Inhaltspezifische Aktionen

Röntgen-Vortrag: "Gebändigtes Röntgenlicht: Quantenzustände aus dem Nichts"

Im Andenken an Wilhelm Conrad Röntgen, ordentlicher Professor der Physik an der damaligen Ludwigs-Universität Gießen in den Jahren 1879 bis 1888, verleiht die Justus-Liebig-Universität Gießen seit 1960 den Röntgen-Preis.

  • Röntgen-Vortrag: "Gebändigtes Röntgenlicht: Quantenzustände aus dem Nichts"
  • 2014-11-20T18:00:00+01:00
  • 2014-11-20T19:30:00+01:00
  • Im Andenken an Wilhelm Conrad Röntgen, ordentlicher Professor der Physik an der damaligen Ludwigs-Universität Gießen in den Jahren 1879 bis 1888, verleiht die Justus-Liebig-Universität Gießen seit 1960 den Röntgen-Preis.
Wann

20.11.2014 von 18:00 bis 19:30 (Europe/Berlin / UTC100)

Wo

Hörsaal II, Hörsaalgebäude der Physik, Heinrich-Buff-Ring 14, 35392 Gießen

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641/9912004

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

In diesem Jahr wird der Röntgen-Preis vergeben an Herrn Privatdozenten Dr. Jörg Evers, Max-Planck-Institut für Kernphysik, Heidelberg, in Anerkennung seiner Entwicklung und Verifizierung eines grundlegenden neuen quantenoptischen Ansatzes für die Beschreibung von Röntgenstreuung an Atomkernen in nanoskopischen Systemen.

Der „Röntgen-Vortrag“ mit dem Titel „Gebändigtes Röntgenlicht: Quantenzustände aus dem Nichts“ findet statt am Donnerstag, den 20. November 2014 um 18 Uhr im Hörsaal II, Hörsaalgebäude der Physik, Heinrich-Buff-Ring 14, 35392 Gießen. Herr Dr. Evers wird in diesem Rahmen seine Arbeit vorstellen.

Unser Dank gilt insbesondere dem Engagement der Ludwig-Schunk-Stiftung e.V. und der Pfeiffer Vacuum Technology AG zusammen mit der Dr. Erich Pfeiffer-Stiftung e.V., die gemeinsam das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung stellen.