Inhaltspezifische Aktionen

Virtuelle Lehr- und Lernräume in der Anorganischen Chemie

zurück zur Übersicht

Das Projekt


Wir sind gerade dabei große Veränderungen im Bereich der Lehre zu erleben. Aktuell gibt es bereits sehr gute Online-Lernangebote z. B. auf den Plattformen von EDX oder LinkedIn. Die Entwicklung geht aber inzwischen rasch in den Bereich der Mixed Reality, dem Einsatz von Virtual und Augmented Reality in Kombination mit Künstlicher Intelligenz. Aktuell gibt es bereits mehrere Plattformen, die dies nutzen. Wir arbeiten vor allem auf den Plattformen Engage und SpatialVR. Hier lassen sich Veranstaltungen in Virtual Reality abhalten, die allerdings auch ohne VR-Brille verfolgt werden können. Im Gegensatz zu Online-Video-Veranstaltungen hat man hier das Gefühl wirklich präsent zu sein, es lassen sich z. B. ganze Vorlesungen in einem virtuellen Hörsaal halten. Im virtuellen Hörsaal hat man aber noch viel mehr Möglichkeiten, da man hier mit AR-Objekten arbeiten kann, z. B. in der Chemie dreidimensionale Molekülstrukturen an die Studierenden zu übergeben.

Mein Interesse an diesen Plattformen begann bereits mit dem Start von Second Life. Zum damaligen Zeitpunkt war dies allerdings den technischen Möglichkeiten voraus (die Übertragungsraten im Internet waren damals viel zu langsam) und das Interesse daran ging verloren. Inzwischen gibt es die Plattform Virbela, in gewisser Weise ein erfolgreicher Nachfolger von Second Life mit der wir auch experimentiert haben. Allerdings bieten Engage und Spatial VR eher die Möglichkeiten für unsere Anwendungen. In der Chemie arbeiten wir jetzt auch mit Nanome, einer sehr guten Plattform für die dreidimensionale Darstellung und Bearbeitung von Molekülen in VR.

 

Ziele


Das Ziel dieses Projektes ist es, 3D-Modelle, z. B. von chemischen Molekülstrukturen zu erstellen, die dann auf den jeweiligen Plattformen hochgeladen werden können, dort als AR-Objekte zur Verfügung stehen und in einer Vorlesung im virtuellen Hörsaal eingebunden werden können. Des Weiteren soll versucht werden, die Chemie-Labore in VR einzubinden.    

 

Projektteam


Institut für Anorganische und Analytische Chemie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Heinrich-Buff-Ring 17

35392 Gießen

 


Zurück zur Übersicht aller HessenHub@JLU Förderlinien