Inhaltspezifische Aktionen

Beihilfe

Im Rahmen des Programms "Sichere Zukunft durch Standortstrukturreform" hat die Hessische Landesregierung beschlossen, die Beihilfeverwaltung im Regierungsbezirk Kassel an den Standorten Kassel und Hünfeld zu konzentrieren.

Für die Beihilfeverwaltung der Universitäten ist die Aufgabenverlagerung zum 1. Januar 2005 erfolgt. Das bedeutet, dass die Bediensteten der Justus-Liebig-Universität Gießen ab diesem Zeitpunkt die Beihilfeanträge zur Bearbeitung, Festsetzung und Auszahlung auf eigene Kosten an folgende Adresse übersenden müssen:

 

Regierungspräsidium Kassel
Dezernat Beihilfen / Hünfeld
36085 Hünfeld

Telefon 0561/106-15 50
Fax  0611/327 640 911

E-Mail beihilfe@rpks.hessen.de
(bitte keine Beihilfeanträge!)

Beihilfeanträge

Auf der Seite des Regierungspräsidiums Kassel können Sie die aktuellen Versionen der Beihilfeanträge herunterladen. Beihilfestelle RP-Kassel

 

Die Dienststellennummer für Ihren Beihilfeantrag der Justus-Liebig-Universität lautet: 6574

Weiter Informationen zu Dienststellennummern finden Sie im Dienststellenverzeichnis.

 

Hessische Beihilfeverordnung

Auf der Seite des Regierungspräsidiums Kassel können Sie die aktuellen Versionen der Beihilfeanträge herunterladen. Gesetzestext

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie im Rundschreiben des Präsidenten 29/2004 (PDF-Datei).

Rundschreiben 29/2004