Inhaltspezifische Aktionen

12.12.2022, Gießen: "Unser Krieg? Die Zukunft der Ukraine und die Neuordnung der Welt"

Ringvorlesung des Präsidenten (Wintersemster 2022/23)

Wann

14.11.2022 19:15 bis 30.01.2023 21:30 (Europe/Berlin / UTC100)

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641 99 31166

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Der Angriffskrieg der Russischen Föderation gegen die Ukraine erschüttert die Welt und stellt die bisherige internationale Zusammenarbeit in vielen politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und akademischen Belangen grundlegend in Frage. Dieser Krieg zielt darauf ab, den souveränen ukrainischen Staat zu zerstören – durch Bombardierungen, durch Vertreibung und durch weitere Kriegsverbrechen gegen die ukrainische Bevölkerung. Damit erschüttert dieser Krieg sowohl die europäische Sicherheitsarchitektur als auch die europäische Werteordnung in ihren Grundfesten. Die Ringvorlesung widmet sich den zentralen Fragen dieser fundamentalen Krise. Diskutiert werden soll, inwiefern dieser Krieg auch „unser Krieg“ ist, was daraus für unseren außen-, innen- und wirtschaftspolitischen Kurs folgt
und welche Konsequenzen dies für unsere Gesellschaft hat. Entscheidend ist, auch ukrainische Stimmen zu Wort kommen zu lassen und gemeinsam über die europäische Zukunftsperspektive der Ukraine zu diskutieren. Die Ringvorlesung sucht Antworten aus verschiedenen Blickwinkeln: Politik, Wissenschaft, Kultur.

Die Vorlesungsreihe wird koordiniert von Prof. Dr. Monika Wingender (gf. Direktorin des GiZo).

 

 

Terminübersicht zur aktuellen Ringvorlesung:

 

14.11.2022, 19:15 Uhr (Montag)

Prof. Dr. Olga Garaschuk

Inhaberin des Lehrstuhls für Neurophysiologie am Institut für Physiologie der Eberhard Karls Universität TübingenPräsidentin der Deutsch-Ukrainischen Akademischen Gesellschaft (DUAG) und Vorsitzende des UKRAINE Netzwerks (UKRAINET),

Ukraine: ein blinder Fleck auf der mentalen Landkarte Europas?

 

12.12.2022, 19:15 Uhr (Montag)

Juri Andruchowytsch

Ukrainischer Schriftsteller, Dichter, Essayist und Übersetzer 

Der Preis der Zukunft. Was ist das Wesen des "aufgeschobenen Krieges"? 

 

19.12.2022, 19:15 Uhr (Montag)

Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, MdB

Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages, FDP-Bundesvorstandsmitglied, Mitglied des Vorstands der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzende der FDP Düsseldorf

Zeitenwende

 

16.01.2023, 19:15 Uhr (Montag)

Dr. Sabine Fischer

Senior Fellow an der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Forschungsgruppe Osteuropa und Eurasien

30 Jahre ungelöste Konflikte in der östlichen Nachbarschaft der EU, und nun Russlands Krieg gegen die Ukraine - eine vergleichende Reflexion

 

24.01.2023, 19:15 Uhr (Dienstag)

Marieluise Beck

Direktorin Ostmitteleuropa/Osteuropa im Zentrum Liberale Moderne

Berlin-Kyjiw-Moskau. Die deutsche historische Verantwortung gegenüber der Ukraine annehmen 

 

30.01.2023, 19:15 Uhr (Montag)

Prof. Dr. Martin Schulze Wessel

Mitglied der Deutsch-Ukrainischen Historikerkommission und Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte Ost- und Südosteuropas an der LMU München

Krieg um die Geschichte: Russlands Angriff auf die Ukraine