Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

AG Issues of Aesthetics

After its re-establishment in summer 2018, the AG Issues of Aesthetics currently deals with the phenomena of urban aesthetics as an overarching topic in all its breadth. The aim is to explore various facets of urban aesthetics and aesthetics of architecture, taking as our departure point the claim that, as early as the origins of modern aesthetic thought, found in Addison and Steele’s The Spectator, the city was ‘an immediate and everyday source of aesthetic pleasures’ (Ghita 156).

 

Formed as an interdisciplinary group this AG is focused on a broader understanding of aesthetics – one that is not confined to visual art and the fabric of art criticism. Setting out with reflections on and thoughts that emanate from observation and experience of urban space, the AG uses the various phenomena of urban aesthetics as starting points for research.

 

Building on contemporary studies of culture and theory we wish to explore what it means to move in and/or inhabit a city in the 21st century, and what kind of aesthetic experience may be derived from it.

 

Contact Person

Next Meetings

  • TBA