Inhaltspezifische Aktionen

Online-Studien

Inhaltspezifische Aktionen

BabyFaceSpeech

Im Rahmen dieser Online-Studie untersuchen wir, inwieweit die Vertrautheit der Sprache bzw. die Ethnie des Gegenübers das soziale Lernen bzw. die soziale Interaktion von ein- oder zweisprachig aufwachsenden Kindern beeinflussen. Zu diesem Zweck zeigen wir Kindern im Alter von 12 bis 20 Monaten an einem Online-Termin Videos, in denen europäische, afrikanische oder asiatische Frauen in vertrauter oder unbekannter Sprache zu ihnen sprechen und anschließend in eine bestimmte Richtung blicken. Dabei erfassen wir, ob die Kinder dem Blick der jeweiligen Sprecherin mit den Augen folgen.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, füllen Sie bitte das verlinkte Kontaktformular aus. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und dienen ausschließlich der Kontaktaufnahme für die oben genannte Studie. Ein/e Mitarbeiter/in wird sich anschließend bei Ihnen melden, um einen Termin zu vereinbaren und Ihnen noch weitere Informationen zur Studie (Ablauf, Datenschutz) sowie den Link zur Videokonferenz zukommen zu lassen.

Als Dankeschön für Ihre Studienteilnahme schicken wir Ihrem Kind eine Urkunde und ein kleines Geschenk per Post zu. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

 

KooperationspartnerInnen:

Prof. Dr. Olivier Pascalis, Université Grenoble Alpes CNRS

 

Dieses Projekt wird durch die DFG gefördert.


→ Hier finden Sie das Kontaktformular zur BabyFaceSpeech-Studie (Kinder im Alter von 12 bis 20 Monaten können teilnehmen)!

 

Inhaltspezifische Aktionen

CoKIE

Frühkindliche sozial-emotionale Entwicklung & elterliche Belastung während der Covid-19-Pandemie

Dr. Julia Dillmann und Dr. Özlem Sensoy


Die frühkindliche Entwicklung wird bedeutsam davon beeinflusst, was ein Kind in seiner alltäglichen Umwelt erlebt. Da sich durch die derzeitige Corona-Krise der Alltag in nahezu jeder Familie stark verändert hat, untersuchen wir in einer aktuellen Fragebogenstudie, wie sich diese Veränderungen auf die sozial-emotionale Entwicklung von Säuglingen und Kleinkindern sowie auf das elterliche Wohlbefinden auswirken. Dazu haben wir Fragen zusammengestellt, mit denen wir herausfinden möchten, wie Sie und Ihr Kind mit den derzeitigen Veränderungen umgehen und diese erleben.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, füllen Sie bitte das verlinkte Kontaktformular aus. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und dienen ausschließlich der Kontaktaufnahme für die oben genannte Studie. Wir melden uns anschließend bei Ihnen um offene Fragen zu klären und um das weitere Vorgehen wie die Zusendung der Fragebögen mit Ihnen zu besprechen. Als Dankeschön für Ihre Studienteilnahme schicken wir Ihrem Kind eine Urkunde und ein kleines Geschenk per Post zu. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

 

Momentan führen wir zu dieser Studie keine Erhebungen durch – wir informieren Sie an dieser Stelle, wenn Sie wieder  teilnehmen können!

 

Inhaltspezifische Aktionen

Klumpfuß: Besondere Füße

Dr. Julia Dillmann

Im Rahmen dieser Fragebogenstudie interessieren wir uns dafür, wie sich Kinder mit einer angeborenen Fußfehlstellung (Klumpfuß) im Vergleich zu gesunden Kindern entwickeln. Dabei interessieren uns unterschiedliche Aspekte der kindlichen Entwicklung. Hierzu zählen insbesondere die grob- und feinmotorische sowie die sprachliche Entwicklung betroffener Kleinkinder.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, füllen Sie bitte das verlinkte Kontaktformular aus. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und dienen ausschließlich der Kontaktaufnahme für die oben genannte Studie. Wir melden uns anschließend bei Ihnen um offene Fragen zu klären und um das weitere Vorgehen wie die Zusendung der Fragebögen mit Ihnen zu besprechen. Als Dankeschön für Ihre Studienteilnahme schicken wir Ihrem Kind eine Urkunde und ein kleines Geschenk per Post zu. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

 

KooperationspartnerInnen:

Dr. med. Christian-Dominik Peterlein, Mühlenkreiskliniken Bad Oeynhausen

Dr. med. Ute Brückner, Klinik für Kinderchirurgie und -urologie Klinikum Bremen-Mitte

 

Momentan führen wir zu dieser Studie keine Erhebungen durch – wir informieren Sie an dieser Stelle, wenn Sie wieder  teilnehmen können!