Inhaltspezifische Aktionen

Gießener Offensive Lehrerbildung 2.0

Die Justus-Liebig-Universität (JLU) war in der durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Qualitätsoffensive Lehrerbildung mit ihrem Projekt "Gießener Offensive Lehrerbildung" (GOL) erfolgreich. Das Projekt basiert auf den beiden Leitideen "Auf die Lehrkraft kommt es an - Auf die Uni kommt es an". Es nimmt sich von der Gewinnung bis zur Fort- und Weiterbildung allen Phasen der Lehrerbildung an und bezieht dabei auch die Hochschullehre und ihre Weiterentwicklung mit ein. Erfahren Sie hier mehr über das Projekt.

Inhaltspezifische Aktionen

Die Plattform JUSTmatch

Hier können Schulen und Mitglieder sich miteinander austauschen und gemeinsam Projekte (weiter-)entwickeln.

Inhaltspezifische Aktionen

Herzlich Wilkommen bei der Gießener Offensive Lehrerbildung 2.0

Über die GOL
Die Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL) ist ein Strukturentwicklungsprojekt der Justus-Liebig-Universität (JLU), das der Sicherung und Entwicklung der Qualität der Lehrerbildung dient und im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung aufgelegten Förderlinie „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von 2016 bis 2023 mit knapp elf Millionen Euro unterstützt wird. Die GOL arbeitet an Entwicklungsmaßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen, der Studienangebote, der Lehr- und Lernkultur sowie der Kommunikation und Kooperation mit außeruniversitären Akteuren in der Lehrerbildung. Am Ende stehen die Integration von Innovationen in bestehende Angebote, Reformen von Curricula wie auch veränderte Strukturen. Mehr
Inhaltspezifische Aktionen

Bilder der GOL

Sämtliche Fotos, Bilder und Logos der GOL finden sich hier.

Inhaltspezifische Aktionen

Dateien der GOL

Sämtliche Dateien, Flyer, Poster, Veröffentlichungen der Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL) sind hier zu finden.

Im ersten Teil der Lernwerkstatt steht die Person als zukünftige Lehrkraft im Fokus. Im Studium sollen Grundlagen entwickelt werden für eine authentische und belastbare Professionalität. Dazu braucht es für die zukünftige Praxis leistungsfähige Theorien und das Einüben in eine leistungsfähige Praxis. Zu entscheidenden Faktoren für den selbstgesteuerten Um-gang mit den Anforderungen des zukünftigen Berufes gehören neben fachspezifischen Kenntnissen soziale Fähigkeiten, Haltungen und Handlungsstrategien. Durch Selbstreflexion, Fallarbeit und Rollenspiel werden diese geübt.

Im zweiten Teil der Lernwerkstatt steht der Schulunterricht als ein interaktives Feld im Fokus. Die Anforderungen an alle Beteiligten sind komplex. Lehramtsstudierende werden angeregt die Wechselwirkungen sozialer Interaktion und Kommunikation von Lehr-/Lernprozessen zu reflektieren. Die prozesshafte Sicht auf das Geschehen ermöglicht einen Perspektivwechsel. Durch Fallarbeit und Rollenspiel wird das eigene Handlungsrepertoire erweitert, Neues ausprobiert und Vertrautes modifiziert.

Im dritten Teil der Lernwerkstatt stehen Praktikumserfahrungen im Fokus. Lehramtsstudierende haben die Möglichkeit ohne Bewertungskontext ihre Praktikumserfahrungen im Hinblick auf die individuelle Professionalisierung zu reflektieren. Anhand von Beobachtungs- und Reflexionsmethoden, Rollenspielen und Szenarien werden Handlungsalternativen geübt, erfolgreiche Sequenzen ausgetauscht und individuelle Ziele erarbeitet.

In diesem Workshop trainieren wir unsere Wahrnehmung und erweitern unser Ausdrucksrepertoire. Körperausdruck, Tonfall und nonverbale Signale sind unsere eigentliche „Muttersprache“. In ihr drücken wir aus, was wir fühlen und wie wir zueinanderstehen. Zumeist deutlicher als mit Worten. Um Selbstkompetenz und Kontaktqualität zu erhöhen, ist es hilfreich, sich der eigenen Wirkung bewusst zu werden und sie zu reflektieren.

Für die professionelle Arbeit als zukünftige Lehrkraft ist die kommunikative Handlungskompetenz ein wesentliches Element. Lehramtsstudierende werden die zentrale Bedeutung der Selbsterfahrung und Wahrnehmung des Gegenübers in der sozial-kommunikativen Interaktion erleben und lernen nonverbale und verbale Kommunikationsformen und deren Wirkung zu deuten und einzusetzen.

Grußwort von Prof. Dr. Jochen Wissinger, Mitglied im Direktorium des Zentrums für Lehrerbildung und der Steuerungsgruppe der GOL, zum 52. Seminartag des bak-Lehrerbildung unter dem Motto "Lehrkräftebildung nachhaltiger gestalten" vom 25. bis 28.09.2018 an der JLU Gießen.

Hier erfahren Sie mehr zum Training "Ausdruck macht Eindruck: Selbstkompetenz und Außenwirkung", das im November 2018 stattfindet.

In diesem Flyer finden Sie Informationen zur Blockveranstaltung zum Forschenden Lernen, das im Sommersemester 2019 im Rahmen der Gießener Offensive Lehrerbildung angeboten wird.

Hier finden Sie den Lageplan zur Tagung der GOL.

Inhaltspezifische Aktionen

News

News-Sammlung

Title Image
Gemeinsame Mentoring-Konferenz am 9. und 10. März 2023 in Gießen [10. Juli 2022]
„Stärken bündeln“: Erfolgreiche Veranstaltung für Fortbildnerinnen und Fortbildner [28. Juni 2022]
Sonderpreis für Idee zur Integrierung von KI im Lehramtsstudium [14. Juni 2022]
Prof. Dr. Edith Braun zur GfHf-Vorsitzenden gewählt [25. Mai 2022]
Diskussionsveranstaltung zur Qualifizierung von Mentorinnen und Mentoren [31. Mai 2022]
GOL 2.0 stellt Ergebnisbericht 2021 vor [5. Mai 2022]
Zukunft jetzt kompetent gestalten: Querschnittsthemen in der Lehrkräftebildung (Kommentar) [4. Mai 2022]
Gastvortrag von Brigid Freeman: Introducing a diagnostic instrument for higher education in emergencies: The case of COVID-19 [25.04.2022]
Vizepräsidentin Lorenz: „Lehrkräftebildung findet nicht alleine an Hochschulen statt“ [17. März 2022]
Podcast-Episode 4: "An der Schnittstelle - Die Rolle von Mentor:innen in der Lehrkräftebildung" [30. Januar 2022]
Neuer Newsletter der GOL 2.0 erschienen [20. Dezember 2021]
Wissenstransfer in der GOL 2.0: "Neue Wege in die Öffentlichkeit" [21. Dezember 2021]
Verankerung von Querschnittsthemen in der Lehrkräftebildung [1. Dezember 2021]
Staatssekretär Lösel: „Nach Gießener Vorbild zusammenarbeiten“ [12. November 2021]
Forum Lehrentwicklung auch digital ein geeignetes Peer-Learning-Konzept für Qualitätssicherung [3. November 2021]
Lehrkräfte sehen großen Fortbildungsbedarf zu aktuellen gesellschaftlichen Themen [26. Oktober 2021]
Kommentar: Hochschuldidaktische Befunde und deren Nutzung für die Beratung von Lehramtsstudierenden [14. Oktober 2021]
GOL-Campusschulen als „gewisses Extra“ [14. Oktober 2021]
Campusschul-Projekt: Feierliche Vertragsunterzeichnung [15. September 2021]
Neu: „Spotlight“ – multimediale Kurzvorstellung der einzelnen GOL-Maßnahmen [27. August 2021]
Neuer Newsletter der GOL 2.0 erschienen [7. Juni 2021]
Vielfalt der GOL2.0 auf einen Blick [30. Juli 2021]
Artikel im uniforum: GOL 2.0 zieht positive Halbzeitbilanz [1. August 2021]
Lehrkräfte erforschen den eigenen Unterricht – Befunde vorgelegt [2. August 2021]
Buchbeitrag zur Fortbildungsreihe „Mentor*innen qualifizieren“ erschienen [9. Juni 2021]
Elternbefragung zum digitalen Lernen [15. Juni 2021]
GOL legt Ergebnisbericht 2020 vor [8. Juni 2021]
Erklärvideo zur neuen Folge des GOL-Podcasts "Klasse(n)arbeit" [26. Mai 2021]
Lehramtsstudierende absolvieren erstmals Hybridpraktikum an der Theodor-Heuss-Schule in Wetzlar [6. Mai 2021]
Neue Folge des GOL-Podcasts beschäftigt sich mit Reflexion [28. April 2021]
Inhaltspezifische Aktionen

banner

banner
Download Bild in voller Größe anzeigen…
Inhaltspezifische Aktionen

GOL-Weihnachtsverlosung

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.