Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

BMBF-Project "ATLAS-plus"

Sponsoring agency: BMBF – Federal Ministry of Education and Research

Framework program:
"Strategies of the Federal Government for internationalization of science and research – partnerships for sustainable development in transition countries"

Project duration: 2 years, from September 2017 to August 2019

Project name: "ATLAS-plus" (National Atlas of Georgia / Global Geoparks)

Responsible German project partner: Prof. Dr. Andreas Dittmann

Responsible Georgian project partner: Prof. Dr. Nana Bolashvili

Project Management and German-Georgian coordination: Dr. Eliso King-Narimanidze

Advisory Board (in cooperation with Prof. Dr. Nana Bolashvili):

- Prof. Dr. Lorenz King (for National Atlas of Georgia)

- Dipl.-Geogr. André Staarmann (for Geopark project)

 

Overall Project Aims

The aim of the project is capacity building through the implementation of projects based on partnership. This cooperation will also strengthen the university partnership between Ivane Javakhashvili Tbilisi State University (TSU) and Justus-Liebig-University Giessen (JLU) that exists since the year 2004. The support of junior scientists is a central point of the project "ATLAS-plus".