Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Document Actions

Shakespeare and Company

A lecture series at Justus Liebig University Giessen, Tuesdays 16-18, Phil I, A4

Flyer

Schedule and Contributors

Shakespeare and Company

A lecture series at Justus Liebig University Giessen, Tuesdays 16-18, Phil I, A4

12.4.

Ingo Berensmeyer (Gießen)

Introduction : Who Was Shakespeare and Why Does It Matter?

19.4.

Ingo Berensmeyer (Gießen)

Shakespeare’s Theatre: Playhouses, Companies, Books

26.4.

Nicola Glaubitz (Darmstadt)

‘Why always William?’ Shakespeare and His Contemporaries on Stage and Page

3.5. 

Christine Schwanecke (Mannheim)

Loving Shakespeare – Shakespeare’s Lovers: Romeo and Juliet, its Literary Sources and Media Afterlives

10.5.

Raimund Borgmeier (Gießen)

Shakespeare and his Songs

17. 5

Andrew Hadfield (Sussex)

Shakespeare and Equivocation: Othello and All’s Well that Ends Well   

24.5.

Claudia Olk (FU Berlin)

Shakespeare, Dante, and the Lobster

31.5.

Tiffany Stern  (Oxford)

“At the Doors of Such Houses where Plays are Used”: Balladsellers and Balladmongers in the Shakespearean Playhouse

7.6.

Felix Sprang (Siegen)

“A companion of fools shall be destroyed”: Kings and Companions in Shakespeare’s History Plays

14.6.

Sabine Schülting (FU Berlin)

Keeping Company with Shakespeare’s Shylock in 21st-Century Germany

21.6.

K. Ludwig Pfeiffer (Kronberg)

Hamlet (and) the Malcontent: On the Significance of Shakespeare’s and Marston’s ‘Best Plays’

28.6.

Christoph Ehland (Paderborn)

Marginal Matters: Dramatic Prologues and Inductions in Shakespeare and Co.

5.7.

Joachim Frenk (Saarbrücken)

Shakespeare and Popular Culture

12.7.

Final session

written exam