Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

IPP KNL | Prof. Dr. Roy Sommer (Uni Wuppertal): "The Slow Novel - towards a new cross-disciplinary conversation?"

IPP 20th Anniversary Keynote Lecture Series
When Jun 22, 2022
from 02:00 to 04:00
Where GCSC (MFR) & Online
Contact Name
Add event to calendar vCal
iCal
Acceleration and slowness have recently received lots of attention. In literary studies, most studies have thus far focused on slow reading (as opposed to fast reading practices like skimming or scanning), or on the complex cognitive challenges posed by "mega-novels" in the digital age. This talk on the Slow Novel takes things one step further: it juxtaposes what I call Archimedean doubt, often exhibited by literary works, with the rhetoric of aggressive accelerationists like Ray Kurzweil and Peter Thiel on the one hand, and with ecological and humanitarian narratives of transformation on the other. Engaging with both sociological accounts of accelerated modernity and cognitivist accounts of slowness, the slow novel encourages us to explore the full potential of art in times of paradigmatic change. Could this be the beginning of a new cross-disciplinary conversation?


// Prof. Dr. Roy Sommer (Universität Wuppertal)

Please, register here for Prof. Dr. Roy Sommer's Keynote Lecture (in person or online)

Filed under: studycalendar