Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

Kulturregionen - Identitätsregionen. Internationale SummerSchool 2008 / Regions of Culture - Regions of Identity. International Summer School 2008

Download des Programmes.

Semester: SS 08
Dozent/-in:
  • N. N.
Zeit und Ort: Die Summer School findet in der Zeit vom 13.7. bis zum 23.7.2008 jeweils ganztägig auf Schloss Rauischholzhausen bzw. im Herder-Institut Marburg statt. Bitte beachten Sie die gesonderte Ankündigung.

 

Erste Veranstaltung: 13.07.2008
Hinweise: Die International Summer School vom 13. – 23. Juli 2008 wird in Kooperation zwischen dem GCSC, dem Giessener Zentrum Östliches Europa (GiZo) sowie dem Herder-Institut in Marburg durchgeführt und hat das Ziel, den aktuellen Stand der Debatte zu regionaler Identität und den strukturellen kulturellen Grundlagen von Regionen zu bündeln und auf dieser Grundlage innovative Promotionsvorhaben im interdisziplinären Vergleich zu diskutieren. 
Im Zentrum stehen Überlegungen zu dem Begriffpaar „Kulturregion“ und „Identitätsregion“, d.h. mit welchen historischen, sprachlichen, wissenschaftlichen sowie alltags- und hochkulturellen Phänomenen und Begriffen werden Regionen fassbar, und wie verhalten sich diese zu „Identifikation“ und „Identitätsmanagement“. 
Die International Summer School 2008 ist interdisziplinär ausgerichtet, hat jedoch einen Schwerpunkt in den Kulturwissenschaften. Hochkarätige Wissenschaftler aus dem In- und Ausland werden aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen den Stand der Diskussion präsentieren und weiterführende Fragen zur Diskussion stellen. 

Die beiden Tagungssprachen sind Englisch und Deutsch.

The International Summer School is hosted jointly by the International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), the Centre for Eastern European Studies (Giessener Zentrum Östliches Europa – GiZo) at the University of Giessen and the Herder Institute in Marburg.
Its objective is to draw together the current debates about regional identity and the structural elements of culture upon which regions are based. This discussion will provide a starting point for the interdisciplinary comparison of innovative PhD projects. The centre of reflection is a perspective that could best be captured in the coupling of the concepts “Region of Culture” and “Region of Identity”. Which phenomena and concepts, from history, language, academia as well as popular and high culture, can make regions tangible? And does this attempt at definition correlate with the diverse aspects of identification and identity management connected to regions?
The International Summer School 2008 is interdisciplinary but does place emphasis on the study of culture. From the perspective of various academic disciplines, high-ranking scholars from Germany and abroad will shed light on current debates and introduce open questions for further discussion. 

The conference languages are English and German.