Inhaltspezifische Aktionen

Pflanzliche Vollwert-Ernährung

In dem Workshop für Ernährungstherapie geht es hauptsächlich darum, allgemeine Kenntnisse über eine vegane Vollwert-Ernährung sowie praktische Fertigkeiten im Fall von speziellen Krankheitsbildern zu vermitteln.

 Überblick über alle Module

 

 

Zur Vorbeugung und Behandlung von chronischen Erkrankungen hat die Ernährung in der Naturheilkunde schon seit Jahrhunderten einen besonderen Stellenwert eingenommen. Auch gegenwärtige wissenschaftliche Erhebungen bestätigen den positiven Einfluss einer vegetarischen oder veganen Ernährungsform insbesondere bei Zivilisationserkrankungen wie Diabetes, Adipositas, Herz- und Kreislauferkrankungen, Krebserkrankungen und Autoimmunerkrankungen.

 

Für die Teilnahme am Workshop empfiehlt es sich, die Vorlesungsreihe "Physikalische Medizin und Naturheilverfahren" zu besuchen.

  

Schwerpunkte des Workshops:

  • Kurzer Überblick über die Grundsätze der Lebensmittelherstellung
  • Lebensmittelkunde zur vollwertigen pflanzlichen Ernährungstherapie
  • Praktischer Kochkurs

Leiter des Workshops:

  • Andrea Sabbatini (Lebensmittelchemiker)

Dauer:

  • 2 x 6 Stunden

Gruppen, Ort und Zeitpunkt:

Gruppe Datum Ort
Bestätigung der Anmeldung und Bezahlung der Pfandgebühren

18.10.2023

18:30-19:30

Hörsaal II, MLZ, Klinikstraße 29, 35392 Gießen

Gruppe 1

14.11.2023

15:00-19:30

Vollwert-S. Studio, Frankfurter Straße 23, 35392 Gießen

16.11.2023

15:00-19:30

Gruppe 2

21.11.2023

15:00-19:30

23.11.2023

15:00-19:30

Gruppe 3

28.11.2023

15:00-19:30

30.11.2023

15:00-19:30

Gruppe 4

05.12.2023

15:00-19:30

07.12.2023

15:00-19:30

 

Anmeldung:

Hier geht es zur Anmeldung in Stud.IP (siehe Anleitung zur Anmeldung in einer Gruppe)

Hinweise & Kosten:

Für die Bestätigung der Anmeldung wird einen Pfandbetrag von 10 Euro erhoben. Die Bezahlung erfolgt bei der Einführungsveranstaltung. Bei Nichterscheinen wird der Betrag einbehalten (siehe Teilnahmebedingungen und weitere Details).

Für die Zutaten fällt ein Gebühr von 20 Euro an. Dies wird zusammen mit der Pfand bei der Einführungsveranstaltung erhoben.