotografie und Malerei im 19. Jahrhundert, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 9. März – 2. Juni

2010: Assistent bei der Organisation der Ausstellung Larger than Life – Stranger than Fiction. 11. Triennale Kleinplastik Fellbach, 12. Juni – 11. Oktober

 

Tagungen, Workshops und Führungsreihen

2021: Konzeption und Organisation einer digitalen Führungsreihe zum bundesweiten Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Jüdische Kunst an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Karlsruhe, dem Bildungszentrum Roncalli-Forum Karlsruhe und der Evangelischen Erwachsenenbildung Karlsruhe)

2020: Co-Organisator der Landesvolontariatstagung Öffentlichkeitsarbeit und Vermittlung in Kulturinstitutionen, Karlsruhe, 6.–7. Februar (unter der Schirmherrschaft des Museumsverbandes Baden-Württemberg e.V.)

2019/20: (mit Claudia Sigmund) Konzeption und Organisation der Führungsreihe Frauenbilder, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe (in Kooperation mit dem Bildungszentrum Roncalli-Forum Karlsruhe und der Hochschule für Musik Karlsruhe)

2015: (mit Tanja Malycheva) Konzeption und Organisation des Graduiertenworkshops Russian Art: Building Bridges Between East and West. In Memoriam Dmitry Sarabyanov, Jacobs University Bremen, 26.–27. November

2014–2015: Co-Organisator des Doktorandenclubs (interdisziplinäres Vortrags- und Diskussionsformat) am Forum Scientiarum der Universität Tübingen

 

Mitgliedschaften

 

Mitglied der Russian Art and Culture Group (Jacobs University Bremen)

Mitglied des Vereins der Stipendiaten und Freunde des Baden-Württemberg-Stipendiums e.V. (von 2012 bis 2020 Mitglied im Vereinsvorstand)

 

Lehre

Akteulle Lehrveranstaltungen