Inhaltspezifische Aktionen

Weitere

Inhaltspezifische Aktionen

Internationaler Museumstag 2013 in der Gießener Antikensammlung

Samstag, 11. Mai und Sonntag, 12. Mai 2013

Wann

11.05.2013 10:00 bis 12.05.2013 13:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Wallenfels'sches Haus, Kirchenplatz 6, 35390 Gießen

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641-99 28051

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal



Samstag, 11. Mai

10-16 Uhr

 

Buntes Kinderprogramm mit Mitmach-Aktionen und Kinder-Ralley, veranstaltet von Studierenden des Instituts für Altertumswissenschaften und des Gießener MuSEHums.

Es winken wertvolle Preise, gestiftet von der Gemeinnützigen Stiftung der Sparkasse Gießen!


   


Museumsführungen
10 Uhr   Neues zu Schliemanns Troja-Funden
     
11 Uhr
  Münzen und Medaillen – Meisterwerke en minaminiature
     
12 Uhr   Welten in Ton - Terrakotten der Gießener Antikensammlung
     
13 Uhr   Wirtschaft und Handel im antiken Griechenland
     
14 Uhr

Die Bilderwelten unteritalischer Vasen



15 Uhr

Kunst der Klassik



16 Uhr

Die geheimnisvolle Welt der Etrusker



19.30 Uhr

Exklusive Abendveranstaltung - Nur nach Voranmeldung !


„Ölbaum und Weinrebe – Eine Präsentation für Gaumen und Geist“
Mediterrane Weine, edle Olivenöle und kulinarische Kostproben aus der Gießener Käseglocke.
In antikem Ambiente moderiert von Thomas Krug und Prof. Dr. Anja Klöckner.
Eintritt 20 Euro (für Mitglieder der Fördervereins frei).
Anmeldung bis 7.5. 2013: Tel. 0641 / 99 28051, per Email
antikensammlung@archaeologie.uni-giessen.de oder bei der Käseglocke Gießen, Lindenplatz 6, Tel. 0641 34285



21 Uhr

"Anakreontisches zur Nacht"
Lyrisch-literarischer Ausklang des Abends bei einem Glas Wein
(Prof. Dr. Peter von Möllendorff)






Ganztägige Sonderaus-
stellung

Bare Kunst. Meisterwerke im Miniaturformat.
Griechische und Römische Münzen der Gießener Antikensammlung








Sonntag, 12. Mai 2013

11 Uhr

Matinee-Führung
Frauenleben im antiken Griechenland
(Prof. Dr. Anja Klöckner)








Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei
(mit Ausnahme der „Kulinarischen Präsentation“).
Inhaltspezifische Aktionen

Tag der Mathematik

Mit Vorträgen und zahlreichen Workshops zu verschiedenen Themen der Mathematik werden interessierten Oberstufenschülerinnen und -schülern Einblicke in das Fach, das Studium sowie die beruflichen Aussichten und Tätigkeiten danach gegeben.

Wann

14.06.2013 von 09:30 bis 13:15 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Mathematisches Institut, Arndtstr. 2 & Hörsäle der Physik, Heinrich-Buff-Ring 14

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641/99-32104

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Das Mathematische Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen lädt interessierte Oberstufenschüler/innen und Lehrer/innen ein, sich über das Fach Mathematik im Allgemeinen und das Mathematikstudium in Gießen im Besonderen zu informieren. Vorträge sowie "Workshops" zu verschiedenen Themen der Mathematik und Informatik sollen Einblicke in Fach und Studium gewähren. Zudem werden Gesprächsmöglichkeiten mit Studierenden und Institutsmitgliedern angeboten, auch über die beruflichen Aussichten.

 

Detailliertere und jeweils aktuelle Informationen zum Programm gibt es ab Mitte Mai unter:

Inhaltspezifische Aktionen

International Visiting Scholars Reception / Gastwissenschaftlerempfang

Der Präsident der Justus-Liebig-Universität lädt zum traditionellen Empfang für ausländische Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler auf Schloss Rauischholzhausen ein. Herzlich willkommen sind alle internationalen Gäste mit ihren P

  • International Visiting Scholars Reception / Gastwissenschaftlerempfang
  • 2014-07-09T18:30:00+02:00
  • 2014-07-09T21:30:00+02:00
  • Der Präsident der Justus-Liebig-Universität lädt zum traditionellen Empfang für ausländische Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler auf Schloss Rauischholzhausen ein. Herzlich willkommen sind alle internationalen Gäste mit ihren P
Wann

09.07.2014 von 18:30 bis 21:30 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Schloss Rauischholzhausen, 35085 Ebsdorfergrund

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

 

Auch in diesem Jahr besteht wieder die Möglichkeit eines Bustransfers nach Rauischholzhausen. Der Treffpunkt für alle Bus-Shuttle-Passagiere ist Mittwoch, 9. Juli 2014, ab 17.30 Uhr an der Bushaltestelle für Schulbusse Bismarckstraße/Ecke Stephanstraße, gegenüber der Gaststätte "Die Kate". Um 17.45 Uhr fährt der Bus dort Richtung Rauischholzhausen ab. Die Rückfahrt von Rauischholzhausen nach Gießen ist für 21.30 Uhr vorgesehen.

Für den Bustransfer wird unmittelbar vor der Abfahrt ein Unkostenbeitrag von 5 Euro pro Person erhoben, Kinder werden kostenfrei befördert. Wenn Sie den Bus-Shuttle nutzen möchten, so melden Sie sich bitte verbindlich an, da die Buskapazität beschränkt ist.

 

Für eine verbindliche Anmeldung zum Gastwissenschaftlerempfang und dem Bustransfer füllen Sie bitte das Online-Anmeldeformular bis Montag, 30. Juni 2014, aus.

 

International Visiting Scholars Reception of the President

 

As Justus Liebig University’s picturesque conference venue Schloss Rauischholzhausen is located approximately 30 minutes by car from Giessen we offer a bus shuttle between Rauischholzhausen and Giessen. Please meet at the bus stop Bismarckstr./corner Stephanstr. opposite of the restaurant “Die Kate” at 5.30 p.m. on July 9, 2014. A service charge of € 5 will be collected (children travel free) and the bus will leave for Schloss Rauischholzhausen at 5.45 p.m. The return trip will leave Rauischholzhausen at 9.30 p.m.

As seats are limited, please state on the registration form whether you would like to make use of the bus shuttle service.

Please register online no later than Monday, June 30.



Inhaltspezifische Aktionen

Frühjahrs-Pflanzmarkt: Abgabe von Pflanzen aus dem Gewächshaus der Biologiedidaktik

Im Angebot sind gut gewachsene Pflanzen für Haus und Garten, u.a. ausgewählte Gemüsepflanzen (Tomate, Peperonie), Sonnenblumen im Topf, Kräuter im Topf, Topfpflanzen fürs Zimmer

  • Frühjahrs-Pflanzmarkt: Abgabe von Pflanzen aus dem Gewächshaus der Biologiedidaktik
  • 2013-05-22T10:00:00+02:00
  • 2013-05-22T14:00:00+02:00
  • Im Angebot sind gut gewachsene Pflanzen für Haus und Garten, u.a. ausgewählte Gemüsepflanzen (Tomate, Peperonie), Sonnenblumen im Topf, Kräuter im Topf, Topfpflanzen fürs Zimmer
Wann

22.05.2013 von 10:00 bis 14:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Philosophikum II, Karl-Glöckner-Straße 21, vor Gebäude C,

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641-9935513

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Inhaltspezifische Aktionen

Filmvorstellung - Food Inc.

Wann

12.06.2013 von 18:00 bis 20:30 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Großer Hörsaal, Zeughaus, Gießen (Senkenbergstr. 3)

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

"Glückliche Kühe, auf grünen Wiesen - daran möchten wir Konsumenten glauben, wenn wir unser täglich Fleisch zu uns nehmen. Doch die Wirklichkeit der ''natürlichen'' Nahrungsmittelproduktion in Industrienationen sieht um einiges düsterer aus. Genmanipuliertes Getreide, mit Medikamenten versetztes Tierfutter, hormonbehandeltes Mastvieh - die Liste des Schreckens ist lang und kaum ein landwirtschaftlicher Bereich, der nicht schon von einem Skandal betroffen gewesen wäre. Doch was wissen wir eigentlich wirklich über die Lebensmittel, die wir täglich essen? FOOD, INC. zeigt, wie eine Handvoll Konzerne darüber bestimmt, was wir essen und was wir über unser Essen wissen dürfen. Und wie verantwortungslos die Lebensmittelindustrie handelt und zur Wahrung des eigenen Profits die Lebensgrundlage zahlreicher Landwirte und die Gesundheit der Konsumenten aufs Spiel setzt..." (Amazon.de)

Der Film bezieht sich hauptsächlich auf die Bedingungen in den USA, doch Parallelen zu europäischen Industrieländern sind nicht von der Hand zu weisen.

Beim zweiten Film der gemeinsamen Filmreihe von dem Studentischen Arbeitskreis Ernährungsökologie und attac gießen wird uns voraussichtlich Frau Dr. Hudson (Vorsitzende von SlowFood Deutschland) als Diskussionsleiterin nach dem Film begleiten.

Mehr Informationen unter: http://www.takepart.com/foodinc und http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb09/fachbereich/extern/ak-eoek

Inhaltspezifische Aktionen

Filmvorstellung - More than Honey

Wann

19.06.2013 von 18:00 bis 20:30 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Café Amélie (Walltorstr. 17, Gießen)

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr:
die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein mysteriöses Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Denn ein Leben ohne die Biene ist undenkbar. Sie ist die große Ernährerin der Menschen. Aber ihr wird heute Großes abverlangt: der weltweite
Bedarf an Naturprodukten ruht auf ihren zierlichen Flügeln. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen
die Königinnen und ihre Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren. (http://www.morethanhoney-derfilm.at/)

 

Referent des dritten Filmes der gemeinsamen Filmreihe des Studentischen Arbeitskreises Ernährungsökologie und attac gießen ist Dipl.-Ing. Georg Peukert, 2. Vorsitzender des Imkervereins Hanau Stadt e.V.

 

Mehr Informationen finden Sie hier: http://www.morethanhoney-derfilm.at/ und http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb09/fachbereich/extern/ak-eoek/termine

Inhaltspezifische Aktionen

Tagesexkursion in die NS-Gedenkstätte Hadamar

Im Rahmen des Proseminars "Erinnerungsdiskurse in der deutschen Gesellschaft" am Institut für Politikwissenschaft findet am Freitag, den 12.07.2013, eine Tagesexkursion in die Gedenkstätte der ehemaligen NS-Tötungsanstalt Hadamar statt.

Wann

12.07.2013 von 08:15 bis 16:30 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Hadamar

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641-4983934

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal


Noch sind Plätze im Bus frei! Abfahrt nach Hadamar ist um 8:30 s.t. (Treffpunkt 8.15 Uhr) auf dem Großparkplatz am Philosophikum II (hinter der Fachbereichsbibliothek). Um 9.30 Uhr beginnt in Hadamar die dreistündige Führung über das Gelände und durch die Einrichtung. Um 12.30 Uhr gibt es Mittagessen in der dortigen Kantine, gegen 13.30 Uhr findet eine Sitzung des Proseminars in den dortigen Räumlichkeiten mit dem Thema "Die Omnipräsenz der Judenvernichtung - der amerikanische Fernsehfilm 'Holocaust - Die Geschichte der Familie Weiss' (1978) und dessen katalytische Wirkung auf die deutschen Holocausterinnerungsdebatten" statt. Rückkunft in Gießen ist gegen 16.30 Uhr.

Durch freundliche Unterstützung der Exkursion durch die Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) in Wiesbaden sowie des Instituts für Politikwissenschaft der JLU Gießen ist die Teilnahme an der Exkursion komplett kostenfrei. Diese Einladung richtet sich an alle interessierten Lehrenden und Studierenden; Studierende haben die Möglichkeit, bei Bedarf einen Exkursionsschein zu erwerben. Um individuelle und verbindliche Anmeldung wird gebeten.

Kontakt, Anmeldung und weitere Informationen: Felix Münch, M.A. (International Graduate Centre für the Study of Culture, GCSC), Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft; Felix.Muench@sowi.uni-giessen.de

Inhaltspezifische Aktionen

Master-Studium "Computerlinguistik und Texttechnologie" - Informationsveranstaltung am 12.6.2013

Prof. Dr. Henning Lobin informiert über das Master-Studienfach "Computerlinguistik und Texttechnologie".

Wann

12.06.2013 von 14:00 bis 16:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

B 210 (Philosophikum 1)

Name des Kontakts

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Prof. Dr. Henning Lobin informiert am Mittwoch, dem 12.6.2013, um 14.00
Uhr in Raum B 210 (Philosophikum 1, Otto-Behaghel-Str. 10) über das
Master-Studienfach "Computerlinguistik und Texttechnologie".

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, die in ihrem
Bachelor-Studiengang einen sprachwissenschaftlichen Schwerpunkt gewählt
haben.

Im Anschluss an die ca. 1-stündige Veranstaltung besteht die Möglichkeit zur individuellen Beratung.

Informationen zum Masterstudium "Computerlinguistik und Texttechnologie" finden Sie darüber hinaus im aktualisierten Studienführer unter http://fss.plone.uni-giessen.de/fss/studium/dateien/master/complinguistik-m-a-sf/file/S-M%20Compli%20K.pdf

Inhaltspezifische Aktionen

Campusfest Recht und Wirtschaft mit X. Jura-Tag

Am 13. Juni findet ab 12 Uhr erstmalig ein gemeinsames Campusfest der Fachbereiche Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus an der Licher Straße statt. Der X. Jura-Tag ist in die gemeinsame Veranstaltung integriert. Beide Fachbereiche organisieren den Tag in Zusammenarbeit mit ELSA-Giessen e.V. sowie der Fachschaft Jura und der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften.

  • Campusfest Recht und Wirtschaft mit X. Jura-Tag
  • 2013-06-13T12:00:00+02:00
  • 2013-06-13T23:55:00+02:00
  • Am 13. Juni findet ab 12 Uhr erstmalig ein gemeinsames Campusfest der Fachbereiche Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus an der Licher Straße statt. Der X. Jura-Tag ist in die gemeinsame Veranstaltung integriert. Beide Fachbereiche organisieren den Tag in Zusammenarbeit mit ELSA-Giessen e.V. sowie der Fachschaft Jura und der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften.
Wann

13.06.2013 von 12:00 bis 23:55 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Campus Recht und Wirtschaft, Licher Straße (Hörsaalgebäude und Freiflächen)

Telefon des Kontakts

0641 99-21001 und 0641 99-22001

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstes Campusfest Recht und Wirtschaft in Gießen

Austausch zwischen Studienfächern, Podiumsdiskussion zur „Energiewende“ sowie Informationen über juristische Berufsmöglichkeiten

 

Der 13. Juni steht auf dem Campus Licher Strasse der Justus-Liebig-Universität im Zeichen des Austausches. Es geht um den fachbereichs- und studienfachübergreifenden Austausch zwischen Kommilitonen, Mitarbeitern und Professoren der Rechtswissenschaft und der Wirtschaftswissenschaften; es geht um einen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis, um einen Austausch über wirtschaftliche und rechtliche Aspekte der Energiewende – bis hin zu einem Austausch über das „Können“ auf dem Fußballfeld.

 

Am 13. Juni findet ab 12 Uhr erstmalig ein gemeinsames Campusfest der Fachbereiche Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus an der Licher Straße statt. Der X. Jura-Tag ist in die gemeinsame Veranstaltung integriert. Beide Fachbereiche organisieren den Tag in Zusammenarbeit mit ELSA-Giessen e.V. sowie der Fachschaft Jura und der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften.

 

Um 12 Uhr wird das Campusfest mit einem Sektempfang und Grußworten der Dekane der Fachbereiche Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften sowie einem Grußwort von ELSA-Giessen e.V. eröffnet. Es folgt eine Jobinformationsmesse für Juristen mit insgesamt 19 Ausstellern – darunter Vertreter von Anwaltschaft, Unternehmen, Verlagen, Finanzdienstleistern und universitätsinternen Institutionen.

 

Herzstück des akademischen Teils der Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion ab 14.15 Uhr in HS 4. Debattiert wird über das Thema „Energiewende“, bei dem rechtliche, ökonomische und politische Fragestellungen beleuchtet werden. Auf dem Podium diskutieren Peter Stephan (MdL), Timon Gremmels (MdL), Dr. Stefan Thomas (Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt und Energie) und Dr. Benjamin Weigert (Generalsekretär des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung). Moderiert wird die Diskussion von den Professoren Franz Reimer (Fachbereich Rechtswissenschaft) und Georg Götz (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften).

 

Nach der Podiumsdiskussion startet ab 16.00 Uhr das Campussommerfest mit Tombola und einem Fußballturnier. Professoren und Mitarbeiter spielen gegen Studenten, Juristen spielen gegen Ökonomen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Professoren-Mitarbeiter-Bands aus beiden Fachbereichen. Die Veranstaltung endet mit einem Feuerwerk.

 

Alle Interessierten sind am 13. Juni ab 12.00 Uhr herzlich eingeladen zum Diskutieren, zum sportlichen Wettkampf und zum miteinander Feiern.

 

 

 

Inhaltspezifische Aktionen

Gießener Debattierclub

Eine in der Wissenschaft, in der Wirtschaft als auch im Privatleben gleichsam wichtige Kernkompetenz ist die Fähigkeit, überzeugend argumentieren zu können. Haben Sie Interesse, Ihren rhetorischen und argumentativen Fähigkeiten zu trainieren und zu verfeinern? Dann nehmen Sie am Gießener Debattierclub teil!

  • Gießener Debattierclub
  • 2013-06-21T20:00:00+02:00
  • 2013-06-21T22:00:00+02:00
  • Eine in der Wissenschaft, in der Wirtschaft als auch im Privatleben gleichsam wichtige Kernkompetenz ist die Fähigkeit, überzeugend argumentieren zu können. Haben Sie Interesse, Ihren rhetorischen und argumentativen Fähigkeiten zu trainieren und zu verfeinern? Dann nehmen Sie am Gießener Debattierclub teil!
Wann

21.06.2013 von 20:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Restaurant zum Löwen (Neuenweg 8, 35390 Gießen)

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Der Gießener Debattierclub ist eine gemeinsame Initiative des Zentrums für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) und des Gießener Graduiertenzentrums Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (GGS). Unter der professionellen Leitung von Herrn Prof. Dr. Thiele werden die Teilnehmenden in verschiedene Formen des Debattierens eingeführt, erhalten Feedback zu Ihrem Debattierverhalten und treffen sich regelmäßig zu Debatten über aktuelle und spannende Themen.

Das nächste Treffen findet am Freitag, den 21.06.2013, um 20.00 Uhr im Restaurant zum Löwen (Neuenweg 8, 35390 Gießen, http://www.neuenweg-giessen.de/zumloewen.html) statt. Während des Treffens werden dann die Termine für die folgenden Treffen festgelegt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dem Treffen teilzunehmen! Wenn Sie teilnehmen möchten, danken wir Ihnen für eine Anmeldung über folgenden Link http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/zentren/zfbk/didaktik/hdintern/programm/debatte2.

Inhaltspezifische Aktionen

FrauenNetzwerk FB05 Networking-Event

Wann

04.07.2013 von 16:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Alexander-von-Humboldt-Haus, Rathenaustraße 24 A, 35394 Giessen

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641-99-30094

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Liebe Studentinnen und Alumnae des FB05,

Das nächste FrauenNetzwerk Event findet am Donnerstag, den 4. Juli 2013 statt.

Zeitplan des Networking Events am 4. Juli 2013:

XING/LinkedIn Workshop                        16:00 - 17:30
Gesprächsrunde mit FB 05 Alumnae       17:30 - 19:30
Sektempfang                                          19:30 - 20:30/21:00

 

Diana Materi wird einen Einführungsworkshop zu XING und LinkedIn geben, bei dem Teilnehmerinnen lernen erfolgreiche Profile zu erstellen und ihre eigenen Netzwerke durch Social Media zu erweitern.

Im Anschluss daran, findet eine Gesprächsrunde mit drei ehemaligen FB 05 Absolventinnen statt. Redaktion, öffentlicher Dienst oder Social Media, Marketing, Lektorat oder Erwachsenenbildung – wisst ihr schon, wohin es nach der Uni gehen soll? Was kann man denn eigentlich? Reicht ein Bachelor auf dem Arbeitsmarkt oder braucht man unbedingt einen Master? Und müsst ihr für den Job unbedingt nach Greifswald oder Wuppertal ziehen, obwohl es euch hier ganz gut gefällt?

Wir haben in diesem Semester drei Absolventinnen des FB 05 eingeladen, um diese und weitere drängende Fragen zu diskutieren. In Fortsetzung der Reihe „Wie bin ich denn hier gelandet? Lebensläufe junger Geisteswissenschaftlerinnen“ aus dem Wintersemester werden wir uns erkundigen, wie sie – evtl. über Umwege – zu ihren Jobs gekommen sind, was sie dafür können (oder lernen) mussten und wie sie auf der ersten Stelle ihren Alltag geregelt bekommen.

Habt ihr schon konkrete Fragen an unsere Gäste? Schreibt sie uns: NetworkingFB05@anglistik.uni-giessen.de


Auch dieses Mal, wird das Event wird durch einen Sektempfang abgerundet, bei dem wir die Gelegenheit haben werden unsere Kontakte untereinander auszubauen.

Damit wir die Veranstaltungen planen können, melden Sie sich bitte per E-Mail an: NetworkingFB05@anglistik.uni-giessen.de oder tragen Sie sich für die Veranstaltungen auf Facebook ein (www.facebook.com/FrauenNetzwerk/events ). Die Teilnehmerinnenzahl am XING/LinkedIn Workshop ist begrenzt.

Bitte leiten Sie die Information an Ihre Studienkolleginnen und Alumnae unseres Fachbereichs weiter.

Wir freuen uns, Sie am 4. Juli zu sehen,

Prof. Greta Olson mit Diana Materi, Mirjam Horn,
und Professorinnen Verena Dolle, Katrin Lehnen,
und Monika Wingender
--
FrauenNetzwerk FB05
 * * *
Join us on facebook:
http://www.facebook.com/FrauenNetzwerk
 * * *
http://www.greta-olson.com/projects.htm

Inhaltspezifische Aktionen

Kultur/Kompetenz – Was können Kulturwissenschaftler_innen? Karrierekongress des Gießener Graduiertenzentrums Kulturwissenschaften

Wann

13.07.2013 von 10:00 bis 16:35 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Sparkasse Gießen, Johannesstr. 3

Name des Kontakts

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal


Der Karrierekongress bietet jeden Sommer Promovierenden eine Plattform zur beruflichen Perspektivenbildung und fragt in diesem Jahr nach dem Alleinstellungsmerkmal geistes- und sozialwissenschaftlicher Doktorand_innen auf dem nicht-akademischen Arbeitsmarkt. Hier vernachlässigen diese meist ihre Fachkompetenzen zugunsten sogenannter ‚Soft Skills’, obwohl die nähere Betrachtung ihrer Forschungsgegenstände und -ansätze eine Kultur-Expertise zeigt, die nicht nur in der Wissenschaft stark gefragt ist. Allein den promovierten Bewerber_innen fehlt häufig noch das Bewusstsein für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ihrer fachlichen Qualifikationen als Strategieberater, Personalentwickler, Diversity Manager, Fundraiser u.a. – dies will der diesjährige Karrierekongress durch Expertenvorträge und einen Bewerber-Workshop ändern..

 

Anmeldung unter http://www.post-graduates.net/wps/pgn/form/det/cultdoc/karrierekongress_2013_anmeldung/

Inhaltspezifische Aktionen

Informationsveranstaltung zum Masterstudiengang Biomechanik-Motorik-Bewegungsanalyse

Kooperationsveranstaltung des Instituts für Sportwissenschaften der JLU und der THM

Wann

19.06.2013 von 14:00 bis 17:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Hörsaal des Instituts für Sportwissenschaft, Kugelberg 62, 35394 Gießen

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641 9925231

Teilnehmer

Studieninteressierte und Studierenden

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Ablauf

14:00-14:15

Vorstellung des Studiengangs

Prof. Dr. Hermann Müller, JLU

14:15-14:40

Zur Bedeutung von Biomechanik und Bewegungsanalyse in  klinischen Anwendungsfeldern

Prof. Dr. Thomas Jöllenbeck, Bad Sassendorf

14:40-15:05

Entwicklung und Anwendung spezifischer Mess- und Analysesysteme im Bereich des Sports

Dipl.-Phys. Konrad Tiefenbacher, Fa. Wassing

15:15-16:00

Masterstudierende (4. Semester) berichte über aktuelle Master-Thesis-Projekte:

  • Beispiele aus einem wissenschaftlichen Labor im Hochschulbereich (Falko Döhring)
  • Beispiele aus dem Anwendungsfeld Orthopädietechnik (Peter Staab und Julia Bialowons)

Information zum Studium durch Masterstudierende (2. Semester)

ab 16:00

 Gesprächsmöglichkeiten mit Studiengangsleitung und Referenten bei Kaffee und Kuchen.

 

 Bei Interesse bestehen weiterhin Möglichkeiten für Laborführungen.

Inhaltspezifische Aktionen

"Ein heimliches Gespräch" von Johannes Cochlaeus

Angeblich im "heimlichen" Gespräch Geäußertes wird hier in polemischem Ton in die Öffentlichkeit getragen, die schwachen Seiten anerkannter Autoritäten werden entblößt, Theaterkritik wird augenzwinkernd auf die Bühne gebracht: in einer Komödie aus dem 16. Jahrhundert, dargeboten von der Theatergruppe des Instituts für Germanistik.

  • "Ein heimliches Gespräch" von Johannes Cochlaeus
  • 2013-07-17T19:30:00+02:00
  • 2013-07-17T21:00:00+02:00
  • Angeblich im "heimlichen" Gespräch Geäußertes wird hier in polemischem Ton in die Öffentlichkeit getragen, die schwachen Seiten anerkannter Autoritäten werden entblößt, Theaterkritik wird augenzwinkernd auf die Bühne gebracht: in einer Komödie aus dem 16. Jahrhundert, dargeboten von der Theatergruppe des Instituts für Germanistik.
Wann

17.07.2013 von 19:30 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Botanischer Garten

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

99-29080

Teilnehmer

Prof. Dr. Cora Dietl (Leitung), Barbara Czernek, Melissa Heerz, Heinrich Hofmann, Julian Kämpfer, Lisa Scheffler, Birte Schwabe, Caroline Will.

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Im Juli steht eine neue Aufführung der Theatergruppe des Instituts für Germanistik an, die uns diesmal in die Zeit der konfessionellen Auseinandersetzungen und in die Zeit des Ringens mit alten und neuen Theaterformen unter dem Einfluss des Renaissance-Humanismus entführt.  

Johannes Cochlaeus‘ „Heimlich gsprech von der Tragedia Johannis Hussen“ ist die älteste deutsche Theaterkritik in Komödienform. Als 1537 Johannes Agricola in einer pompösen Tragödie den böhmischen Theologen Jan Hus zu einem „heiligen Märtyrer“ und Vorläufer Martin Luthers stilisierte, konterte der passionierte Luther-Gegner Cochlaeus bereits im Jahr darauf mit seiner polemischen Komödie. Er lässt in einem „heimlichen Gespräch“ auf der Bühne die Reformatoren über die Tragödie des Agricola diskutieren. Sie lassen an ihr kein gutes Haar. Dabei geben die Reformatoren allerdings auch sich selbst die eine oder andere Blöße, bis am Ende ihre Frauen die Handlung an sich reißen und alles in ein fragwürdiges Licht tauchen... Das Stück, vielleicht in Meißen oder aber in Breslau uraufgeführt, ist ein Meisterstück der literarischen Polemik. – Freilich, wird diese heute noch verstanden? Das kommt auf ein Experiment an. Seien Sie dazu herzlich willkommen!

Inhaltspezifische Aktionen

Internationaler Hochschulsommerkurs

Auch in diesem Jahr veranstaltet das Akademische Auslandsamt den Internationalen Hochschulsommerkurs vor dem Wintersemester.

Wann

29.08.2013 00:00 bis 27.09.2013 00:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Phil. I, C30 (Kursbüro)

Telefon des Kontakts

9912146 oder 9912170

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Der 4-wöchige Internationale Hochschulsommerkurs wird vom Akademischen Auslandsamt veranstaltet und bietet internationalen Studierenden, Doktoranden und Gastwissenschaftlern eine profunde Vorbereitung auf ihren Aufenthalt in Gießen und an unserer Universität.

Den Kern des Programms bilden intensive Sprachkurse, praxisnahe Übungen mit landeskundlichen Inhalten, Workshops, Stadtführungen und  diverse Exkursionen.

Anmeldeschluss ist am 15. Juli 2013.

Weitere Informationen: Internationaler Hochschulsommerkurs (HSK)

 

Inhaltspezifische Aktionen

Fachbereichstag 2013 des Fachbereiches 08

Programm

Fachbereichstag 2013 des Fachbereiches 08
Download Bild in voller Größe anzeigen…
Inhaltspezifische Aktionen

Fachbereichstag des Fachbereiches 08

Reif für die Grüne Insel...

Wann

03.07.2013 von 16:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Heinrich-Hofmann-Akademie, später Botanischer Garten

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Fachbereichstag 2013 des Fachbereiches 08

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Fachbereiches 08,


wir freuen uns, dass unser Institut für Pflanzenökologie den diesjährigen Fachbereichstag organisieren darf. Sehr gerne laden wir Sie zu diesem Event am 3. Juli 2013 ab 16 Uhr in den Botanischen Garten ein.


Wir haben ein buntes Programm passend zu unserem Motto „Reif für die Grüne Insel“ zusammengestellt.


Der Fachbereichstag beginnt um 16 s. t. Uhr in der Heinrich-Hofmann-Akademie (ehemalige
Botanik) mit einem Grußwort des Dekans. Im Anschluss daran werden Herr Dr. Thorsten
Stahl (Landesbetrieb Hessisches Landeslabor) und Herr Dr. Oliver Rossbach (Institut für
Biochemie) zwei aufschlussreiche wissenschaftliche Vorträge halten. Daraufhin wird der
Ludwig-Jungermann-Preis verliehen und die Preisträgerin wird zum Abschluss einige Worte
zu ihrem Thema erörtern.

Gegen 17:15 Uhr beginnt das nachfolgende Programm:


Im Botanischen Garten erwarten Sie frische Waffeln, Kaffee und kühle Getränke. Für unsere
kleinen Gäste stellen wir eine Hüpfburg auf. Außerdem wird es einen Stand zum
Kinderschminken geben. Zur Unterhaltung von Groß und Klein haben wir einige Spiele
vorbereitet. Die Sieger werden prämiert und erhalten einen Gewinn.


Gegen Abend wird ein leckerer irischer Gaumenschmaus serviert. Natürlich gibt es auch
gewohnte Speisen, damit für Jedermann etwas dabei ist.


Der Fachbereichstag wird im irischen Stil musikalisch umrahmt. Als Vorband ab 18 Uhr
konnten wir aus den eigenen Reihen die Band Schimmel, Pfennig & Kreutzer engagieren. Im
Anschluss wird uns Paddy Schmidt, Frontmann von Paddy goes to Holyhead, bis 22 Uhr auf
der Bühne unterhalten.


Gegen Abend werden in Bühnennähe einige Whisk(e)y´s - direkt aus Holzfässern gezapft -
angeboten. Für Fragen dazu steht natürlich ein Fachmann aus dem Gießener Weinhandel
„vom Fass“ bereit. Neben den Whisk(e)y´s werden noch weitere sommerliche Genüsse „vom
Fass“ angeboten.


Bei Fragen und Anregungen können Sie sich gerne an Frau Vanessa Hofmann,
Vanessa.Hofmann@bot2.bio.uni-giessen.de, Tel. 0641 99-35301 wenden.


Wir freuen uns auf gutes Gelingen und einen schönen Fachbereichstag.
Ihr Institut für Pflanzenökologie
Prof. Christoph Müller

 

 

Inhaltspezifische Aktionen

„Hessische Wissenschaftspolitik 2014-2019 – Positionen der im Hessischen Landtag vertretenen Parteien“

Am 21. August 2013 lädt der Präsident der Justus-Liebig-Universität zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein. Dabei diskutieren die wissenschaftspolitischen Sprecher der im Hessischen Landtag vertretenen Parteien über aktuelle Anforderungen im Bereich der Hochschulfinanzierung und stellen ihre politischen Konzepte vor.

  • „Hessische Wissenschaftspolitik 2014-2019 – Positionen der im Hessischen Landtag vertretenen Parteien“
  • 2013-08-21T18:30:00+02:00
  • 2013-08-21T20:30:00+02:00
  • Am 21. August 2013 lädt der Präsident der Justus-Liebig-Universität zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein. Dabei diskutieren die wissenschaftspolitischen Sprecher der im Hessischen Landtag vertretenen Parteien über aktuelle Anforderungen im Bereich der Hochschulfinanzierung und stellen ihre politischen Konzepte vor.
Wann

21.08.2013 von 18:30 bis 20:30 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Universitätshauptgebäude, Aula, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641/99-12007

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Forschung, Lehre und die Förderung von Spitzentechnologien sind für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes von herausragender Bedeutung. Diese Aufgaben gehören zu den Kernaufgaben von Universitäten. Um ihnen gerecht zu werden, bedarf es einer auskömmlichen Grundfinanzierung sowie verlässlicher Rahmenbedingungen.

Welche Konzepte haben die derzeitigen politischen Verantwortungsträger für die kommende Legislaturperiode, um den wachsenden Anforderungen an die Universitäten gerecht zu werden, die nicht nur im härter werdenden Wettbewerb um befristete Forschungsmittel, sondern auch im starken Anstieg der Studierendenzahlen und damit der Verschlechterung von Betreuungsrelationen sichtbar werden? Welche Möglichkeiten sehen sie, um die Universitäten für diese Aufgaben angemessen auszustatten und zu unterstützen?

Inhaltspezifische Aktionen

„Lebenselixier Wasser – Gießener Ideen für unsere wichtigste Ressource“

Im Rahmen der Wanderausstellung der Helmholtz-Gemeinschaft „Ideen 2020 – Ein Rundgang durch die Welt von morgen“, berichten Gießener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über ihre Forschungsergebnisse und möchten ihre Ideen für die Zukunft mit dem Publikum diskutieren.

  • „Lebenselixier Wasser – Gießener Ideen für unsere wichtigste Ressource“
  • 2013-09-03T18:00:00+02:00
  • 2013-09-03T21:00:00+02:00
  • Im Rahmen der Wanderausstellung der Helmholtz-Gemeinschaft „Ideen 2020 – Ein Rundgang durch die Welt von morgen“, berichten Gießener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über ihre Forschungsergebnisse und möchten ihre Ideen für die Zukunft mit dem Publikum diskutieren.
Wann

03.09.2013 von 18:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Kunsthalle Gießen, Konzertsaal, Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641/99-12041+12043

Teilnehmer

Prof. Dr. Hans-Georg Frede, Professor für Ressourcenmanagement, Justus-Liebig-Universität Gießen, Prof. Dr. Markus Röhricht, Professor für Wasseraufbereitung und Abwassertechnik, Technische Hochschule Mittelhessen

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Woher kommt die Energie von morgen? Wie können wir nachhaltig und ressourcenschonend wirtschaften? Wie können wir bis ins hohe Alter gesund bleiben? Wie verändert sich die industrielle Produktion? Wie wird das Internet der Zukunft aussehen? Viele Fragen ergeben sich, wenn wir über die Zukunft nachdenken.
In den Forschungslaboren ist die Zukunft bereits angekommen. Hier entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Visionen, eröffnen durch Forschung neue Möglichkeiten und begleiten mit ihren Ideen bereits jetzt globale Veränderungen. Im Mittelpunkt von Forschung und Entwicklung steht der Mensch: seine Fragen, seine Bedürfnisse und seine Lebensqualität.
Doch was ist, wenn es dem einzelnen immer schwerer fällt zu begreifen, woran Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen und was ihre Erkenntnisse für die konkrete Lebenswirklichkeit bedeuten?
Die Ausstellung der Helmholtz-Gemeinschaft „Ideen 2020 – Ein Rundgang durch die Welt von morgen“, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), zeigt wegweisende Projekte von Wissenschaft und Forschung aus Deutschland und orientiert sich dabei an der Hightech‐Strategie der Bundesregierung, die als nationale Strategie Ziele und Prioritäten für mehr Innovationskraft bündelt.  Herzstück der Ausstellung sind sieben außergewöhnliche Stelen, die von Künstlerinnen und Künstlern sowie Designerinnen und Designern entworfen wurden. Kurze Bildgeschichten erzählen von Forschungsergebnissen, aber auch vom Prozess des „Wissen-schaffens“. An einem zentralen Multimediatisch können Besucherinnen und Besucher ihre Fragen zur Zukunft stellen und die Antworten auf Fragen anderer lesen.

Inhaltspezifische Aktionen

„Medikamente nach Maß – Gießener Ideen für die Medizin der Zukunft“

Im Rahmen der Wanderausstellung der Helmholtz-Gemeinschaft „Ideen 2020 – Ein Rundgang durch die Welt von morgen“, berichten Gießener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über ihre Forschungsergebnisse und möchten ihre Ideen für die Zukunft mit dem Publikum diskutieren.

  • „Medikamente nach Maß – Gießener Ideen für die Medizin der Zukunft“
  • 2013-09-10T18:00:00+02:00
  • 2013-09-10T21:00:00+02:00
  • Im Rahmen der Wanderausstellung der Helmholtz-Gemeinschaft „Ideen 2020 – Ein Rundgang durch die Welt von morgen“, berichten Gießener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über ihre Forschungsergebnisse und möchten ihre Ideen für die Zukunft mit dem Publikum diskutieren.
Wann

10.09.2013 von 18:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Kunsthalle Gießen, Konzertsaal, Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Name des Kontakts

Telefon des Kontakts

0641/99-12041+12043

Teilnehmer

Prof. Dr. Katja Becker, Professorin für Biochemie und Molekularbiologie, Justus-Liebig-Universität Gießen, Prof. Dr. Frank Runkel, Professor für Biopharmazeutische Technologie, Technische Hochschule Mittelhessen

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Woher kommt die Energie von morgen? Wie können wir nachhaltig und ressourcenschonend wirtschaften? Wie können wir bis ins hohe Alter gesund bleiben? Wie verändert sich die industrielle Produktion? Wie wird das Internet der Zukunft aussehen? Viele Fragen ergeben sich, wenn wir über die Zukunft nachdenken.

In den Forschungslaboren ist die Zukunft bereits angekommen. Hier entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Visionen, eröffnen durch Forschung neue Möglichkeiten und begleiten mit ihren Ideen bereits jetzt globale Veränderungen. Im Mittelpunkt von Forschung und Entwicklung steht der Mensch: seine Fragen, seine Bedürfnisse und seine Lebensqualität.

Doch was ist, wenn es dem einzelnen immer schwerer fällt zu begreifen, woran Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen und was ihre Erkenntnisse für die konkrete Lebenswirklichkeit bedeuten?

Die Ausstellung der Helmholtz-Gemeinschaft „Ideen 2020 – Ein Rundgang durch die Welt von morgen“, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), zeigt wegweisende Projekte von Wissenschaft und Forschung aus Deutschland und orientiert sich dabei an der Hightech‐Strategie der Bundesregierung, die als nationale Strategie Ziele und Prioritäten für mehr Innovationskraft bündelt.  Herzstück der Ausstellung sind sieben außergewöhnliche Stelen, die von Künstlerinnen und Künstlern sowie Designerinnen und Designern entworfen wurden. Kurze Bildgeschichten erzählen von Forschungsergebnissen, aber auch vom Prozess des „Wissen-schaffens“. An einem zentralen Multimediatisch können Besucherinnen und Besucher ihre Fragen zur Zukunft stellen und die Antworten auf Fragen anderer lesen.