Inhaltspezifische Aktionen

Workshops

Hohe Belastungen mit Staub und Pollen sind verantwortlich für allergische Atemwegserkrankungen. In einem zertifizierten Heilstollen sind keine Reizgase, keine Pollen und extrem niedrige Mengen von Feinstaub und Grobstaub nachweisbar. In Verbindung mit gezielten Atemtechniken können deshalb die Krankheitssymptome durch einen Aufenthalt im Heilstollen wesentlich erleichtert werden. Mit bewusstem Atmen kann Stress reduziert werden. Deshalb werden wir in dem Workshop auch auf Atemtechniken als Therapie bei psychischen Belastungssituationen eingehen.

Die medizinische Trainingstherapie ist eine aktive Therapieform mit dem Ziel, geschädigte oder geschwächte Strukturen im Körper wieder belastbar zu machen. Sie dient dem Aufbau und der Wiederherstellung von muskulären Defiziten, die im Rahmen von Erkrankungen und Verletzungen des Halte- und Bewegungsapparats aufgetreten sind.

In dem Workshop für Ernährungstherapie geht es hauptsächlich darum, allgemeine Kenntnisse über eine vegane Vollwert-Ernährung sowie praktische Fertigkeiten im Fall von speziellen Krankheitsbildern zu vermitteln.

Die praktische Kenntnis hydrotherapeutischer Verfahren könnte viele Schmerzmittel, Beruhigungsmittel, Blutdruckmittel und andere Medikamente ersparen. In der Hand eines geübten Arztes ergibt sich eine breite Palette von Anwendungsmöglichkeiten.

Um die Kenntnis der manuellen Lymphdrainage auch unter Medizinern weiter zu verbreiten, bietet dieser Workshop den Studierenden die Gelegenheit, die Therapiemethode kennen zu lernen, selbst anzuwenden und gezielt zu verordnen.

Durch den Workshop soll angehenden Ärzten ein praktisches und effizientes Werkzeug in die Hand gegeben werden. Nach einer Einführung in die fünf Grundgriffe der klassischen Massage bildet das Kennenlernen und Einüben medizinischer Massagetechniken den Schwerpunkt des Workshops.

Im Kurs werden wir verschiedene Phytopharmaka kennenlernen aber auch selber Tees und Salben herstellen.