Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter: Schwerpunkt "Assistenz Juniorprofessur für Kulturgeschichte")

Am International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle im Umfang von 65% einer Vollbeschäftigten mit einer/einem

 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiter

(Schwerpunkt „Assistenz Juniorprofessur für Kulturgeschichte“)

 

gemäß § 2 WissZeitVG und § 65 HHG mit Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Weiterbildung befristet zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H).

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden – soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten wird – in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt; eine Verlängerung um bis zu weitere 2 Jahre ist unter der o.g. Voraussetzung möglich.

 

Aufgaben:

Eigene wissenschaftliche Weiterbildung in Form der Bearbeitung eines Dissertationsprojektes; hochschuldidaktische Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gemäß § 65 HHG sowie vor allem

  • Mitarbeit am Forschungsbereich der Juniorprofessur sowie bei der Planung und Durchführung von Tagungen, Publikationen o.ä.,
  • Unterstützung der Lehre im Bereich Theorie und Praxis der Kulturgeschichte,
  • Rechercheaufgaben und Literaturbeschaffung,
  • Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmitteln, 
  • Übernahme von Lehraufgaben gem. Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen.

 

Anforderungsprofil:

  • Mit Prädikatsexamen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Neuerer und Neuester Geschichte, Kunstgeschichte oder anderer historisch orientierter kulturwissenschaftlicher Fächer.
  • Fähigkeit zum selbständigen konzeptionellen und projektorientierten Arbeiten und ein exzellentes einschlägiges Dissertationsprojekt, das dem Forschungsprofil des Graduiertenzentrums entspricht und an der Justus-Liebig-Universität betreut wird oder betreut werden kann.
  • Stilsicheres Deutsch, sehr gute Englischkenntnisse, organisatorische Fähigkeiten und hohe Kommunikationskompetenzen

 

Die Justus-Liebig-Universität strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 548/70253/Z mit den üblichen Unterlagen (inklusive einer Kurzzusammenfassung Ihres Dissertationsprojektes und Einordnung in das GCSC-Forschungsprofils) bis zum 27.09.2018 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestr. 58, 35390 Gießen.

 

Bitte füllen Sie zusätzlich auch den Online-Bewerbungsbogen aus.

 

Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.