Inhaltspezifische Aktionen

Dr.-Herbert-Stolzenberg-Lehrpreis

Auszeichnung für Lehrende an der JLU in vier Fachgebieten für hervorragende Lehrleistung.

Das Kuratorium der Stiftung hat am 1. Juni 2021 entschieden, dass auch im Jahr 2021 seitens der Dr.-Herbert-Stolzenberg-Stiftung ein Lehrpreis für innovative Konzepte und besonderes Engagement in der akademischen Lehre vergeben werden kann. Ausgezeichnet wird Lehre, die in den Bereichen Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Chemie oder Humanmedizin an der JLU Gießen erfolgt ist.

Der mit 1.500 Euro dotierte Preis ist ausschließlich zur Förderung der Leistungen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern gedacht. Der Dr.-Herbert-Stolzenberg-Lehrpreis kann nur an Mitglieder und Angehörige der Justus-Liebig-Universität Gießen verliehen werden; Lehrleistungen von Ehemaligen, die während ihrer Tätigkeit in Gießen erbracht worden sind, können berücksichtigt werden. Die mit den Preisen auszuzeichnenden Lehrveranstaltungen und Lehrleistungen sollen nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Die Preisverleihung erfolgt in den Sektionen:

  • Rechtswissenschaft
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Chemie
  • Humanmedizin

Entsprechende Vorschläge können von allen Mitgliedern und Angehörigen der Justus-Liebig-Universität Gießen bis zum

15. August 2022

an den Präsidenten gerichtet werden. Selbstbewerbungen sind möglich.

Dem Vorschlag sind befürwortende gutachterliche Stellungnahmen zur Qualifikation der oder des Vorgeschlagenen von mindestens einer Fachschaft der JLU beizufügen sowie mindestens eine Stellungnahme des Fachbereichs oder des Instituts, an dem die Lehre gehalten wurde, die erläutert, warum hier eine auszeichnungswürdige Lehrleistung erbracht wurde. Evaluationsergebnisse der Lehrveranstaltungen sind zudem hilfreich. Außerdem sind dem Vorschlag beizufügen:

ein Lebenslauf,

eine Liste der gehaltenen Lehrveranstaltungen sowie

eine Publikationsliste.

Ausgezeichnet werden können Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die sich in der späten Promotionsphase, der Postdocphase oder in der Habilitationsphase (auch W1-Professuren) befinden.

Vorschläge und Bewerbungen sind über das Dekanat des jeweiligen Fachbereichs an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen zu richten.

Kontakt:
 
(0641) 99-12111 oder (0641) 99-12101