Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Team

Team

Prof. Dr. Thilo Marauhn

Beruflicher Werdegang

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaft und der Internationalen Beziehungen an der Universität Mannheim (1983-1985), am University College of Wales (Großbritannien) (1985-1986), an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (1986-1987), und an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (1987-1990), wurde er dort 1994 zum Thema „Die rechtliche Regelung des deutschen Chemiewaffen-Verzichts“ mit summa cum laude promoviert. 1995 erhielt er den Master of Philosophy (M.Phil.) der University of Wales. Von 1990 bis 2001 war er am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg beschäftigt. 1995, 1996, 1999 und 2000 war er Lehrbeauftragter an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Im Jahre 2000 wurde er von dieser Universität mit einer Arbeit zum Thema „Rekonstruktion sozialer Grundrechte als Normkategorie“ habilitiert.

Nach seiner ersten Professur an der University of Strathclyde (Glasgow) folgte er im August 2001 einem Ruf auf die C4-Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), von 2006 bis 2009 war er Dekan des Fachbereichs.

Lebenslauf

1963 Geboren in Lüdenscheid
1983-1990 Studium der Rechtswissenschaft und der Internationalen Beziehungen an den Universitäten Mannheim, Wales (UK), Bonn und Heidelberg
1990-2001 Mitarbeiter und Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg
1994 Promotion an der Universität Heidelberg
1995 Master of Philosophy an der University of Wales
1995-2000 Lehrbeauftragter des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Universität Frankfurt am Main
2000 Habilitation an der Universität Frankfurt am Main; Verleihung der venia legendi für die Fächer Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung
2001 Universitätsprofessor für Europarecht an der University of Strathclyde, Glasgow (UK)
Seit 2001 Universitätsprofessor für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht an der Justus-Liebig-Universität Gießen
Seit 2001 Ständiger Gastprofessor für Verfassungstheorie an der Universität Luzern (CH)
2005, 2008, 2011 Gastprofessor an der Law School der University of Wisconsin, Madison (USA)
2006-2009 Dekan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen

Funktionen

2002-2009 Wissenschaftlicher Beirat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) (2002-2009); Vorsitzender 2006-2009
Seit 2003 Wissenschaftlicher Beirat der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung (HSFK), seit 2006 Vorsitzender
Seit 2005 Wissenschaftlicher Leiter der International Summer University (ISU)
Seit 2008 VN-Politischer Beirat des Auswärtigen Amtes
Seit 2009 Wissenschaftlicher Leiter (gemeinsam mit den Professoren Steven Barkan (University of Wisconsin–Madison) und Alan Madry (Marquette University)) des ABA- (American Bar Association) akkreditierten US-German Summer Law Program
Seit 2009 Geschäftsführender Direktor des Zentrums für internationale Entwicklungs- und Umweltforschung (ZEU) der Justus-Liebig-Universität Gießen
Seit 2009 Rat der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht
Seit 2009 Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Entwicklung und Frieden
Seit 2009 Mitglied im Senat der Justus-Liebig-Universität Gießen
Seit 2009 Vorstand der Gesellschaft für afrikanisches Recht e.V.
Seit 2012 Mitglied der Internationalen Humanitären Ermittlungskommission
Seit 2012 Mitglied im Verein Giessen Model United Nations e.V.

 

Veröffentlichungen

Monographien

  • Rekonstruktion sozialer Grundrechte als Normkategorie - zugleich eine Kritik der konventionellen Gegenüberstellung von Grundrechten und Staatszielbestimmungen verfügbar als Manuskript
  • Law-Making and Law-Enforcement in International Environmental Law after the 1992 Rio Conference  Umweltbundesamt Berichte 4/97, Erich Schmidt Verlag, Berlin 1997, 171 S. (zus. mit Ulrich Beyerlin) ISBN: 3-503-04075-7
  • Rechtsetzung und Rechtsdurchsetzung im Umweltvölkerrecht nach der Rio-Konferenz 1992 Umweltbundesamt Berichte 3/97, Erich Schmidt Verlag, Berlin 1997, 175 S. (zus. mit Ulrich Beyerlin) ISBN: 3-503-04074-9
  • Building a European Security and Defence Identity - the Evolving Relationship between the WEU and the European Union (1996) Bochumer Schriften zur Friedenssicherung und zum Humanitären Völkerrecht, Vol. 30, UVB Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer, Bochum 1996, 195 S.
  • Abrüstung und Umweltschutz - eine völkerrechtliche Interessenkollision?  Bochumer Schriften zur Friedenssicherung und zum Humanitären Völkerrecht, Vol. 23, UVB Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer, Bochum 1994, 137 S. (zus. mit Ulrich Beyerlin)
  • Der deutsche Chemiewaffen-Verzicht. Rechtsentwicklungen seit 1945  Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Vol. 116, Springer, Berlin 1994, 400 S.

Sammelwerke

  • Vom Arzneimittel zum Lebensmittel? Zur Abgrenzung von Arznei- und Lebensmitteln im europäischen und deutschen Recht Hrsg. v. Thilo Marauhn u. Nadine Ruppel, Mohr Siebeck (2009) Ergänzende Informationen: Die Abgrenzung von Lebens- und Arzneimitteln ist eine Fragestellung an der Schnittstelle zwischen europäischem und deutschem Recht, die erhebliche rechtliche und wirtschaftliche Konsequenzen hat, ist doch das Inverkehrbringen eines entsprechenden Produkts an jeweils unterschiedliche Voraussetzungen geknüpft. Die Zweifelsregelung der europäischen Arzneimittelrichtlinie sollte zur Erleichterung dieser Abgrenzung beitragen. Innerstaatlich wurde das deutsche Recht durch das neu in Kraft getretene Lebens- und Futtermittelgesetzbuch an das Gemeinschaftsrecht angepasst. Ob dies zu mehr Rechtsklarheit beiträgt, wurde von den Autoren der Beiträge in diesem Band anlässlich des 4. Gießener Jean-Monnet-Workshops aus rechtlicher, ernährungsphysiologischer und pharmazeutischer Perspektive diskutiert. Mit Beiträgen von: Thomas Büttner, Ulrich M. Gassner, Thomas Groß, Clemens Kunz, Jürgen Reimann, Sabine Schultz, Jan Trichterborn, Stefan Weiß. ISBN: 978-3-16-150073-2 Mohr Siebeck
  • Konkordanzkommentar zum europäischen und deutschen Grundrechtsschutz  EMRK/GG. Konkordanzkommentar zum europäischen und deutschen Grundrechtsschutz, Tübingen, 2006 (Hrsg. zus. mit Rainer Grote; Gesamtredaktion: Konstantin Meljnik). Diese Kommentierung eröffnet eine völlig neuartige Perspektive auf den europäischen und deutschen Grundrechtsschutz. An die Stelle einer jeweils mehr oder weniger ausschließlich auf das Grundgesetz, die Europäische Menschenrechtskonvention oder die Charta der Grundrechte der Europäischen Union bezogenen Kommentierung tritt eine synoptische Darstellung der europäischen und deutschen Grundrechtsgewährleistungen. Der Konkordanzkommentar analysiert auf der Grundlage der EMRK, des Grundgesetzes und des gemeinschafts- und unionsrechtlichen Grundrechtsschutzes das Verhältnis der insoweit miteinander konkurrierenden und einander überlappenden Rechtsordnungen. Für den Praktiker ermöglicht diese Art der Kommentierung eine Einschätzung der Reichweite des deutschen im Verhältnis zum europäischen Grundrechtsschutz. Der Wissenschaftler findet eine systematisch aufbereitete Querschnittsanalyse des europäischen Grundrechtsschutzes als Bestandteil des auf verschiedenen Ebenen stattfindenden europäischen Konstitutionalisierungsprozesses vor. Das Werk ist in drei Teile gegliedert. Gegenstand des ersten Teils sind die systematischen Grundlagen des Grund- und Menschenrechtsschutzes. Der zweite Teil bildet mit einer problemorientierten Kommentierung der Einzelgewährleistungen auf der Grundlage der EMRK das Herzstück des Kommentars. Im dritten Teil werden die Durchsetzungsmechanismen und die zwischen diesen bestehenden Wechselwirkungen analysiert. XVIII, 1922 Seiten. ISBN: 3-16-148176-3 Mohr Siebeck
  • The regulation of international financial markets - perspectives for reform (ed., with Rainer Grote) International financial relations have become increasingly important for the development of global and national economies. At present these relations are primarily governed by market forces, with little regulatory interference at the international level. In the light of numerous financial crises, this abstinence must be seriously questioned. Starting with an analysis of the regulatory problems at the international level, with only minimal powers entrusted to international organisations, this book develops various possibilities for reform. On the basis of an historical analysis, the book first adopts a comparative approach to national attempts to regulate international financial markets, then outlines the potential of relevant institutions (such as the European Central Bank, Basel Committee, IMF and World Bank) and finally develops a policy perspective. It seeks to provide a framework for analysing options for the regulation of international financial markets, from a public international law and comparative law perspective. Cambridge University Press, published February 2006, 350 pages ISBN: 0-521-83144-X Cambridge University Press - catalogue
  • Internationaler Kinderschutz - politische Rhetorik oder effektives Recht? (Hrsg.) Tübingen, Mohr Siebeck, 2005, VII, 193 Seiten ISBN: 3-16-148556-4 Mohr Siebeck
  • Recht, Politik und Rechtspolitik in den internationalen Beziehungen (Hrsg.) Tübingen, Mohr Siebeck, 2005, IX, 63 S. ISBN: 3-16-148557-2 Mohr Siebeck
  • Streitbeilegung in den internationalen Wirtschaftsbeziehungen - völkerrechtliche Einhegung ökonomischer Globalisierungsprozesse Tübingen, Mohr Siebeck, 2005, VI, 108 S. ISBN: 3-16-148137-2 Mohr Siebeck
  • Staatliche Förderung für regionale Produkte - Protektionismus oder Umwelt- und Verbraucherschutz? (Hrsg., zus. mit Sebastian Heselhaus)Tübingen, Mohr Siebeck, 2004, VIII, 300 S. ISBN: 3-16-148322-7 Mohr Siebeck
  • Die Rechtsstellung des Menschen im Völkerrecht (Hrsg.) Tübingen: Mohr, 2003
  • Grundfragen der Verfassungsgerichtsbarkeit in Mittel- und Osteuropa (Hrsg., zus. mit Jochen Abr. Frowein) Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Vol. 130, Springer-Verlag, Heidelberg 1998, 583 S.

Beiträge in Sammelwerken

  • Der Schutz von Kindern gegen sexuelle Ausbeutung und sexuelle Gewalt: Das Fakultativprotokoll zum Übereinkommen über die Rechte des Kindes betreffend den Verkauf von Kindern, die Kinderprostitution und die Kinderpornographie in: Sabine von Schorlemer und Elena Schulte-Herbrüggen, Elena (Hrsg.), 1989-2009: 20 Jahre UN-Kinderrechtskonvention. Erfahrungen und Perspektiven (Frankfurt a.M. 2010) ISBN: 978-3-631-60253-9
  • Gerechtigkeit im Umweltvölkerrecht: zur gemeinsamen, aber unterschiedlichen Verantwortlichkeit von Industrie- und Entwicklungsländern in: Patrick Gödicke, Horst Hammen, Wolfgang Schur u. Wolf-Dietrich Walker (Hrsg.), Festschrift für Jan Schapp zum siebzigsten Geburtstag (Tübingen 2010), 401-413 ISBN: 978-3-16-150557-7
  • Menschenrecht auf eine gesunde Umwelt: Trugbild oder Wirklichkeit? in: Thomas Giegerich und Alexander Proelß (Hrsg.), Bewahrung des ökologischen Gleichgewichts durch Völker- und Europarecht (Berlin 2010), 11-48 ISBN: 978-3-428-13293-5
  • Sahara in: Rüdiger Wolfrum (Hrsg.), Max Planck Encyclopedia of Public International Law (Heidelberg/Oxford 2010) (online) Max Planck Encyclopedia of Public International Law
  • Streitkräfte zur Friedenssicherung im Ausland: zwischen militärischem und polizeilichem Einsatz in: Moderne Konfliktformen: Humanitäres Völkerrecht und privatrechtliche Folgen (Heidelberg 2010), Berichte der Deutschen Gesellschaft für Völkerrecht, Band 44, 249-279 ISBN: 978-3-8114-7725-4
  • Unionstreue in: Reiner Schulze, Manfred Zuleeg u. Stefan Kadelbach (Hrsg.), Europarecht. Handbuch für die deutsche Rechtspraxis (2. Aufl. 2010), 285-305 ISBN: 978-3-8329-5329-4
  • Managing Diversity: Competitive Federalism in Light of the Lisbon Treaty in: E. Hollo (Hrsg.), Kansallinen oikeus liittovaltioistuva Eurooppa – National Law and Europeanization (Helsinki, 2009), 303-321 ISBN: 9789518552881 Finnish Academy of Science and Letters 100 years in 2008
  • Balancing Conflicting Human Rights: Konrad Hesse’s Notion of praktische Konkordanz and the German Federal Constitutional Court in: E. Brems (Hrsg.), Conflicts Between Fundamental Rights Antwerpen et al 2008, S. 273-296 (zus. mit Nadine Ruppel) ISBN: 978-90-5095-779-3
  • Konfliktfolgenbewältigung zwischen Legitimität und Legalität in: T. Bruha / S. Heselhaus / T. Marauhn (Hrsg.), Legalität, Legitimität und Moral. Können Gerechtigkeitspostulate Kriege rechtfertigen?, Mohr Siebeck, Tübingen 2008, S. 249-263 ISBN: 978-3161488979 Mohr Siebeck
  • The potential of the Convention on Biological Diversity to address the effects of climate change in the Arctic in: N.D. Bankes / C. Keskitalo / T. Koivoruva (Hrsg.), Climate Governance in the Arctic, Springer, Berlin et al 2008, 263-288 ISBN: 978-1-4020-9541-2
  • The Silent Threat: Explosive Remnants of War in: A. Fischer-Lescano / H.-P. Gasser / T. Marauhn / N. Ronzitti (Hrsg.), Frieden in Freiheit. Festschrift für Michael Bothe, Nomos, Baden-Baden 2008, S. 193-204
  • ABC-Waffen in: W. Heun/M. Honecker/M. Morlock (Hrsg.), Evangelisches Staatslexikon, Stuttgart 2006, Sp. 1-7. ISBN: 3-17-018416-4
  • Art. 125-130 in: E. Grabitz / M. Hilf (Hrsg.), Das Recht der Europäischen Union. Kommentar (Loseblatt).
  • Changing Role of the State in: D. Bodansky, J. Brunnée, Ellen Hey (Hrsg.): The Oxford Handbook of Environmental Law. 
  • Eheschließungs- und Familiengründungsrecht § 20: Eheschließungs- und Familiengründungsrecht, in: S. Heselhaus/C. Nowak (Hrsg.), Handbuch der Europäischen Grundrechte, München 2006, S. 592-607. ISBN: 3-406-51017-5
  • Einleitung Einleitung, in: R. Grote/T. Marauhn (Hrsg.), EMRK/GG. Konkordanzkommentar zum europäischen und deutschen Grundrechtsschutz, Tübingen 2006, S. 1-6 (zus. mit R. Grote). ISBN: 3-16-148176-3
  • Grundrechtseingriff und -schranken Kapitel 7: Grundrechtseingriff und -schranken, in: R. Grote/T. Marauhn (Hrsg.), EMRK/GG. Konkordanzkommentar zum europäischen und deutschen Grundrechtsschutz, Tübingen 2006, S. 332-377 (zus. mit C. Grabenwarter). ISBN: 3-16-148176-3
  • Kriegsgefangene in: W. Heun/M. Honecker/M. Morlock (Hrsg.), Evangelisches Staatslexikon, Stuttgart 2006, Sp. 1345-1349. ISBN: 3-17-018416-4
  • Privat- und Familienleben Kapitel 16: Privat- und Familienleben, in: R. Grote/T. Marauhn (Hrsg.), EMRK/GG. Konkordanzkommentar zum europäischen und deutschen Grundrechtsschutz, Tübingen 2006, S. 744-816 (zus. mit K. Meljnik). ISBN: 3-16-148176-3
  • Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens § 19: Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, in: S. Heselhaus/C. Nowak (Hrsg.), Handbuch der Europäischen Grundrechte, München 2006, S. 573-591. ISBN: 3-406-51017-5
  • Recht auf soziale Sicherheit und Unterstützung § 22: Recht auf soziale Sicherheit und Unterstützung, in: S. Heselhaus/C. Nowak (Hrsg.), Handbuch der Europäischen Grundrechte, München 2006, S. 631-647. ISBN: 3-406-51017-5
  • Rechte älterer und behinderter Menschen § 42: Rechte älterer und behinderter Menschen, in: S. Heselhaus/C. Nowak (Hrsg.), Handbuch der Europäischen Grundrechte, München 2006, S. 1128-1140. ISBN: 3-406-51017-5
  • Schutz der Familie § 40: Schutz der Familie, in: S. Heselhaus/C. Nowak (Hrsg.), Handbuch der Europäischen Grundrechte, München 2006, S. 1102-1112. ISBN: 3-406-51017-5
  • Schutz des Kindes und Jugendlicher § 41: Schutz des Kindes und Jugendlicher, in: S. Heselhaus/C. Nowak (Hrsg.), Handbuch der Europäischen Grundrechte, München 2006, S. 1113-1127. ISBN: 3-406-51017-5
  • Sicherheitspolitik in: W. Heun/M. Honecker/M. Morlock (Hrsg.), Evangelisches Staatslexikon, Stuttgart 2006, Sp. 2152-2155. ISBN: 3-17-018416-4
  • Unionstreue § 7: Unionstreue, in: R. Schulze/M. Zuleeg (Hrsg.), Europarecht. Handbuch für die deutsche Rechtspraxis, Baden-Baden 2006, S. 248-265. ISBN: 3-8329-1334-3
  • Verbot der Sklaverei und der Zwangsarbeit Kapitel 12: Verbot der Sklaverei und der Zwangsarbeit, in: R. Grote/T. Marauhn (Hrsg.), EMRK/GG. Konkordanzkommentar zum europäischen und deutschen Grundrechtsschutz, Tübingen 2006, S. 535-557. ISBN: 3-16-148176-3
  • Addendum 1999 on Terrorism in: r. Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, Library Edition, Vol. IV (2000), s. 849-858
  • Sahara in: R. Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, Library Edition, Vol. IV (2000), S. 283-289
  • Addendum 1994 zu Kidnapping in: R. Bernhardt (Hrsg.), Encyclopaedia of Public International Law, Library Edition, Vol. III, Elsevier, Amsterdam, 1997, S. 82-84 ISBN: 0-444-86246-3
  • Addendum 1995 zu Mercenaries in: R. Bernhardt (Hrsg.), Encyclopaedia of Public International Law, Library Edition, Vol. III, Elsevier, Amsterdam, 1997, S. 344-345 ISBN: 0-444-86246-3
  • Addendum 1996 zu North Atlantic Treaty Organization in: R. Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, Library Edition, Vol. III, Elsevier, Amsterdam, 1997, S. 652-657 ISBN: 0-444-86246-3
  • Addendum 1996 zu Nuclear Tests in: R. Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, Library Edition, Vol. III, Elsevier, Amsterdam,1997, S. 726-727 ISBN: 0-444-86246-3
  • Ölbekämpfung auf See in: O. Kimminich, H. Freiherr von Lersner, C.-P. Storm (Hrsg.), Handwörterbuch des Umweltrechts, Vol. II (2nd ed. 1994), columns 1519-1528

Aufsätze

  • Sailing Close to the Wind: Human Rights Council Fact-Finding in Situations of Armed Conflict - The Case of Syria (Spring, 2013) California Western International Law Journal 43 Cal. W. Int'l L.J. 401-459
  • The Law and Economics of Geographical Indications: Introduction in: The Estey Centre Journal of International Law and Trade Policy 10 (2009), 12-19 Full text
  • Die Unterscheidung zwischen Staatskirchen- und Religionsverfassungsrecht aus der Perspektive des völkerrechtlichen Menschenrechtsschutzes in: H.M. Heinig, C. Walter (Hrsg.), Staatskirchenrecht oder Religionsverfassungsrecht? Ein begriffspolitischer Grundsatzstreit, Tübingen 2007, S. 283-295 ISBN: 978-3-16-149136-8
  • Dispute resolution, compliance control and enforcement of international arms control law in: Geir Ulfstein, T. Marauhn, A. Zimmermann (Eds.), Making Treaties work. Human Rights, Environment and Arms Control, Cambridge et al 2007, S. 243-272 ISBN: 978-0-521-87317-8
  • Plädoyer für eine grundlagenorientierte und zugleich anwendungsbezogene Völkerrechtswissenschaft für eine grundlagenorientierte und zugleich anwendungsbezogene Völkerrechtswissenschaft, ZaöRV 67 (2007), 639-656
  • Possible Future Trends in International Humanitarian Law Possible Future Trends in International Humanitarian Law, Human Rights Law Journal 28 (2007), S. 65 - 75, zus. mit Georg Nolte und Andreas Paulus
  • Völkerrechtliche Lehre und Forschung in Gießen in: W. Gropp, M. Lipp, H. Steiger (Hrsg.), Rechtswissenschaft im Wandel. Festschrift des Fachbereichs Rechtswissenschaft zum 400jährigen Gründungsjubiläum der Justus-Liebig-Universität Gießen, Tübingen 2007, S. 235-246 ISBN: 978-3-16-149267-9
  • Characteristics of International Administration in Crisis Areas - A German Perspective in: E. Riedel/R. Wolfrum (Hrsg.), Recent Trends in German and European Constitutional Law, Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht Bd. 188, Berlin et al 2006, S. 247-266. ISBN: 3-540-34667-8
  • Conclusions and agenda for further research in: The regulation of international financial markets - perspectives for reform (ed., with Rainer Grote), Cambridge, 2006, S. 316-331 (zus. mit Rainer Grote) ISBN: 0-521-83144-X
  • Entwicklungspolitische Implikationen des völkerrechtlichen Schutzes geographischer Angaben in: J. Schmid/H. Seiler (Hrsg.), Recht des ländlichen Raums. Festgabe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern für Paul Richli zum 60. Geburtstag, Zürich 2006, S. 321-333. ISBN: 3725551154
  • Introduction: the regulatory dilemma in international financial relations in: The regulation of international financial markets - perspectives for reform (ed., with Rainer Grote), Cambridge, 2006, S. 1-23 ISBN: 0-521-83144-X
  • The European Central Bank as regulator and as institutional actor in: The regulation of international financial markets - perspectives for reform (ed., with Rainer Grote), Cambridge, 2006, S. 209-223 (zus. mit Michael Weiß) ISBN: 0-521-83144-X
  • Die Religionsfreiheit von Flüchtlingen im Aufnahmestaat aus völkerrechtlicher Perspektive in: Hartmut Lehmann (Hrsg.), Migration und Religion im Zeitalter der Globalisierung, Wallstein Verlag, Göttingen 2005, S. 124-138 Wallstein Verlag
  • Grundrechte in den Kirchen? in: P. Richli (Hrsg.), Wo bleibt die Gerechtigkeit. Luzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft, Bd. 5, 2005, S. 203-225. ISBN: 3725548757
  • Individualbeschwerde für völkerrechtlich gewährleistete wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte? n: M. Aschke et al. (Hrsg.), Selbstbestimmung und Gemeinwohl : Festschrift zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Friedrich von Zezschwitz, Baden-Baden 2005, S. 243-262.ISBN: 3-8329-1302-5
  • Restrukturierung ausländischer Staatsschulden in: T. Marauhn (Hrsg.), Streitbeilegung in den internationalen Wirtschaftsbeziehungen : völkerrechtliche Einhegung ökonomischer Globalisierungsprozesse, Tübingen 2005, S. 77-108. ISBN: 3-16-148137-2 Mohr Siebeck 
  • Straßburger Springprozession zum Schutz der Umwelt : ökologische Menschenrechte nach den Hatton-Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte in: EuGRZ 32 (2005), 19/21, S. 549-557 (zus. mit Sebastian M. Heselhaus) EuGRZ
  • Der Aktionsplan Krisenprävention der Bundesregierung aus völkerrechtlicher Perspektive in: Die Friedenswarte 79 (2004) 3/4, S. 299-312. Die Friedens-Warte
  • Die Bewältigung interreligiöser Konflikte in multireligiösen Gesellschaften : Modelle für rechtlich strukturierte Verfahren jenseits gerichtlicher Streitbeilegung in: H. Lehmann (Hrsg.), Koexistenz und Konflikt von Religionen im vereinten Europa, Göttingen 2004, S. 12-29. ISBN: 3-89244-746-2 Wallstein Verlag
  • Social rights beyond the traditional welfare state : international instruments and the concept of individual entitlements in: E. Benvenisti/G. Nolte (Hrsg.), The welfare state, globalization, and international law, Berlin/Heidelberg 2004, S. 275-319. ISBN: 3-540-01103-X Springer 
  • The role of the United Nations in international security - reform and reinforcement in: P. Fogelberg (Hrsg.), Changing Threats to Global Security: Peace or Turmoil.
  • A global energy strategy as a viable means for redressing climate change? in: ZaöRV 63, S. 141-149
  • Das Grundrecht auf Zugang zu den Leistungen der sozialen Sicherheit: Anmerkungen zur Normkategorie der sozialen Grundrechte in: Franz Matscher (Hrsg.), Erweitertes Grundrechtsverständnis - internationale Rechtsprechung und national Entwicklungen, Kehl am Rhein u.a., Engel, 2003, S. 247-288
  • Die Erhaltung der biologischen Vielfalt und die nachhaltige Nutzung ihrer Bestandteile. Rechtsinstitute der Nachhaltigkeit auf der Grundlage des UN-Übereinkommens über die biologische Vielfalt in: Klaus Lange (Hrsg.), Nachhaltigkeit im Recht. Eine Annäherung (2003), S. 87-108
  • Grundrechtlicher Schutz vor religiöser Macht? Zu den verfassungsrechtlichen Grenzen der korporativen Religionsfreiheit in: Hartmut Lehmann (Hrsg.), Multireligiosität im vereinten Europa. Historische und juristische Aspekte (2003), S. 57-77
  • Kommunikationsgrundrechte in: Dirk Ehlers (Hrsg.), Europäische Grundrechte und Grundfreiheiten (2003), S. 73-107
  • Konfliktfolgenbewältigung statt Legalisierung. Die Vereinten Nationen nach dem Irak-Krieg in: Vereinte Nationen, 51 (2003) 4, S. 113-120
  • Macht und Ohnmacht des Völkerrechts - Anmerkungen zum Irak-Konflikt in: Jahrbuch der Juristischen Gesellschaft Bremen 4 (2003), S. 40-56
  • Nachhaltiges Schuldenmanagement: Völkerrechtliche Rahmenbedingungen für ein zwischenstaatliches Insolvenzverfahren in: Martin Dabrowski / Andreas Fisch / Karl Gabriel / Christoph Lienkamp (Hrsg.), Die Diskussion um ein Insolvenzrecht für Staaten. Bewertungen eines Lösungsvorschlages zur Überwindung der Internationalen Schuldenkrise (2003), S. 283-302
  • Verhaltenssteuerung durch Völkerrecht? : Perspektiven der rechtlichen Ausgestaltung von Rüstungskontrolle in: S+F. Vierteljahresschrift für Sicherheit und Frieden 21 (2003) 3/4, S. 141-149. Vierteljahresschrift für Sicherheit und Frieden
  • Konfliktfolgenbewältigung in Afghanistan zwischen Utopie und Pragmatismus Archiv des Völkerrechts, 40 (2002)4, S. 480-511
  • The debate about a revolution in military affairs: a comment in the light of public international law Die Friedens-Warte 77 (2002), s. 411-435
  • The Protection of Fundamental Rights in the Digital Era: Information and Communication Technology in Light of the German Constitution in: Eibe Riedel (Hrsg.), Stocktaking in German Public Law (2002), S. 82-97
  • UN Administration of Kosovo and East Timor: Concept, Legality and Limitations of Security Council-Mandated Trusteeship Administration in: C. Tomuschat (Hrsg.), Kosovo and the International Community. A Legal Assessment, Kluwer Law International, The Hague et al 2002, S. 217-242 (zus. mit Michael Bothe)
  • Bedürfnis- und Bedeutungsadäquanz rechtlicher Organisationsformen von Religionsgemeinschaften in demokratisch-rechtsstaatlich verfaßten multireligiösen Gesellschaften R. Grote / T. Marauhn (Hrsg.), Religionsfreiheit zwischen individueller Selbstbestimmung, Minderheitenschutz und Staatskirchenrecht - Völker- und verfassungsrechtliche Perspektiven. Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Vol. 146, springer, Berlin et al 2001, S. 413-470
  • Environmental Damage in Times of Armed Conflicts - Not "Really" a Matter of Criminal Responsibility? International Review of the Red Cross 2000, December, No 840, S. 1029-1036
  • Soziale Grundrechte in der Europäischen Grundrechtscharta - aus der Perspektive der EMRK in: Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung et al (Hrsg.), Soziale Grundrechte in der Europäischen Union, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2000/2001, S. 77-94 (zus. mit Cordula Dröge)
  • Status, Rights and Obligations of Religious Communities in a Human Rights Context: A European Perspective Israel Law Review 34 (2000), pp. 600 et seq
  • The Obligations of Signatories of the Chemical Weapons Convention. A Comment on the Paper by Jan Klabbers (to be published in a volume edited by Eric J. Myjer)
  • The United Nations in Kosovo and East Timor - Problems of a Trusteeship Administration International Peacekeeping 6 (2000), s. 152-156 (zus. mit Michael Bothe)
  • Völkerrechtliche Aspekte von Informationsoperationen (Information Operations and International Law / zus. mit Torsten Stein) Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 60 (2000), S. 1-40
  • Wirtschaftliche und soziale Rechte im Prozeß politischer und kultureller Veränderungen in: S. Fritsch-Oppermann (Hrsg.), Rechtsstaat als Utopie und Gestaltungsaufgabe in Ost und West (Loccumer Protokolle 64/98 (2000)), S. 85-123
  • Die Durchsetzung von Rüstungskontroll- und Abrüstungsvereinbarungen. Zugleich ein Beitrag zur Effektivität des Vertragsvölkerrechts in Fragen der internationalen Sicherheit in: Die Friedens-Warte 74 (1999), S. 159-168
  • Die wirtschaftliche Vereinigungsfreiheit zwischen menschenrechtlicher Gewährleistung und privatrechtlicher Ausgestaltung. Zur Bedeutung von Art. 11 EMRK für das kollektive Arbeitsrecht und das Gesellschaftsrecht in: RabelsZ 63 (1999), S. 537-560
  • Financing Autonomy through Financial Autonomy? Fiscal and Monetary Aspects of the Israeli-Palestinian Agreements from a Public International Law Perspective in: A. Shapira / M. Tabory (Hrsg.), New Political Entities in Public and Private International Law. With Special Reference to the Palestinian Entity (1999), S. 291-319
  • Konstitusiooniline jurisdiktsioon: Riigikohus voi eraldiseisev konstitutsioonikohus in: Konstitutsioonikohtud: Probleemid ja arengukavad (1999), S. 32-48
  • Sicherheit in der Kommunikationstechnik durch legislatives Risikomanagement in: Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft 82 (1999), S. 57-90
  • Supreme Court or Separate Constitutional Court: The Case of Estonia in: European Public Law 5 (1999), S. 301-314
  • Entwicklungstendenzen des Umweltrechts in Mittel- und Osteuropa in: Friedrich-Ebert-Stiftung / Akademie der Politischen Bildung (Hrsg.), Umweltschutz zwischen Globalisierung und Deregulierung - Die Grenzen des Rechts der Risikogesellschaft, Bonn,1998, S. 57-71
  • Implementing the Chemical Weapons Convention in the EC Context in: M. Bothe / N. Ronzitte / A. Rosas (Hrsg.), The New Chemical Weapons Convention - Implementation and Prospects, Kluwer Law International, The Hague, 1998, S. 569-590
  • Les droits économiques et sociaux dans la jurisprudence constitutionelle des pays d'Europe centrale et de l'Est in: Revue Juridique d'Auvergne 3 (1998), S. 183-199
  • National Regulations on Export Controls and the Chemical Weapons Convention in: M. Bothe / N. Ronzitte / A. Rosas (Hrsg.), The New Chemical Weapons Convention - Implementation and Prospects, Kluwer Law International, The Hague, 1998, S. 487-532
  • Routine Verification under the Chemical Weapons Convention in: M. Bothe / N. Ronzitti / A. Rosas (Hrsg.), The New Chemical Weapons Convention - Implementation and Prospects, Kluwer Law International, The Hague, 1998, S. 219-248
  • Towards an Effective CEC Regime in: W. P. Heere (Hrsg.), Contemporary International Law Issues: New Forms, New Applications. Proceedings of the Fourth Hague Joint Conference held in The Hague, The Netherlands, 2-5 July 1997, T. M. C. Asser Instituut, The Hague,1998, S. 95-97
  • Wirtschaftliche und soziale Rechte im Spiegel der Verfassungsrechtsprechung mittel- und osteuropäischer Staaten unter vergleichender Berücksichtigung der deutschen Verfassungsgerichtsbarkeit in: J. A. Frowein / T. Marauhn (Hrsg.), Grundfragen der Verfassungsgerichtsbarkeit in Mittel- und Osteuropa. Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Vol. 130, Springer-Verlag, Heidelberg, 1998, S. 135-200
  • Anspruch auf Sezession? in: H.-J. Heintze (Hrsg.), Selbstbestimmungsrecht der Völker - Herausforderung der Staatenwelt: zerfällt die internationale Gemeinschaft in Hunderte von Einzelstaaten?, EINE Welt Texte der Stiftung Entwicklung und Frieden, Vol. 2, Verlag J. H. W. Dietz Nachfolger, Bonn, 1997, S. 105-121 ISBN: 3-8012-0247-X
  • Atomwaffen, Völkerrecht und die internationale Gerichtsbarkeit. Anmerkungen zur Spruchpraxis internationaler Organe hinsichtlich der völkerrechtlichen Zulässigkeit von Atomtests, der Drohung mit oder des Einsatzes von Atomwaffen in: EuGRZ 24 (1997), S. 221-235 (zus. mit K. Oellers-Frahm)
  • The Right of the Accused to Be Tried in His or Her Presence in: D. Weissbrodt / R. Wolfrum (Hrsg.), The Right to a Fair Trial. Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Vol. 129, Springer, Heidelberg, 1997, S. 763-776 ISBN: 3-540-62593-3
  • Beyond Pollution Control: Energy Efficiency Instruments in a Liberalised International Energy Market in: R. Wolfrum (Hrsg.), Enforcing Environmental Standards: Economic Mechanisms as Viable Means, Springer, Heidelberg, 1996, S. 301-335
  • Internationaler Gerichtshof: Rechtmäßigkeit der Androhung und des Einsatzes von Atomwaffen in: Vereinte Nationen 44 (1996), S. 179-181
  • Selbstverwaltungsgerechte und aufgabenangemessene Finanzausstattung kommunaler Gebietskörperschaften in Europa in: M. Hoffmann et al (Hrsg.), Kommunale Selbstverwaltung im Spiegel von Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht, Boorberg-Verlag, Stuttgart, 1996, S. 71-97
  • Towards a Procedural Law of Compliance Control in International Environmental Relations ZaöRV 56 (1996), S. 696-731
  • Die Rechtsstellung von Kindern in bewaffneten Auseinandersetzungen in: Humanitäres Völkerrecht - Informationsschriften 8 (1995), S. 64-71
  • Peacekeeping in a critical stage: the operation in the Western Sahara in: International Peacekeeping 2 (1995), S. 74-78
  • The Protection of the Environment in the Context of Chemical Weapons Destruction in: Hague Academy of International Law (Hrsg.), the Convention on the Prohibition and Elimination of Chemical Weapons: A Breakthrough in Multilateral Disarmament. Workshop 1994 (Martinus Nijhoff Publishers 1995), S. 187-211 (zus. mit Ulrich Beyerlin)
  • Der Status von Minderheiten im Erziehungswesen und im Medienrecht in: J. A. Frowein, R. Hofmann, S. Oeter (Hrsg.), Das Minderheitenrecht europäischer Staaten, Teil 2, Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Vol. 109, Springer Verlag, Berlin etc., 1994, S. 410-450
  • Strategische Ausfuhrbeschränkungen gegenüber Drittstaaten im Lichte des Gemeinschaftsrechts. Zur Kompetenzverteilung zwischen Gemeinschaft und Mitgliedstaaten in: ZaöRV 54 (1994), S. 779-813
  • Zum Verhältnismäßigkeitsgrundsatz in Großbritannien. Die Bedeutung polizei(recht)licher Schranken für die Entwicklung materieller Kontrollstandards Verwaltungs-Archiv 85 (1994) S. 52-85
  • Bilaterale Abkommen über Abrüstungshilfe in: NZWehrr 35, S. 221-229.
  • Die rechtliche Stellung der Minderheiten in Österreich in: J. A. Frowein / R. Hofmann / S. Oeter (Hrsg.), Das Minderheitenrecht europäischer Staaten, Teil 1, Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Bd. 108, Springer Verlag, Berlin, S. 225-257.
  • Die rechtliche Stellung der walisischen Minderheit in Großbritannien in: J. A. Frowein / R. Hofmann / S. Oeter (Hrsg.), Das Minderheitenrecht europäischer Staaten, Teil 1, Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Bd. 108, Springer Verlag, Berlin, S. 160-191.
  • Humanitär motivierte militärische Aktionen? in: Humanitäres Völkerrecht - Informationsschriften 6, S. 20-23.
  • The Arms Trade: Comparative Aspects of Law in: Revue Belge de Droit International 26, S. 20-42 (zus. mit Michael Bothe).
  • Völkerrechtliche Praxis der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1991 - with an English Survey in: ZaöRV 53, S. 908-1098.
  • The Implementation of Disarmament and Arms Control Obligations Imposed upon Iraq by the Security Council in: ZaöRV 52, S. 781-803.
  • Der aktuelle Fall: Die Auseinandersetzungen um die Unabhängigkeitsbestrebungen der jugoslawischen Teilrepublik Slowenien - Das Selbstbestimmungsrecht der Völker im Wandel: Humanitäres Völkerrecht - Informationsschriften 4, S. 107-114.
  • Der Chemiewaffen-Verzicht des vereinten Deutschlands im "Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland" in: NZWehrr 33, S. 177-189.
  • Die Vorschriften über Rüstungsbeschränkungen im "Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland"in: Humanitäres Völkerrecht - Informationsschriften 4, S. 62-69.

Prof. Dr. Christoph Benicke

Prof. em. Dr. Dr. h.c. Walter Gropp

 

Lebenslauf

1952 Geboren in Ludwigshafen/Rhein
1971-1977 Studium der Rechtswissenschaften in Mannheim und Tübingen, mit Unterbrechung durch Zivildienst an den Städt. Krankenanstalten Mannheim
Dez. 1977 Erste Juristische Staatsprüfung in Tübingen
1980 Promotion zum Dr. iur. ("Der straflose Schwangerschaftsabbruch", ersch. 1981; Doktorvater: Prof. Dr. iur. Albin Eser)
Dez. 1981 Zweite Juristische Staatsprüfung, Landesjustizprüfungsamt Stuttgart
1982-1986 Assistent bei Prof. Dr. Albin Eser, Lehrstuhl für deutsches und ausländisches Strafrecht, Strafprozessrecht und Strafrechtsvergleichung, Universität Freiburg
1987 Wiss. Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg
Ende 1987- Ende 1989 DFG-Habilitationsstipendium
Ende 1990 Habilitation für die Fachgebiete Strafrecht und Strafprozessrecht durch die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
1991/2 Lehrstuhlvertretungen an der Universität Göttingen
Okt. 1992 Ruf auf eine C 4-Professur an die Universität Leipzig
1993 Berufung auf die C-4-Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Strafrechtsvergleichung an die Universität Leipzig
Sept. 1997 Ruf auf eine C 4-Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht an die Justus-Liebig-Universität Gießen
seit 1998 Ordinarius für Strafrecht, Strafprozessrecht und Strafrechtsvergleichung an der Universität Gießen
2002 Ruf an die Universität Göttingen, Ablehnung des Rufes
seit 2002 Partnerschaftsbeauftragter für Strafrecht, Strafprozessrecht und Strafrechtsvergleichung an der Universität Giessen, Partnerschaftsbeauftragter des Fachbereichs Rechtswissenschaft zur Partnerschaft mit der University of Wisconsin Law School in Madison/WI/USA
2002 - 2004 Dekan des Fachbereichs Rechtswissenschaft
2006 Mitbegründer der Academia Internationales Franz von Liszt und Leiter der Abteilung Rechtsvergleichung innerhalb des Instituts, als Institut des Fachbereichs seit 07.06.2006
2012 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Istanbul am 28. Juli für Verdienste um die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit der Türkei

Selbstständige Veröffentlichungen

1. Der straflose Schwangerschaftsabbruch - die rechtliche Einordnung der Straffreiheit zu § 218 StGB, Verlag C.J.B. Mohr (Paul Siebeck) Tübingen 1981, 270 S., zugl. Diss. iur. Tübingen 1980.

2. Deliktstypen mit Sonderbeteiligung - Untersuchungen zur Lehre von der „notwendigen Teilnahme“, Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) Tübingen 1992, XXII 382 S.; zugl. Habilitationsschrift Freiburg 1990.

3. (als Herausgeber und Mitautor [s.u. II Nr. 27]) Besondere Ermittlungsmaßnahmen zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität, Beiträge und Materialien aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht Freiburg, Bd. S 36, Eigenverlag Max-Planck-Institut (edition iuscrim), Freiburg 1993, 898 S. ISBN 3-86113-991-X.

4. Lehrbuch des Strafrechts, Allgemeiner Teil. Die Straftat, Heidelberg 1998, 504 S. ISBN 3-540-61149-5.

- 2. Aufl. 2001, 567 S., ISBN 3-540-41209-3.
- 3. Aufl. 2005, 598 S., ISBN 3-540-24537-5.

5. (als Herausgeber und Mitautor [s.u. II Nr. 45])„Wirtschaftsstrafrecht und Wirtschaftskriminalität in einem Europa auf dem Weg zu Demokratie und Privatisierung“, Beiträge zur Leipziger Sommerakademie vom 15.-22. September 1996, Leipzig 1998, 272 S. ISBN 3-931922-70-7.

6. (als Mitherausgeber) Benedict Carpzov. Neue Perspektiven zu einem umstrittenen sächsischen Juristen, Tübingen 2000, 320 S. ISBN 3-89295-695-2.

7. (als Mitherausgeber und Mitautor) Rechtliche Initiativen gegen Organisierte Kriminalität, Beiträge und Materialien aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht Freiburg, Bd. S 84, Eigenverlag Max-Planck-Institut (edition iuscrim), Freiburg 2001, 991 S. ISBN 3-86113-935-9

8. (als Mitherausgeber), Maßnahmen gegen organisierte Kriminalität im Rechtsstaat – Möglichkeiten und Grenzen. Beiträge zum Kolloquium über die Bekämpfung Organisierter Kriminalität - 22.-29. September 2001 in Izmir/Türkei, Ankara 2003, ISBN 975 347 660 4.

9. (als Mitherausgeber), Erwin Stein zum Gedächtnis, 2003.

10. (als Mitherausgeber) Fallsammlung zum Strafrecht. Juristische Examensklausuren, Heidelberg 2003, 353 S., ISBN 3-540- 42484-9.

11. (als Mitherausgeber und Mitautor) Organisierte Kriminalität und kriminelle Organisationen. Präventive und repressive Maßnahmen vor dem Hintergrund des 11. September 2001, Gießener Schriften zum Strafrecht und zur Kriminologie, Bd. 14, Baden-Baden 2006, 683 S., ISBN 978-3-8329-1682-4.

12. (als Mitherausgeber und Mitautor) Rechtswissenschaft im Wandel. Festschrift des Fachbereichs Rechtswissenschaft zum 400jährigen Gründungsjubiläum der Justus-Liebig-Universität Gießen, Tübingen 2007, X 575 S., ISBN 978-3-16-149267-9.

13. (als Mitherausgeber und Mitautor) Beiträge zum deutschen und türkischen Strafrecht und Strafprozessrecht. Die Entwicklung von Rechtssystemen in ihrer gesellschaftlichen Verankerung, Gießener Schriften zum Strafrecht und zur Kriminologie, Bd. 35, Baden-Baden 2010, 563 S., ISBN 978-3-8329-5343-0.

14. (als Mitherausgeber und Mitautor) Grenzen der Vorverlagerung in einem Tatstrafrecht, Göttingen/Osnabrück 2011, 683 S., ISBN 978-3-89971-868-3; ISBN 978-3-86234-868-8 (E-Book)

15. (als Mitherausgeber) Fallsammlung zum Strafrecht. Juristische Examensklausuren, 2. Aufl. Heidelberg 2012, 350 S., ISSN 0944-3762.

16. (als Mitherausgeber und Mitautor) Die Entwicklung von Rechtssystemen in ihrer gesellschaftlichen Verankerung, Forschungsband zum deutschen und türkischen Strafrecht und Strafprozessrecht - Alexander von Humboldt Stiftung Institutspartnerschaft (2009-2013), Gießener Schriften zum Strafrecht und zur Kriminologie, Bd. 45, Baden-Baden 2014, 607 S., ISBN 978-3-8487-0235-0

Aufsätze und Beiträge

1982

1. Die Aufhebung des Abtreibungsverbots, Forderungen und Folgen, Sexualpädagogik und Familienplanung, Heft 6 1982, 20-22.

1983

2. Die Codekarte: der Schlüssel zum Diebstahl, JZ 1983, 487-491.

3. Diskussionsbeiträge der Strafrechtslehrertagung 1983 in Bern, ZStW 95 (1983), 993-1024.

1984

4. 19. Strafrechtslehrertagung, NJW 1984, 1165-1166.

5. „Wer ist Vater, wer ist Mutter?“, Bemerkungen eines Juristen zu Versuchen, „dem Kinderkriegen künstlich nachzuhelfen“, Pro Familia-Magazin 1984 Heft 1, 9-10.

6. Montenbruck, Thesen zur Notwehr, GA 1984, 343-344 (Buchbesprechung).

7. Küper, Der „verschuldete“ rechtfertigende Notstand, GA 1984, 485-487 (Buchbesprechung).

8. OLG Düsseldorf, Beschl. v. 5. 7. 1983 - 4 Ws 256/83, Zur Herausgabe sichergestellter Gegenstände an den Beschuldigten, NStZ 1984, 567-569 (Anmerkung).

9. Droit Pénal et Procédure Pénale, Landesbericht Bundesrepublik Deutschland 1983/84 (zus. mit Margret Spaniol), Annuaire de législation française et étrangère XXXI (1984), S. 17-34.

1985

10. BGH, Urt. v. 26. 9. 1984 - 3 StR 367/84, Zum Begriff der Zueignungsabsicht beim Diebstahl, JR 1985, 517-521 (Anmerkung).

11. Droit Pénal et Procédure Pénale, Landesbericht Bundesrepublik Deutschland 1985, Annuaire de législation française et étrangère XXXII (1985), S. 18-28.

12. Suizidbeteiligung und Sterbehilfe in der Rechtsprechung, NStZ 1985, 97-103.

13. Ersatz- und Zusatz-Implantat, Rechtspolitische Überlegungen zur Zuordnung künstlicher Körper-Implantate, JR 1985, 181-185.

14. Landesbericht Bundesrepublik Deutschland, in: Albin Eser/ Barbara Huber (Hrsg.), Strafrechtsentwicklung in Europa, Bd. 1, Landesberichte 1982-84, Freiburg 1985, 27-219.

15. Diskussionsbeiträge der Strafrechtslehrertagung 1985 in Frankfurt a.M., ZStW 97 (1985), 919-953.

1986

16. Sterbehilfe aus strafrechtlicher Sicht, Rheinland-Pfälzisches Ärzteblatt, Heft 12/1986, 638-645.

1987

17. „Rechtfertigungs- und Entschuldigungsgründe“, „Freispruch und Einstellung des Verfahrens“, Diskussionsberichte, in: Albin Eser/ Günther Kaiser (Hrsg.), III. deutsch-sowjetisches Kolloquium über Strafrecht und Kriminologie - Rechtfertigung und Entschuldigung/Umweltstrafrecht/Jugendkriminalität, 1987, 311-322, 322-336.

1988

18. § 218a als Rechtfertigungsgrund: Grundfragen zum rechtmäßigen Schwangerschaftsabbruch, GA 1988, 1-32.

19. Der verflixte Einkaufswagen, Jura 1988, 542-549 (Hausarbeit aus der Anfängerübung, Schwerpunkte: Versuch, Rücktritt, Zueignungsdelikte).

20. Landesbericht Bundesrepublik Deutschland, in: Albin Eser/ Barbara Huber (Hrsg.), Strafrechtsentwicklung in Europa, Bd. 2, Landesberichte 1984-86, Freiburg 1988, 107-311.

1989

21. Zur Verwertbarkeit eigenmächtig aufgezeichneter (Telefon)Gespräche - Der Fall Schenk und die Lehre von den Beweisverboten, StV 1989, 216-228.

22. LG Hildesheim, Beschl. v. 7. 11. 1988 - 16 Qs 2/88, zur Herausgabe sichergestellter Gegenstände, NStZ 1989, 337-338 (Anmerkung).

1991

23. Zum verfahrenslimitierenden Wirkungsgehalt der Unschuldsvermutung, JZ 1991, 804-813.

1993

24. „Besondere Ermittlungsmaßnahmen zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität“, ZStW 105 (1993), 405-429.

25. Special Methods of Investigation for Combating Organized Crime, in: European Journal of Crime, Criminal Law and Criminal Justice, 1 (1993), 20-36.

26. Organize Suçulukla Mücadelede Yeni Arastirma Metodlari (Neue Methoden zum Kampf gegen Organisierte Straftaten), in: Facultatis Decima Anniversaria, M.Ü. Hukuk Fakültesi 10. Yili Adliye ve Çocuk Suçlulugu, Sempozuyumu, ohne Erscheinungsjahr, 91-106.

27. In: Walter Gropp (Hrsg.), Besondere Ermittlungsmaßnahmen zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität, Freiburg 1993: S. 1-10 (Einleitung); S. 815-898 (rechtsvergleichender Querschnitt).

1994

28. Zur rechtlichen Verantwortlichkeit des Klinikpersonals bei Suizidhandlungen hospitalisierter Psychiatriepatienten, in: MedR 12 (1994), 127-134.

29. Stichwort „Strafe“, in: Ulsamer, Peter (Hrsg.), Ergänzbares Lexikon des Rechts, Bearbeitung 1994 8/1490, 1-5.

30. Stichwort „Diebstahl - Unterschlagung“, in: Ulsamer, Peter (Hrsg.), Ergänzbares Lexikon des Rechts, Bearbeitung 1994 8/380, 1-6.

31. Das zweite Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Reform der §§ 218 ff. - ein Schritt zurück?, GA 141 (1994), 147-163.

32. Przeksztalcenia prawa karnego w Niemczech (Die Wandlungen des Strafrechts in Deutschland), in: Rzeczpospolita Nr. 258 (3907), 5./6. Nov. 1994.

1995

33. Die Rolle des Vorverfahrens im deutschen Recht, in: Albin Eser/ Günther Kaiser (Hrsg.), Zweites deutsch-ungarisches Kolloquium über Strafrecht und Kriminologie. Staatliches Institut für Kriminologie und Kriminalistik, Budapest, vom 14. bis 18. Juli 1993. Baden-Baden 1995, 55-73.

34. BGH, Beschl. v. 8. 11. 1994 - 4 StR 68/94, Dauer zu Unrecht erlittener Freiheitsentziehung, NStZ 1995, 139, 236-237 (Anmerkung).

1996

35. Zur Freiverantwortlichkeit des Suizids aus juristisch-strafrechtlicher Sicht, in: Hermann Pohlmeier u.a (Hrsg.), Suizid zwischen Medizin und Recht, Stuttgart u.a. 1996, 13-31.

36. Die Mitglieder des Nationalen Verteidigungsrates als „Mittelbare Mit-Täter hinter den Tätern“?, JuS 1996, 13-18.

37. Naturrecht oder Rückwirkungsverbot? - Zur Strafbarkeit der Berliner „Mauerschützen“, in: Festschrift für Otto Triffterer, hrsgg. v. Kurt Schmoller, Wien u.a. 1996, 103-121;
abgedruckt auch in
- NJ 1996, 393-398
- Jochum, Dietmar, Die Beweisaufnahme im Politbüro-Prozeß (I), Berlin 1996, 465-488.

38. Der Kronzeuge im deutschen Straf- und Strafverfahrensrecht (polnische Übersetzung s. Nr. 41), in: Hirsch, Hans Joachim/Hofmanski, Piotr/Plywaczewski, Emil W./Roxin, Claus (Hrsg.), Neue Erscheinungsformen der Kriminalität in ihrer Auswirkung auf das Straf- und Strafprozeßrecht, Bialystok 1996, 459-483.

39. Initiativen des deutschen Strafgesetzgebers zur rechtlichen Bewältigung von Erscheinungsformen organisierter Kriminalität, in: Mayerhofer, Christoph/Jehle, Jörg-Martin, Organisierte Kriminalität, Heidelberg 1996, 241-257.

40. BayObLG, Urt. v. 8. 11. 1994 - 2 St RR 157/94, Auch die Offenbarung eines Geheimnisses gegenüber einem selbst Schweigepflichtigen erfüllt den Tatbestand des § 203 Abs. 1 Nr. 2, JR 1996, 476, 478-480 (Anmerkung).

1997

41. Swiadek koronny w niemieckim prawie karnym, materialnym i procesowym (Der Kronzeuge im deutschen Straf- und Strafverfahrensrecht, deutsche Fassung s. Nr. 38), in: Hirsch, Hans Joachim/Hofmanski, Piotr/Plywaczewski, Emil W./Roxin, Claus (red.), Prawo karne i proces karny wobec nowych form i technik prcestepczosci, Bialystok 1997, S. 405-426.

42. Stichwort „Diebstahl - Unterschlagung“, in: Bunte/Stober (Hrsg.), Lexikon des Rechts der Wirtschaft, D 140, S. 1-10; Stand: Oktober 1997.

43. Stichwort „Schwangerschaftsabbruch“, in: Ulsamer, Peter (Hrsg.), Ergänzbares Lexikon des Rechts, 8/1350, S. 1-4; Stand: April 1997.

44. A Variety of Normative Systems: Undercover Policing in Europe from a Comparative Perspective, in: den Boer, Monika (Ed.), Undercover Policing and Accountability from an International Perspective, Maastricht 1997, S. 25-35.

1998

45. Der Schutz der finanziellen Interessen der Europäischen Union, in: Walter Gropp (Hrsg.), „Wirtschaftsstrafrecht und Wirtschaftskriminalität in einem Europa auf dem Weg zu Demokratie und Privatisierung“, Beiträge zur Leipziger Sommerakademie vom 15.-22. September 1996, Leipzig 1998, S. 187-202.

46. Modifikation der Zurechnung beim Verhalten mehrerer in Fällen „Notwendiger Teilnahme“ (Sonderbeteiligung) aus deutscher Sicht, in: Albin Eser u.a. (Hrsg.), Einzelverantwortung und Mitverantwortung im Strafrecht, Freiburg 1998, S. 233-245.

47. Lauschangriff im PKW: der Ermittlungsrichter als Hoffnungsträger, JZ 1998, 501-505.

48. Der Zufall als Merkmal der aberratio ictus, in: Festschrift für Theodor Lenckner, hrsg. v. Albin Eser u.a., München 1998, S. 55-68.

49. Ärztliches Handeln als Körperverletzung aus Sicht der Rechtslehre und Jurisdiktion, Zeitschrift für ärztliche Fortbildung und Qualitätssicherung (ZaeFQ), 1998, 536-542.

50a. Rechtfertigungsgründe im Vorentwurf von 1989 eines türkischen Strafgesetzbuches aus deutscher Sicht, in: Diskussionsbeiträge zum Entwurf des türkischen Strafgesetzbuchs, Veröffentlichungen der Juristischen Fakultät der Universität Seluk, Konya 1998, S. 175-203; Übersetzung von Dr. Faruk Turhan
50b. Alman bakiina göre türk ceza kanunu 1989 öntasarisinda hukuka uygunluk sebebleri, in: Türk ceza kanunu tasarisi iin müzakereler, Seluk Üniveritesi Hukuk Fakültesi Yayini, Konya 1998, S. 205-233.

1999

51 Henning Rosenau, Tödliche Schüsse im staatlichen Auftrag. Die strafrechtliche Verantwortung von Grenzsoldaten für den Schußwaffengebrauch an der deutsch-deutschen Grenze, Buchbesprechung JR 1999, 130-131.

52. Die „Pflichtenkollision“: weder eine Kollision von Pflichten noch Pflichten in Kollision, in: Festschrift für Hans Joachim Hirsch, hrsg. von Thomas Weigend und Georg Küpper, Berlin 1999, S. 207-224.

53. Transparenz der polizeilichen Befugnisanwendung, in: Bäumler, Helmut, Polizei und Datenschutz - Neupositionierung im Zeichen der Informationsgesellschaft, 1999, S. 104-120.
54. Der Grundsatz des absoluten Lebensschutzes und die fragmentarische Natur des Strafrechts, in: Kreuzer, Arthur u.a. (Hrsg.), Fühlende und denkende Kriminalwissenschaften, Ehrengabe für Anne-Eva Brauneck, 1999, S. 285-313.

55. Der Diebstahlstatbestand unter besonderer Berücksichtigung der Regelbeispiele, JuS 1999, 1041-1051.

56. On the way to a criminal law of the European Union, in: Weick, Günter, Competition or Convergence, The Future of European Legal Culture, 1999, S. 111-120.

2000

57. Der Embryo als Mensch: Überlegungen zum pränatalen Schutz des Lebens und der körperlichen Unversehrtheit, GA 2000, 1-18

58. Rechtsschutz gegen Durchsuchungen und Beschlagnahmen im Ermittlungsverfahren, in: Gaberle, Andrzei/Waltos, Stanisaw Waltos, Srodki Zaskarzenia w Procesie Karnym, Gedächtnisschrift für Zbigniew Doda, 2000, S. 389-405.

59. Juristenausbildung und Amtsermittlungsgrundsatz, in: Czapska, Janina/ Gaberle, Andrzej/ Swiatlowski, Andrzej/ Zoll, Andrzej, Zasady procesu karnego wobec wyzwan wspólczesnosci, ksiega ku czci profesora Stanislawa Waltosia, Warzawa 2000, S. 736-750.

60. Die Radbruchsche Formel und die Strafbarkeit der Mauerschützen, in: Chongju University College of Law & Institute of Legal Studies zusammen mit Korea Institute of Criminology (Hrsg.) Vergangenheit und Zukunft des deutschen, japanischen und koreanischen Strafrechts, Deutsch-japanisch-koreanisches Strafrechtskolloquium zu Ehren von Professor Albin Eser, 20. April - 26. April 2000, S. 83-96. (unveröffentlicht)

2001

61. Das Klonen von Menschen und der Lebensschutzu durch Strafrecht. Vortrag an der Sogang-Universität Seoul, am ###, Sogang Law Review, 2001 Heft 4, S. 381-395 (auch in koreanischer Übersetzung)

2002

62. Das Abschalten des Respirators – Ein Unterlassen durch Tun? Zur Grenze der Normativität bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen, in: Gunnar Duttge u. a. (Hrsg), Gedächtnisschrift für Ellen Schlüchter, Köln 2002, S. 173 - 188

63. Vom Rücktrittshorizont zum Versuchshorizont. Überlegungen zur Abgrenzung zwischen Vorbereitung und Versuch, in: Dieter Dölling/Volker Erb (Hrsg.), Festschrift für Karl Heinz Gössel, Heidelberg 2002, S. 175 – 189.


2003

64. Subjektiver Tatbestand, Schuld und subjektive Grundlagen der Verantwortlichkeit, in: Eerik Kergandberg (Hrsg.), Juridica International Heft VIII 2003, S. 16-23.

65. Kommentierung §§ vor § 218 – § 219 b, in: Wolfgang Joecks/ Klaus Miebach (Hrsg.), Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch in 6 Bänden, Band 3, 2003, S. 544 – 637

66. Kommentierung §§ 240 – 241 a (zusammen mit Arndt Sinn), in: Wolfgang Joecks/ Klaus Miebach (Hrsg.), Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch in 6 Bänden, Band 3, 2003, S. 966 – 1030

67. Atypische rechtmäßige Schwangerschaftsabbrüche, in: Knut Amelung u. a. (Hrsg.), Strafrecht, Biorecht, Rechtsphilosophie - Festschrift für Hans-Ludwig Schreiber, Heidelberg 2003, S. 113 – 126.

68. Der König und die 17 Zwerge. Eine Glosse zur deutschen Hochschulpolitik, in: Edwin Kube u. a. (Hrsg.), Kriminologische Spuren in Hessen. Freundesgabe für Arthur Kreuzer zum 65. Geburtstag, Frankfurt 2003, S. 19 - 29.

69. Fälle 1-6 in: Walter Gropp/Georg Küpper/Wolfgang Mitsch (Hrsg.), Fallsammlung zum Strafrecht, 2003, S.1-131

70. Biographische Anmerkungen, in: Walter Gropp/Stefan Hormuth (Hrsg.), Erwin Stein zum Gedächtnis, 2003, S. 3-8.

71. Die Bekämpfung organisiert begangener Straftaten in Deutschland, in: Bahri Öztürk/Walter Gropp (Hrsg.), Maßnahmen gegen organisierte Kriminalität im Rechtsstaat – Möglichkeiten und Grenzen. Beiträge zum Kolloquium über die Bekämpfung Organisierter Kriminalität vom 22.-29. September 2001 in Izmir/Türkei, Ankara 2003, S. 23-38.

72. Der „Fall Krenz“ und die Mauerschützen (zusammen mit Arndt Sinn), in: Bahri Öztürk/Walter Gropp (Hrsg.), Maßnahmen gegen organisierte Kriminalität im Rechtsstaat – Möglichkeiten und Grenzen. Beiträge zum Kolloquium über die Bekämpfung Organisierter Kriminalität - 22.-29. September 2001 in Izmir/Türkei, Ankara 2003, S. 213-234

2004

73. Subjektiivne teokoosseis, süü ja vastutuse subjektiivsed alused (Subjektiver Tatbestand, Schuld und subjektive Grundlagen der Verantwortlichkeit; Übersetzung von Nr. 64, 2003), in: Juridica, Tartu Ülikooli öigusteaduskonna ajakiri XII (2004), S. 176-182.

74. Besprechung Günter Jerouschek, Lebensschutz und Lebensbegrinn, Goltdammer´s Archiv für Strafrecht 151 (2004), S. 488-491

75. Der „Moos-Raus-Fall“ und die strafrechtliche Irrtumslehre, Festschrift für Ulrich Weber, 2004, hrsg. v. Bernd Heinrich, Eric Hilgendorf, Wolfgang Mitsch, Detlev Sternberg-Lieben, S. 127-142

76. Masumiyet Karinesinin Ceza Muhakemesini Sınırlayıcı Etkisi (Übersetzung durch Osman Isfen von Nr.23 - Unschuldsvermutung) in: Karşılaştırmalı Güncel Ceza Hukuku Serisi Adil Yargılanma Hakkı ve Ceza Hukuku, 2004, Heft 3, S. 319-333

2005

77. (zus.mit Jörg Arnold u.a.) Albin Eser zum 70. Geburtstag, NJW 2005, S. 200-20

78. Beteiligung durch Bescheinigung? - Überlegungen zum Ausstieg der katholischen Kirche aus der Schwangerenkonfliktberatung, in: Menschengerechtes Strafrecht, Festschrift für Albin Eser, hrsg. von Jörg Arnold, Björn Burkhardt, Walter Gropp, Günter Heine, Hans-Georg Koch, Otto Lagodny, Walter Perron, Susanne Walther, 2005, S. 291 - 308, ISBN 3 406 524621

79. Besprechung Jörg Kinzig, Die rechtliche Bewältigung von Erscheinungsformen organisierter Kriminalität, Goltdammer´s Archiv für Strafrecht 152 (2005), S. 488-491, ISSN 0017-1956.

2006

80. Hypothetische Einwilligung im Strafrecht?, in: Festschrift für Friedrich-Christian Schroeder, hrsg. von Andreas Hoyer, Henning Ernst Müller, Michael Pawlik, Jürgen Wolter, 2006, ISBN 978-3-8114-5242-8, S. 197-207.

81. Besprechung Otto Triffterer (Hrsg.) Gedächtnisschrift für Theo Vogler, Goltdammer´s Archiv für Strafrecht 153 (2006), S. 238-240, ISSN 0017-1956.

82. Der Radartechniker-Fall - ein durch Menschen ausgelöster Defensivnotstand? Ein Nachruf auf § 14 III Luftsicherheitsgesetz, in: Festgabe für Claus Roxin zum 75. Geburtstag, GA 153 (2006), Heft 5, S. 284-288, ISSN 0017-1956.

2007

83. Besitzdelikte und periphere Beteiligung. Zur Strafbarkeit der Beteiligung an Musiktauschbörsen und des Besitzes von Kinderpornographie, in: Festschrift für Harro Otto zum 70. Geburtstag, hrsg. von Gerhard Dennecker, Winrich Langer, Otfried Ranft, Roland Schmitz, Joerg Brammsen, 2007, S. 249-263, ISBN 978-3-452-26588-3.

84. Füüsilise jou kasutamise oiguslikud alused. Daschneri kaasus ja Saksamaa lennuohutusseadus (Gesetzliche Grundlagen für den Einsatz physischer Gewalt - Überlegungen zum „Fall Daschner“ und zum Luftsicherheitsgesetz), II Tartu Ülikooli oigusteaduskonna ajakiri, XV aastakäik, Juridica II 2007, S. 75-81, ISSN 1406-1074.

85. Vestigia Iuris Criminalis, in: Rechtswissenschaft im Wandel. Festschrift des Fachbereichs Rechtswissenschaft zum 400jährigen Gründungsjubiläum der Justus-Liebig-Universität Gießen, hrsg. von Walter Gropp, Martin Lipp und Heinhard Steiger, 2007, S. 23-41, ISBN 978-3-16-149267-9.

86. Die Straftat. In: Hans-Ludwig Kröber, Dieter Dölling, Norbert Leygraf, Henning Sass (Hrsg.), Handbuch der Forensischen Psychiatrie, Bd. 1 Strafrechtliche Grundlagen der Forensischen Psychiatrie, 2007, ISBN 978-3-7985-1446-1, S. 13-92.

2008

87. Ursachen und Auswirkungen von Korruption. In: Kerstin Kötschau/Thilo Marauhn (Hrsg.), Good Governance and Developing Countries. Interdisciplinary Perspectives. Schriften zur Internationalen Entwicklungs- und Umweltforschung Bd. 21, 2008, ISBN 978-3-631-57495-9, S. 21-33.

88. Einziehung - Verfall - Vermögensstrafe: von der Maßnahme zur Strafe? In: Andres Parmas, Peep Pruks, Nullum ius sine scientia, Festschrift für Jaan Sootak zum 60. Geburtstag, 2008, ISBN 978-9985-75-258-6, S. 73-89.

89. Korruption - „empirisch und dogmatisch“- Eine Skizze, in: Festschrift für Arthur Kreuzer zum 70. Geburtstag, hrsg. von Thomas Görgen, Klaus Hoffmann-Holland, Hans Schneider, Jürgen Stock, 2008, ISBN 978 - 86676-046-2, S. 190-203.

90. Mord und Totschlag – Die BGH-Rechtsprechung vor einem Wandel? in: Festschrift für Manfred Seebode zum 70. Geburtstag, hrsg. von Hendrik Schneider, Michael Kahlo, Diethelm Klesczewski, Heribert Schumann, 2008, ISBN 978 -3-89949, S. 125-141.

91. Deutsches Strafrechtsdenken im Europäischen Kontext, in: Krisztina Karsai (Hrsg.), Strafrechtlicher Lebensschutz in Ungarn und in Deutschland, 2008, ISBN 978-963-9650-36-7, S. 9-19.

92. Konfiskeerimine: mojutusvahendist karistuseks? (Verfall und Einziehung: von der Maßregel/Maßnahme zur Strafe?), Juridica VIII 2008, S. 547-553, ISSN 1406-1074.

93. Strafrechtlicher Schutz des Lebens vor und nach der „Geburt“, in: Schumann, Eva (Hrsg.), Verantwortungsbewusste Konfliktlösungen bei embryopathischem Befund, 2008, ISBN 978-3-940344-47-2, S. 19-40.

2009

94. Der Irrtum im neuen türkischen Strafgesetzbuch vom 26. September 2004, in: Öztürk (Hrsg.), 3. Yilinda Yeni Ceza Adaleti Sistemi (Das neue System der Strafjusitz im 3. Jahr nach der Reform), Istanbul/Ankara 2009, S. 161-170.

95. Die fahrlässige Verwirklichung des Tatbestandes einer strafbaren Handlung – miteinander oder nebeneinander - Überlegungen zur so genannten „fahrlässigen Mittäterschaft“, Goltdammers Archiv für Strafrecht (GA) 2009, ISSN 0017-1956, S. 265-279.

96. Jahre des Wiederaufbaus – Leipzig 1993 bis 1998, in: Mitglieder der Juristenfakultät (Hrsg.), Festschrift der Juristenfakultät zum 600jährigen Bestehen der Universität Leipzig, 2009, ISBN 978-3-428-13148-8, S. 687-707.

97. Zusammenwirken bei Fahrlässigkeit: „miteinander“ und „nebeneinander“, in: The Institute of Comparative Law in Japan, c/o, Chuo University, Tokyo, Revue de Droit Compare/Comparative Law Review, Vol. XLIII Nr. 3 (151), 2009, ISSN 0010-4116, S. 51-70.

2010

98. Das fahrlässige Delikt und das Absehen von Strafe bei fahrlässiger Deliktsverwirklichung, in: Walter Gropp/Bahri Öztürk/Adem Sözüer/Liane Wörner (Hrsg.), Beiträge zum deutschen und türkischen Strafrecht und Strafprozessrecht. Die Entwicklung von Rechtssystemen in ihrer gesellschaftlichen Verankerung, 2010, ISBN 978-3-8329-5343-0, S. 237-246.

99. Se ut dominum gerere – Überlegungen zur Renaissance des Zueignungsbegriffs, in: René Bloy u.a., (Hrsg.), Gerechte Strafe und legitimes Strafrecht, Festschrift für Manfred Maiwald zum 75. Geburtstag, 2010, ISBN 978-3-428-12920-1, S. 263-275.

2011

100. Schuldhaftigkeit und Schuld - ,,allzu leicht verführt die Sprache das Denken“, in: Hans-Ullrich Peaffgen u.a. (Hrsg.), Strafrechtswissenschaft als Analyse und Konstruktion, Festschrift für Ingeborg Puppe zum 70. Geburtstag, 2011, S. 483-496.

101. Conduct that the Actor Should Realize Creates a Substantial and Unreasonable Risk, in: Bernd Schünemann u.a. (Hrsg.), FS für Claus Roxin zum 80. Geburtstag, 2011, ISBN 978-3-11-025528-7, S. (im Erscheinen)

102. Kommentierung §§ vor § 218 – § 219 b, in: Wolfgang Joecks/ Klaus Miebach (Hrsg.), Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch in 6 Bänden, Band 4, 2011, (im Erscheinen)

103. Tatstrafrecht und Verbrechenssystem und die Vorverlagerung der Strafbarkeit, in: Arndt Sinn / Walter Gropp / Ferenc Nagy (Hg.), Grenzen der Vorverlagerung in einem Tatstrafrecht, 2011, S. 99-119; ISBN 978-3-89971-868-3 ISBN 978-3-86234-868-8 (E-Book: SD als Datei in Partnerschaften Szeged)

104. Von der gefährlichen Tat zum gefährlichen Täter – vergleichende Beobachtungen zur Vorverlagerung des Schutzes durch Strafrecht in Deutschland und Ungarn, in: Arndt Sinn / Walter Gropp / Ferenc Nagy (Hg.), Grenzen der Vorverlagerung in einem Tatstrafrecht, 2011, S. 121-131 ISBN 978-3-89971-868-3 ISBN 978-3-86234-868-8 (E-Book: SD als Datei in Partnerschaften Szeged)

105. Günter Heine † JZ 2011, 998-999.

2012

106. Indisponibilität statt Sittenwidrigkeit. Überlegungen zu BGHSt 49, 166, ZJS 2012, 602-605.

107. In Memoriam ПАМЯТИ ГЮНТЕРА ХАЙНЕ (Pamjati Günter Heine), Национальная безопасность (Nationale Sicherheit) 2(19)•2012, 131-133.

108. Nulla prosecutio sine lege in: Arndt Sinn (Hrsg.), Jurisdiktionskonflikte bei grenzüberschreitender Kriminalität. Conflicts of jurisdiction in cross-border crime situations. Ein Rechtsvergleich zum Internationalen Strafrecht. A comparative law study on international criminal law. Schriften des Zentrums für Europäische und Internationale Strafrechtsstudien, Bd. 4, Göttingen/Osnabrück 2012, S. 41-63.

109. Fälle 1-6 in: Walter Gropp/Georg Küpper/Wolfgang Mitsch (Hrsg.), Fallsammlung zum Strafrecht. Juristische Examensklausuren, 2. Aufl. Heidelberg 2012, 350 S., ISSN 0944-3762, S. 1-130.

110. Kommentierung §§ vor § 218 – § 219b, in: Wolfgang Joecks/ Klaus Miebach (Hrsg.), Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch 2. Aufl, Band 4, 2012, S. 738-841.

111. Lebensschutz am Anfang des Lebens aus juristischer Sicht, in: Zentralkomitee der deutschen Katholiken und der Katholischen Akademie in Bayern
vom 6. – 8. November 2011 in München - Fachtagung des Gesprächskreises "Juden und Christen", 2013
(
www.zdk.de/organisation/gremien/gespraechskreise/gespraechskreis-juden-und-christen-beim-zdk/tagungen/)

2013

112. Die Strafbarkeit des Konsums von Kinder- und Jugendpornographie – Schutz der Person statt Schutz der sexuellen Selbstbestimmung, in: Esser, Robert u.a. (Hrsg.), Festschrift für Hans-Heiner Kühne 2013, S. 679-692.

113. Rettet die Höflichkeit! – Plädoyer für eine Restriktion der Tatbestände der Vorteilsannahme und -gewährung, in: Zöller, Mark A. u.a. (Hrsg.), Gesamte Strafrechtswissenschaft in Internationaler Dimension, Festschrift für Jürgen Wolter, 2013, S. 575-590.

2014

114. Rechtsvergleichende Überlegungen zur rechtfertigenden Einwilligung im deutschen und türkischen Strafrecht, in: Gropp/Öztürk/Sözüer/Wörner (Hrsg.), Die Entwicklung von Rechtssystemen in ihrer gesellschaftlichen Verankerung - Beiträge zum deutschen und türkischen Strafrecht und Strafprozessrecht, Baden-Baden 2014, S. 488-500.

115. Der Begriff der Fahrlässigkeit im deutschen und türkischen Strafrecht, in: Gropp/Öztürk/Sözüer/Wörner (Hrsg.), Die Entwicklung von Rechtssystemen in ihrer gesellschaftlichen Verankerung - Beiträge zum deutschen und türkischen Strafrecht und Strafprozessrecht, Baden-Baden 2014, S. 325-339.

116. An der Grenze der Lehre vom personalen Unrecht – Eine Skizze zum Fehlen des subjektiven Rechtfertigungselements, in: Heger, Martin u.a. (Hrsg.), Festschrift für Kristian Kühl, 2014, S. 247-258.

- im Erscheinen Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts und der strafrechtliche Bestimmtheitsgrundsatz, in: Festgabe für Helmut Goerlich zum 70. Geburtstag.
- im Erscheinen Die Rolle des Irrtums in einem freiheitlichen Strafrecht, in: Festgabe für Ferenc Nagy zum 65. Geburtstag

Prof. em. Dr. Heinhard Steiger †

 

Veröffentlichungen

Verfassungsrecht- und Allgemeine Staatslehre

Bücher

  • Staatlichkeit und Überstaatlichkeit Eine Untersuchung zur rechtlichen und politischen Stellung der Europäischen Gemeinschaften. Berlin 1966
  • Organisatorische Grundlagen des parlamentarischen Regierungssystems Eine Untersuchung zur rechtlichen Stellung des Deutschen Bundestages, Berlin 1973
  • Mensch und Umwelt - Zur Frage der Einführung eines Umweltgrundrechts Beiträge zur Umweltgestaltung A 32 Berlin 1975

Aufsätze

  • Rechtsfragen des ruhenden Mandats Rechtsgutachten als Manuskript vervielfältigt Gießen, Januar 1976
  • Institutionalisierung der Freiheit? Sammelwerk „Theorie der Institution“ herausgegeben von Prof. Dr. Helmut Schelsky Düsseldorf 1970, S. 91-118
  • Zur Funktion der Öffentlichkeit der Verhandlungen des Bundestages Studium Generale, Jahrgang 23 (1970), S. 710-733
  • Zur Entscheidung kollidierender öffentlicher Interessen bei der politischen Planung als rechtlichem Problem in: Fortschritte des Verwaltungsrechts, Festschrift für Hans J. Wolff München 1973, S. 385-428
  • Zur innenpolitischen Neutralität des Staates in: Recht und Gesellschaft, Festschrift für Helmut Schelsky zum 65. Geburtstag, hrsg. von Friedrich Kaulbach und Werner Krawietz Berlin 1978, S. 659-679
  • Entwicklung im Grundrechtsverständnis in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts - zur Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zu Art. 2 Abs. 2 Satz 1 GG in: Neue Entwicklungen im öffentlichen Recht Tagungsbeiträge eines Symposiums der Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn-Bad Godesberg, veranstaltet vom 10.-14. Oktober 1978 in Ludwigsburg Stuttgart - Berlin - Köln - Mainz 1979, S. 255-279
  • Die Rolle des Parlaments bei der Gestaltung und der Verwirklichung der Außenpolitik des Staates in: Parlament und Außenpolitik / Zusammenarbeit der Ostseestaaten / Regelung des Verkehrs, Viertes Kolloquium der bundesdeutschen und polnischen Juristen 1978, hrsg. vom Institut für Staat und Recht der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Poznan Institut Zachodny 1980
  • L’accès au Service Publique dans la République Fédérale d’Allemagne in: Administration Publique, Revue du Droit Public et des Sciences Administratives, 6e année 1982, p. 155-166
  • Selbstauflösungsrecht für den Bundestag? in: Festschrift für Erwin Stein Bad Homburg v.d. Höhe 1983, S. 349-368
  • Contrôle abstrait des normes (Abstrakte Normenkontrolle) par la Cour Constitutionnelle de la RFA Administration Publique 1987 (auch erschienen in niederländischer Sprache: Abstracte Normentoetsing door het Bundesverfassungsgericht)
  • Verfassungsgarantie und sozialer Wandel - Das Beispiel von Ehe und Familie in: Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer (VVDStRL) Heft 45, Berlin 1987 Thesen auch in: Die Öffentliche Verwaltung Nr. 39/1986 und Deutsches Verwaltungsblatt
  • Staatszielbestimmungen und Grundgesetz - Zu einer neueren verfassungsrechtspolitischen Entwicklung in der Bundesrepublik Vortrag, gehalten im Rahmen eines Symposions in Polen 1985 veröffentlicht in polnischer Sprache in: Aktualne Problemy Konstytucyjne w RFN i PRL (Die aktuellen Verfassungsprobleme in der BRD und VRP), hrsg. von Helmut Ridder und Tadeusz Szymczak, Lodz 1988 (überarbeitete Fassung in Keio Law Review, No. 6/1990, Keio University, Japan)
  • § 25 Selbstorganisation und Ämterbesetzung § 26 Kreationsaufgaben und Wahlverfahren in: Parlamentsrecht und Parlamentspraxis in der Bundesrepublik Deutschland, hrsg. von Hans-Peter Schneider und Wolfgang Zeh Berlin - New York 1989
  • Ausbildungsförderung und Familienlastenausgleich - Verfassungsrechtliche Vorgaben - in: Ausbildungsförderung und Familienlastenausgleich (Sammelband), Dokumentation der Fachtagung des Deutschen Studentenwerks am 25. und 26. Mai 1988, hrsg. v. Albert v. Mutius, Schriftenreihe des Lorenz-von-Stein-Instituts, Bd. 12
  • Wir sind das Volk in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Beilage „Bilder und Zeiten“ 26.01.1990
  • Die Garantie der Würde des Menschen im Verfassungsrecht der Bundesrepublik Deutschland in georgischer Sprache in: Internationale Fachkonferenz Weltanschauung, Glaube, Die Würde des Menschen (Konferenz in Tbilissi im April 1990), Tbilissi 1991, S. 192-204
  • Deutschland - Recht und Verfassung die juridische Karte in georgischer Sprache, Übersetzer: Roin Migriauli und Dato Pataria, in: „Das Recht“ Nr. 6, 1991, Tbilissi
  • Deutschland - Verfassung und Rechtsordnung Staatslexikon 7. Aufl., Band 6/1992, Die Staaten der Welt I S. 143 ff
  • Religionsfreiheit - Prüfstein für die Wahrung der Menschenwürde in: Festschrift für Adolf Hampel Gießen 1993
  • Ehe und Familie im Deutschen Verfassungsrecht in: La famiglia alle soglie del III Millenio (hrsg. v. Ernesto W. Volonté), Facolta di Theologia di Lugano; Atti del Congresso europeo, Lugano, 21-24 sett. 1994; (Lugano) 1996, S. 67-74
  • Recht auf Leben im deutschen Verfassungssystem in: „Evangelium Vitae“ e diritto, Acta Symposii Internationalis in Civitate Vaticana Celebrati 23-25 maii 1996, Pontificium Consilium de Legum Textibus Interpretandis, Pontificium Consilium Pro Familia, Pontificia Academia Pro Vita Libreria Editrice Vaticana 1997
  • Religion und Religionsfreiheit im neutralen Staat in: Festschrift für Martin Kriele München 1997
  • Verfassungsrechtliche Grundlagen in: Grundzüge des Umweltrechts 2. Aufl., Berlin 1997
  • Verantwortung vor Gott und den Menschen ..."? in: Weg und Weite, Festschrift für Karl Lehmann, hrsg. v. Albert Raffelt, Freiburg - Basel - Wien 2001 S. 663-681
  • Geht das Zeitalter des souveränen Staates zu Ende? in: Der Staat 41 (2002)S. 331 - 357
  • Der Streit um das Kopftuch – Plädoyer für eine aktive Neutralität in: Universität Potsdam MenschenRechtsZentrum (Hrsg.), MenschenRechtsMagazin, 9 (2004 ), S. 115 – 128
  • Das allgemeine Persönlichkeitsrecht in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts in: Gedankenaustausch zwischen deutschen und ungarischen Juristen, Konferenzbeiträge 1997 bis 2003, Hrsg. Deutsch-Ungarische Juristenvereinigung e. V./Ungarisch-Deutscher Juristenverein, Budapest 2004, S. 166 –177
  • Staatlichkeit und Mitgliedstaatlichkeit - Deutsche staatliche Identität und Europäische Integration In: Armin Hatje, Jörg Philipp Terhechte (Hrsg.), Grundgesetz und europäische Integration, Die Europäische Union nach dem Lissabon-Urteil des Bundesverfassungsgerichts, Europarecht Beiheft1/2010, Baden-Baden 2010, S. 57 - 79

Verfassungsgeschichte

  • Die Gewährung der Gewissensfreiheit durch Ernst Casimir von Ysenburg-Büdingen im Jahre 1712 in: Festschrift für Walter Mallmann, hrsg. von Otto Triffterer und Friedrich von Zezschwitz, Baden-Baden 1978, S. 293-318.
  • Art. Neutralität (I, III, IV V 2) in: Geschichtliche Grundbegriffe, Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, hrsg. v. Otto Brunner, Werner Conze, Rainer Kosellek, Bd. 4, Stuttgart 1978, S. 315-316, 337-365, 366-370.
  • Zur Kontroverse zwischen Hermann Vultejus und Gottfried Antonius aus der Perspektive der politischen Theorie des Johannes Althusius in: Politische Theorie des Johannes Althusius Berlin 1988.
  • Revolution und Recht Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung zum 200. Jahrestag der Französischen Revolution, gehalten am 7.11.1989 erschienen in: Die Französische Revolution, Gießener Diskurse, Vortragsreihe der Justus-Liebig-Universität Gießen im Wintersemester 1989, hrsg. v. Helmut Berding und Günter Oesterle, Gießen 1990, S. 59-90.

Verwaltungsrecht - Umweltrecht

  • Umweltschutz und planende Gestaltung - Grundfragen des verwaltungsrechtlichen Umweltschutzes ZRP 3. Jahrgang (1971), S. 133-139
  • Umweltschutz und Umweltgestaltung, rechtliches Instrumentarium in: Gerechtigkeit in der Industriegesellschaft Karlsruhe 1972, S. 151-168
  • Das Bundes-Immissionsschutzgesetz JuS 1975, S. 404-407
  • Umweltschutzrecht und -verwaltung in der Bundesrepublik Deutschland (dt. und engl.) mit Otto Kimminich, London 1976
  • Die Haftung des Staates für rechtswidrige Akte der Staatsorgane - Reformvorschläge in: Drittes deutsch-polnisches Juristen-Kolloquium, Bd. 2 Ingo v. Münch, Walter Rudolf Baden-Baden 1977, S. 77-127
  • Probleme des Umweltrechts Gießener Universitätsblätter, Jahrgang XI, Heft 1 Juni 1978, S. 55-67
  • Prévention et réparation des pollutions venant du large.Rapport sur le Droit Allemand zusammen mit wiss. Mitarbeiter Bruno Demel in: La protection de littoral, 2e colloque de la Société Française pour le Droit de l’Environnement, Bordeaux 6, 7, 8 octobre 1977, S. 389-404
  • L’expérience allemande de contrôle par les salariés de l’entreprise in: Le contrôle des pollutions industrielles, 4e colloque de la Société Française pour le Droit de l’Environnement, Lyon 4, 5, 6 décembre 1979, S. 169-176
  • Die rechtliche Bedeutung der Ziele und Grundsätze des Bundesnaturschutzgesetzes und der Ländernaturschutzgesetze in: Neues Naturschutzrecht, Heft 36 (1981), S. 470-474
  • Begriff und Geltungsebene des Umweltrechts Verfassungsrechtliche Grundlagen Europarechtliche Grundlagen in: Grundzüge des Umweltrechts Hrsg. v. Jürgen Salzwedel für den Arbeitskreis Umweltrecht, 1. Aufl. Berlin 1982, S. 1- 23, 25-63, 65-80
  • Verfassungsrechtliche Grundlagen, ebd. 2. Aufl. Berlin 2004
  • Le régime des déchets industriels en droit allemand in: Les déchets industriels et l'environnement en droit comparé et international, S. 113 - 128, sous la direction de Michel Prieur, Actes du séminaire international du centre international de droit comparé de l'Environnement organisé à Limoges les 2 et 3 mai 1984, Publications de la Faculté de Droit et des Sciences Économiques de Limoges
  • Deutsche Juristenausbildung und das Jahr 1992 in: Zeitschrift für Rechtspolitik 1989, Heft 8
  • Les pollutions industrielles in: La protection juridique de l’environnement Colloque de Tunis 11 au 13 mai 1989, hrsg. v.d. Faculté des Sciences Juridiques, Politiques et Sociales (Tunis II), Tunis 1991, S. 167-184
  • Umweltrecht - ein eigenständiges Rechtsgebiet? AöR 1992 (117), S. 100-114
  • Entwicklungen des Rechts der natürlichen Lebenswelt in: Natur und Recht 1995, S. 437-443 sowie: Hermann Soell zum Gedenken, hrsg. v. Reinhard Zimmermann, Köln 1996, S. 23-46
  • Ein Europäisches Umweltgrundrecht? in: Klaus Hansmann u. a. (Hg.) Umweltrecht und richterliche Praxis, Festschrift für Ernst Kutscheid zum 70. Geburtstag, München 2003, S.165 – 184
  • „Nachhaltigkeit“ – Grundkonzept des deutschen Rechts der natürlichen Lebenswelt? in: Klaus Lange (Hrsg.), Nachhaltigkeit im Recht – Eine Annäherung, Baden-Baden 2003, S. 59 – 86
  • Il faut imaginer Sisyphe heureux – Skeptische Reflexionen zum übernationalen Umweltrecht in: Martin Führ u. a. (Hg.), Umweltrecht und Umweltwissenschaft, Festschrift für Eckard Rehbinder, Berlin 2007, S. 111 - 125

Völkerrecht

  • Probleme des Völkerrechts zwischen West und Ost - Rechtsgrundlagen der Deutschlandpolitik Politik 1966, S. 91-100
  • Zur Begründung der Universalität des Völkerrechts Der Staat, Bd. 5, 1966, S. 421-450
  • Verträge mit der DDR ohne „Anerkennung“? ZRP 1969, S. 121 ff.
  • Völkerbund, Vereinte Nationen und der Nahe Osten Der Staat, Heft 4, 1970, S. 433-474
  • Rechtsfragen der Ostverträge 1970 Ostverträge - Berlinstatus - Münchener Abkommen - Beziehungen zwischen der BRD und der DDR Vorträge und Diskussionen eines Symposiums, veranstaltet vom Institut für Internationales Recht an der Universität Kiel, 27.-29. März 1971, Veröffentlichungen des Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel, Bd. 66, Hamburg 1971, S. 43-72
  • Welt und Umwelt, Zur Fortbildung des internationalen Handlungssystems und des Völkerrechts in: Öffentliches Recht und Politik, Festschrift für Hans Ulrich Scupin Berlin 1973, S. 343-390
  • Schutz der Küsten vor Verschmutzungen vom Meer aus zusammen mit Wiss. Mitarbeiter Bruno Demel Deutsches Verwaltungsblatt 1979, Heft 6, S. 205-221
  • HABITAT - die Unterorganisation der Vereinten Nationen für menschliche Siedlungen, ihre Grundlagen, Aufgaben und Tätigkeiten in: Raumplanung und Eigentumsordnung, Festschrift für Werner Ernst zum 70. Geburtstag München 1980, S. 423-448
  • Zur Struktur der Kontroll- und Durchsetzungsverfahren gegenüber Mitgliedstaaten in Internationalen Organisationen in: Staatsrecht - Völkerrecht - Europarecht, Festschrift für Hans-Jürgen Schlochauer zum 75. Geburtstag Berlin - New York 1981, S. 649-676
  • Internationale Regelungen grenzüberschreitender Einwirkungen auf die Qualität der Binnengewässer zusammen mit Dr. Thomas Bruha in: Rudolf Bernhardt u.a. (Hrsg.), Fünftes deutsch-polnisches Juristen-Kolloquium Bd. 1 Baden-Baden 1981, S. 105-170
  • Responsabilité-Partage-Eucharistie: Approche juridique in: Symposium International du Congrès Eucharistique Toulouse 1981 Edition S.O.S. Paris 1982, p. 187-205
  • Gerechter Friede. Das zweite Vatikanische Konzil und die Päpste zur Internationalen Friedensordnung in: Recht und Staat im sozialen Wandel, Festschrift für Hans Ulrich Scupin zum 80. Geburtstag Berlin 1983, S. 489-516
  • Catastrophes naturelles ou technologiques dans les zones frontalières in: droit et ville, no. 21 Toulouse 1986
  • United Nations Commission on Human Settlements in: Encyclopedia of Public International Law vol. 5 Amsterdam - New York - Oxford, p. 294-297
  • Plaidoyer pour une Juridiction Internationale Obligatoire in: Theory of International Law at the Threshold of the 21st Century Essays in honour of Krzysztof Skubiszewski edited by Jerzy Makarczyk, 1996
  • als Berichterstatter:Conseil Européen du Droit de l’Environnement (CEDE), Résolution no. 11 „Procédures d’information et de consultation interétatiques relatives aux ressources naturelles partagées et à la pollution transfrontière“in: European Council of Environmental Law / Conseil Européen du Droit de l’Environnement: Resolutions / Résolutions 1975-1981 Berlin 1981, p. 78-85 (engl., frz.)
  • Brauchen wir eine universale Theorie für eine völkerrechtliche Positivierung der Menschenrechte? in: Recht auf Menschenrechte – Menschenrechte, Demokratie und internationale Politik hrsg. v. Hauke Brunkhorst, Wolfgang R. Köhler und Matthias Lutz-Bachmann Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft 1441, 1. Auflage 1999 (S. 41-51)
  • Das Iudicium Iovis in: A Law for the Environment – Un droit pour l’environnement – Ein Recht für die Umwelt Essays in honour of -  Mélanges en l’honneur de – Festschrift für Wolfgang E. Burhenne hrsg. v. Alexandre Kiss/François Burhenne-Guilmin IUCN – The World Conservation Union 1994
  • The relationship between national law and public international law in: Thomas A.J.A. Vandamme & Jan-Herman Reestman (Editors), Ambiguity in the Rule of Law - The Interface between National and International Legal Systems, The Hogendorp Papers (I), Europa Law Publishing, Groningen 2001
  • Art. Völkerrecht in: Joachim Ritter Karlfried Gründer u. a. (Hrsg. ) Historisches Wörterbuch der Philosophie,. Bd. 11, Basel 2003, Sp. 1096- 1100
  • Unter Aufsicht regionaler Organisationen Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 20. Mai 1999, S, 12

Völkerrechtsgeschichte

Bücher

  • Aufsatzsammlung Von der Staatengesellschaft zur Weltrepublik? Aufsätze zur Geschichte des Völkerrechts aus vierzig Jahren Nomos Verlag Baden-Baden 2009
  • Die Ordnung der Welt Eine Völkerrechtsgeschíchte des karolingischen Zeitalters (741 - 840) Böhlau Verlag, Köln 2010
  • Thilo Marauhn/Heinhard Steiger (Hrsg.) Universality and Continuity in International Law, Papers of a Symposium on the History of International Law, September 2005, Institute of International Law, Justus-Liebig-University Gießen, hrsg. v., Utrecht 2011
  • Universalität und Partikularität des Völkerrechts Aufsätze zur Völkerrechtsgeschichte 2009 – 2015 Nomos-Verlag, Baden-Baden 2015

Aufsätze

  • Probleme der Völkerrechtsgeschichte in: Der Staat, 26, 1987, S. 103-126
  • Völkerrecht in: Geschichtliche Grundbegriffe, Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, hrsg. von Otto Brunner, Werner Conze und Reinhard Koselleck, Bd. 7, Stuttgart 1993, S. 97-140
  • Quellenkunde und Quellenedition für die Völkerrechtsgeschichte - Zugleich Besprechung des Werkes „Fontes historiae iuris gentium“, Quellen zur Geschichte des Völkerrechts, Bd. II, hrsg. von Wilhelm G. Grewe in: Der Staat, Heft 28, 1989, S. 576-591
  • Zum fränkischen Kriegsrecht des karolingischen Großreiches (741-840) in: Verfassungsrecht und Völkerrecht, Gedächtnisschrift für Wilhelm Karl Geck, hrsg. von Wilfried Fiedler u. Georg Ress, Köln, Berlin, Bonn, München, 1989, S. 803-829
  • Solidarität und Souveränität oder Vattel reconsidered in: Auf einem Dritten Weg, Festschrift für Helmut Ridder zum 70. Geburtstag, hrsg. von Ekkehart Stein und Heiko Faber, Hannover 1989, S. 97-104
  • Entwicklungen des Völkerrechts von 1815 bis 1945 im Spiegel seiner Quellen [zugleich Besprechung von: Grewe, Wilhelm G. (hrsg. in Zusammenarbeit mit dem Institut für Internationales Recht an der Freien Universität Berlin), Fontes Historiae Iuris Gentium, Quellen zur Geschichte des Völkerrechts, Bd. III, 2 Teilbde., in: Der Staat, 34, 1995, S. 130-139
  • Bemerkungen zum Friedensvertrag von Crépy en Laonnais vom 18. September 1544 zwischen Karl V. und Franz I. in: Recht zwischen Umbruch und Bewahrung, Festschrift für Rudolf Bernhardt, Heidelberg 1995, S. 241-265
  • Frieden durch Institution. Frieden und Völkerbund bei Kant und danach in: Frieden durch Recht (hrsg. v. Matthias Lutz-Bachmann und James Bohmann) stw 1269, Frankfurt a.M. 1996, S. 140-169
  • Vertrag (staatsrechtl.-völkerrechtl.) in: Handwörterbuch zur Deutschen Rechtsgeschichte, hrsg. v. Adalbert Erler, Ekkehard Kaufmann u. Dieter Werkmüller, 36. Lieferung (5. Bd.), 1993, Sp. 842-852
  • Völkerrecht und Naturrecht zwischen Christian Wolff und Adolf Lasson in: Naturrecht im 19. Jahrhundert - Kontinuität - Inhalt - Funktion - Wirkung (Hrsg. Diethelm Klippel u.a.), Keipp-Verlag Goldbach/Taunus, 1997
  • Der Westfälische Frieden – Grundgesetz für Europa? in: Duchhardt, Heinz (Hrsg.), Der Westfälische Friede, München 1998, S. 33-80
  • Die Friedenskonzeption der Verträge von Münster und Osnabrück vom 24.Oktober 1648 in: Rechtstheorie 29 (1998), S. 189-209
  • Die rechtliche Ordnung Europas zwischen 1648 und 1792 in: Europa 1648-1998: Von Münster nach Maastricht, Symposium anläßlich des 350. Jahrestages des Westfälischen Friedens, Heinz Holzhauser (Hrsg.) Münsterische Juristische Vorträge, hrsg. v. der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der WWU Münster und der Juristischen Studiengesellschaft Münster, Bd. 4
  • Konkreter Friede und Allgemeine Ordnung – Zur rechtlichen Bedeutung der Verträge vom 24. Oktober 1648 in: 1648 Krieg und Frieden in Europa, hrsg. v. Klaus Bußmann und Heinz Schilling, S. 437-446 Münster/Osnabrück 24.10.1998-17.1.1999
  • Das ius belli ac pacis des Alten Reiches zwischen 1645 und 1801 in: Der Staat, 37. Bd. 1998, H. 4, S. 493-520
  • Krieg und Frieden im europäischen Rechtsdenken in: Westfalen-Hefte, 75. Band
  • Rechtliche Strukturen der Europäischen Staatenordnung 1648-1792 in: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 59 (1999), S. 609-647
  • Friedensschluß und Amnestie in den Verträgen von Münster und Osnabrück in: Krieg und Frieden im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit, Theorie - Praxis - Bilder hrsg. v. Heinz Duchhardt, Patrice Veit, Mainz 2000, S. 207-245
  • Die Träger des ius belli ac pacis 1648-1806 in: Staat und Krieg. Vom Mittelalter bis zur Moderne. Hrsg. v. Werner Rösener, Göttingen 2000
  • Vom Völkerrecht der Christenheit zum Weltbürgerrecht. Überlegungen zur Epochenbildung in der Völkerrechtsgeschichte in: Reich, Religion und Europa in Mittelalter und Neuzeit. Festschrift für Peter Moraw, hrsg. v. Paul-Joachim Heinig u.a., Berlin 2000 (engl. in Journal of the History of International Law/Revue de l’histoire du droit international, vol. 3, 2001, S. 180 – 193)
  • Ius bändigt Mars. Das klassische Völkerrecht und seine Wissenschaft als frühneuzeitliche Kulturerscheinung in: Klaus Garber und Jutta held (Hrsg.), Der Frieden. rekonstruktion einer europäischen Vision Bd.2 , Ronald G. Asch u. a. (Hrsg.) Frieden und Krieg in der Frühen Neuzeit. Die europäische Staatenordnung und die außereuropäische Welt, München 2001, S. 59 – 85
  • Geht das Zeitalter des souveränen Staates zu Ende ? in: Der Staat, Band 41 (2002) S. 331 – 357
  • Friede in der Rechtsgeschichte in: Wolfgang Augustyn (Hrsg.), PAX Beiträge zu Idee und Darstellung des Friedens, München 2003, S. 11 – 62
  • Brauchen wir eine Weltrepublik? in: Der Staat42 (2003), S. 249 - 266
  • Remarks concerning the Normative Structure of a Modern World Order in a Historic Perspective in: Legal Scholarship in International and Comparative Law, ed Thomas Groß, Frankfurt a. Main 2003, S. 75 – 101
  • Peace treaties from Paris to Versailles in: Randall Lesaffer (ed.),  Peace Treaties and International Law in European History, Cambridge (Engl. ) 2004, S. 59 - 99
  • Recht zwischen Europa und Asien im 16. und 17. Jahrhundert ? in: Klaus Bußmann und Elke Anna Werner (Hrsg.), Europa im 17. jahrhundert – Ein politischer Mythos und seine Bilder, München 2004, S. 95 - 118
  • Art. Völkerrecht in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hrsg. von Joachim Ritter, Karlfried Gründer u. a. Bd. . 11, Basel 2003, Sp. 1096- 1100
  • Art. Völkerrecht in: Manfred Landfester (Hrsg.), Der Neue Pauly , Enzyklopädie der Antike  - Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte, Bd. 15/3, Stuttgart/Weimar 2003, Sp. 1044 - 1049
  • „Occupatio bellica“ in der Literatur des Völkerrechts der Christenheit (Spätmittelalter bis zum 18. Jhdt.) in: Markus Meuman/ Jörg Rogge, Die besetzte res publica, Münster/Berlin 2006, S. 201 – 240
  • Völkerrecht versus Lehnsrecht? in: L’Impero e l’Italia nella prima età moderena/Das reich und Italien in der Frühen neuzeit, hrsg. v. Matthias Schnettger/Marcello Verga, Bologna/Berlin 2006 S. 115 - 152
  • Religion und historische Entwicklung des Völkerrechts in: Religion und Internationales Recht, hrsg. von Andreas Zimmermann, Berlin 2006, S. 11 - 50
  • Vorsprüche zu und in Friedensverträgen der Vormoderne* in: Heinz Duchhardt/Martin Peters (Hg.): Kalkül – Transfer – Symbol. Europäische Friedensverträge der Vormoderne, Mainz dd-mm-yyyy(= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte, Beihefte Online 1), URL:<http://www.ieg-mainz.de/vieg-online-beihefte/01-2006.html>
  • Art. Friedensvertrag in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 4, Stuttgart/Weimar 2006, Sp. 41 .48
  • Art. Ius publicum europaeum in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 5 Stuttgart/Weimar 2007 Sp. 1148 - 1154
  • Die Nachkriegsordnung des Völkerbundes -Potential und Grenzen in: Marten Breuer/ Norman Weiß:  Das Vertragswerk von Locarno und seine Bedeutung für die internationale Gemeinschaft nach 80 Jahren, Frankfurt a. Main 2007, S. 9 - 37
  • Ius belli in der Völkerrechtsgeschichte – universelle Geltung oder Beschränkung auf „anerkannte Kulturvölker“? in: Thomas Bruha, Sebastian Heselhaus, Thilo Marauhn (Hrsg.) Legalität, Legitimität und Moral - Können Gerechtigkeitspostulate Kriege rechtfertigen?, Tübingen 2008, S. 59 -98
  • Das Völkerrecht und der Wandel der Internationalen Beziehungen um 1800 in: Andreas Klinger – Hans-Werner Hahn – Georg Schmidt (Hg.), Das Jahr 1806 im europäischen Kontext, Balance, Hegemonie und politische Kulturen, Köln etc. 2008, S.23 - 52
  • Kein politischer Frieden ohne Religionsfrieden, kein Religionsfrieden ohne Rechtsfrieden – Das Modell des Westfälischen Friedens in: Hans-Richard Reuter (Hg.), Frieden – Einsichten für das 21. Jahrhundert  12. Dietrich-Bonhoeffer-Vorlesung Juni 2008 Münster, Entwürfe zur christlichen Gesellschaftswissenschaft, hrsg, von Günter Brakelmann u. a. Bd. 20, Münster 2009, S. 43 - 83
  • Bellum iustum versus Gewaltverbot? Humanitäre Intervention und „just war“ gegen Schurkenstaaten in: Cornelius Mayer (Hrsg.) Augustinus – Recht und Gewalt, Beiträge des V. Würzburger Augustinus-Studientages am 15/16 Juni 2007,  Classicum 39/res et signa Augustinus-Studien 7, Würzburg echter 2010, S. 97 – 146
  • Staatlichkeit und Mitgliedstaatlichkeit  - Deutsche staatliche Identität und Europäische Integration In: Armin Hatje, Jörg Philipp Terhechte (Hrsg.), Grundgesetz und europäische Integration, Die Europäische Union nach dem Lissabon-Urteil des Bundesverfassungsgerichts, Europarecht Beiheft1/2010, Baden-Baden 2010, S. 57 - 79
  • Was heißt und zu welchem Ende studiert man Völkerrechtsgeschichte? In: Öffentliches Recht im offenen Staat, Festschrift für Rainer Wahl zum 70. Geburtstag, hrsg. v. Ivo Appel, Georg, Hermes, Christoph Schönberger, Berlin 2011, S. 211-223
  • Universality and Continuity in International Public Law? In: Universality and Continuity in International Law, Papers of a Symposium on the History of International Law, September 2005, Institute of International Law, Justus-Liebig-University Gießen, hrsg. v. Thilo Marauhn und Heinhard Steiger, Utrecht 2011, S. 13-43
  • Das natürliche Recht der Souveränität der Völker – Die Debatten der französischen Revolution 1789 – 1793 in: Jörg Fisch (Hrsg.), Selbstbestimmung und das Selbstbestimmungsrecht der Völker,  Schriften des Historischen Kollegs 79, München  2011, S. 51-86
  • Frieden und Religion in der Völkerrechtspraxis um 1600 oder die Geburt des europäischen Völkerrechts in: Christoph Schmelz (Hrsg.), Völkerrecht und Außenpolitik Schwedens und des heiligen Römischen reiches Deutscher Nation im 17. Und 18. Jahrhundert, Schriftenreihe des david-Mevius-Gesellschaft Bd. 6, Hamburg 2011, S. 9 – 54
  • Bündnissysteme um 1600 – Verflechtungen – Ziele – Strukturen in: Jahrbuch für Europäische geschichte, Hrsg. am Instuitut für Europäische Geschichte v. Heinz Duchhardt, Bd. 12 (2011), S. 77 – 101
  • Zwischen-Mächte-Recht im Frühmittelalter in: Michael Jucker, Martin Kintzinger, Rainer Christoph Schwinges (Hrsg.)l, Theorie, Norm und Praxis vom 12 bis 18. Jahrhundert, Berlin 2011, S.47 – 74
  • Art. Völkerrecht in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 14, Stuttgart/Weimar 2011, Sp. 384 – 392
  • Emanzipiert sich das universelle Völkerrecht der Gegenwart von seinem europäischen Ursprung? In: Demokratie – Perspektiven, Festschrift für Brun-Otto Bryde zum 70. Geburtstag, hrsg. v. Michael Bäuerle, Philipp Dann und Astrid Wallrabenstein, Tübingen 2013, S. 711 - 728
  • Die Freiheit der Meere und das Naturrecht – Zur naturrechtlichen Argumentation in einem politischen Konflikt der Frühen Neuzeit in: Naturrecht und Staat in der Neuzeit, Diethelm Klippel zum 70. Geburtstag, hrsg. v. Jens Eisfeld, Martin Otto, Louis Pahlow und Michael Zwanzger, Tübingen 2013, S. 11 - 37
  • Was haben die Untertanen vom Frieden? in: Utrecht – Rastatt – Baden 1712-1714, Ein europäisches Friedenswerk am Ende des Zeitalters Ludwigs XIV., hrsg. v. Heinz Duchhardt und Martin Espenhorst, Göttingen 2013, S.141 – 165
  • Georg Schwarzenberger in: Peter Häberle, Michael Kilian, Heinrich Amadeus Wolff (Hrsg.), Staatslehrer des 20. Jahrhunderts – Deutschland-Österreich-Schweiz, Berlin 2015, S. 759 - 776
  • Supremat – Außenpolitik und Völkerrecht bei Leibniz in: Umwelt und Weltgestaltung, Leibniz‘ politisches Denken in seiner Zeit, Herausgegeben von Friedrich Beiderbeck, Irene Dingel und Wenchao Li (Hg.), Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, Abteilung für Abendländische Religionsgeschichte, Herausgegen von Irene Dingel, Beiheft 105, Göttingen 2015, S. 135 - 206
  • Von einer eurozentrischen zu einer globalen Völkerrechtsgeschichte? Besprechungsaufsatz: The Oxford Handbook of the History of International Law, hrsg. v. Bardo Faßbender und Anne Peters, Oxford 2012, in: Der Staat 53 (2014), S. 121 - 137

Sekretariat

Ulrike Rein

Susanne Seitz

Mitarbeiter/-innen

Dr. Ayşe-Martina Böhringer

 

Beruflicher Werdegang

Ayşe-Martina Böhringer studierte an der Justus-Liebig-Universität Gießen. 2007 beendete sie ihr Studium mit dem ersten juristischen Staatsexamen.

Nach dem ersten juristischen Staatsexamen arbeitete sie von 2007 bis 2011 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht (Prof. Dr. Thilo Marauhn). Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehörten unter anderem das Umweltvölkerrecht, das Europäische Ressourcenrecht, das Verfassungsrecht sowie ausgewählte Bereiche des türkischen Rechts. Frau Böhringer unterrichtete unter anderem im Fach „Europäisches Ressourcenrecht“ und war an zahlreichen wissenschaftlichen Projekten im Umwelt- und Entwicklungsvölkerrecht beteiligt. 2008 nahm sie einen Dozentenlehrauftrag an der Dokuz-Eylül-Universität in İzmir (Türkei) wahr.

Das Rechtereferendariat verbrachte sie am Landgericht Gießen mit Stationen unter anderem beim Regierungspräsidium Gießen. Während des Referendariats arbeitete sie auch weiterhin als wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Lehrstuhl. Im Dezember 2013 legte sie das zweite juristische Staatsexamen ab.

2013 wurde sie vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen promoviert. In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit den „Kooperationsvereinbarungen der Sekretariate multilateraler Umweltschutzübereinkommen“.

Nach dem Referendariat arbeitete sie unter anderem als angestellte Rechtsanwältin in der Kanzlei für Umwelt- und Planungsrecht in Frankfurt/Main, wo zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten mitunter das Gefahrstoff- und Produktrecht gehörten.

Im Sommer 2015 kehrte sie an den Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht von Prof. Dr. Thilo Marauhn zurück.  

Veröffentlichungen

 

1) Die Bedeutung der Klimaschutzkonvention und des Kyoto-Protokolls für die Energiewirtschaft, in: N. Ruppel (Hrsg.), Europäisches und Internationales Energiewirtschaftsrecht: Tagungsband des 9. Graduiertentreffens im Internationalen Wirtschaftsrecht in Gießen 2008 (Stuttgart et al. 2009), S. 25-59.

2) Environmental Law – Europe, in: K. Bosselmann, D. Fogel und J. B. Ruhl (Hrsg.), Berkshire Encyclopedia of Sustainability Vol. 3: The Law and Politics of Sustainability (Great Barrington, MA 2011), S. 232-236 (zus. mit Prof. Dr. Thilo Marauhn).

3) Klimaschutz nach Kopenhagen - Die Zukunft des Völkerrechtlichen Klimaschutzes, in: J. Gundel u. K. W. Lange (Hrsg.), Klimaschutz nach Kopenhagen – Internationale Instrumente und nationale Umsetzung Tagungsband der Ersten Bayreuther Energierechtstage 2010 (Tübingen 2011), S. 1-15 (zus. mit Prof. Dr. Thilo Marauhn).

4) Clean Development Mechanism - Proposal for an Appeals Process, in: Environmental Policy and Law 41 (2011), S. 14-18 (zus. mit Prof. Dr. Michael Bothe, Prof. Dr. Thilo Marauhn, Prof. Dr. Eckard Rehbinder und Johan Horst).

5) An Ecosystem Approach to the Transboundary Protection of Biodiversity, in: L. Kotzé u. T. Marauhn (Hrsg.), Transboundary Governance of Biodiversity (Leiden 2014) (zus. mit Prof. Dr. Thilo Marauhn).

6) Die Kooperationsvereinbarungen der Sekretariate multilateraler Umweltschutzübereinkommen (Tübingen 2014) (Dissertation).

7) Der Fall Assange – Eine Bühne für politisches Theater? Das Mandat der Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierungen des UN-Menschenrechtsrats, in: Vereinte Nationen 4/2016, S. 170-174.

8) Das neue Pariser Klimaübereinkommen – Eine Kompromisslösung mit Symbolkraft und Verhaltenssteuerungspotential, in: ZaöRV 76 (2016), S. 753-795.

9) Das Bonner Übereinkommen zur Erhaltung der wandernden wildlebenden Tierarten, in: Archiv des Völkerrechts 54 (2016), S. 493-504 (zus. mit Prof. Dr. Thilo Marauhn).

10) Environmental Implications of Disarmament: The CWC Case, in: Carsten Stahn, Jens Iverson, and Jennifer S. Easterday (eds.), Environmental Protection and Transitions from Conflict to Peace: Clarifying Norms, Principles, and Practices (Oxford 2017) (zus. mit Prof. Dr. Marauhn).

11) § 23 Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens; § 24 Eheschließungs- und Familiengründungsrecht; § 26 Recht auf soziale Sicherheit und Unterstützung (jeweils zus. mit Prof. Dr. Thilo Marauhn); § 44 Schutz der Familie; § 45 Schutz des Kindes und Jugendlicher; § 46 Rechte älterer und behinderter Menschen, in: S. Heselhaus/ C. Nowak (Hrsg.), Handbuch der Europäischen Grundrechte (2. Aufl., München 2020).

12) § 7 Unionstreue, in: R. Schulze/A. Janssen/S. Kadelbach (Hrgs.), Europarecht: Handbuch für die deutsche Rechtspraxis (4. Aufl., Baden-Baden 2020) (zus. mit Prof. Dr. Thilo Marauhn).

13) Am Anfang steht die Freiheit - in Sicherheit (sic!) - Der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz, in: Pandemie im offenen Grundrechtsstaat, Franz von Liszt Institute Working Paper 2021/01, S. 8-17 (ISSN Print: 2363/4731)

14) Die allgemeine wirtschaftliche Vereinigungsfreiheit im Spannungsverhältnis zwischen Ausgestaltung und Eingriff, in: Michal Bilinski, Magdalena Jas-Nowopolska und Ewa Przeszlo (Hrsg.), Freiheit der Wirtschaftlichen Tätigkeiten in der Polnischen und Deutschen Rechtskultur - Eine Rechtsvergleichende Perspektive (Warschau 2021), S. 91-104.

15) Kapitel 16 Privat- und Familienleben, in: O. Dörr/R. Grote/T. Marauhn (Hrsg.), EMRK GG Konkordanzkommentar (3. Aufl., Tübingen 2022) (zus. mit Prof. Dr. Thilo Marauhn).


16) Animals as Endangered Species, in: A. Peters/R. Kolb/J. de Hemptinne (Hrsg.), Animals in the International Law of Armed Conflict (Cambridge 2022, im Erscheinen) (zus. mit Prof. Dr. Thilo Marauhn).

Dr. Magdalena Jaś-Nowopolska

Beruflicher Werdegang

Magdalena Jaś-Nowopolska studierte an der Universität Danzig und an der Universität Köln. 2009 beendete sie ihr Studium der Rechtswissenschaften mit der Note sehr gut. Das Thema ihrer Arbeit lautete: „Einschränkungen der Wirtschaftsfreiheit in der Republik Polen und Bundesrepublik Deutschland“. Im Jahre 2010 beendete sie ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften mit dem Thema der Abschlussarbeit: „Ausgewählte Aspekte der Aufnahme und Ausübung des Gewerbes in der Republik Polen und Bundesrepublik Deutschland“.

Im Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Köln absolvierte sie im August 2012 mit magna cum laude. Das Thema ihrer Masterarbeit war „Gastransport im deutschen und polnischen Recht-Charakter der Verträge, unter besonderer Berücksichtigung des Vetragtyps“.

Im März 2015 promovierte sie im Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Danzig. Während der Promotionszeit an der Universität Danzig nahm Frau Jaś-Nowopolska an vielen Konferenzen und Seminaren in Polen und Deutschland teil. Ihre Doktorarbeit wurde im Rahmen des Projekts: „Wir bilden das Beste aus -  ein Programm für die Entwicklung von Doktorandinnen und Doktoranden von der Universität in Danzig“, genauer im Rahmen des Operationellen Programms Innovative Wirtschaft, geschrieben.

Seit Mai 2015 ist Dr. Jaś-Nowopolska Koordinatorin für Internationale Programme des Fachbereichs Rechtswissenschaften am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht von Prof. Dr. Thilo Marauhn beschäftigt.

Veröffentlichungen 

  1. Charakter prawny umowy kompleksowej w prawie energetycznym, Warschau  2016,  (Dissertation).
  2. (Polish) Energy Law, in: A. Dobaczewska (Hrsg.),  Public Economic Law, Gdańsk 2016.
  3. Energy Security and renewable energy sources in Poland, in: P. Mrkyvka, M. Vrabko, A.  Powałowski (Hrsg.), Selected issues of Public Economic Law in Theory, Judicature and Practice in Czech Republic, Poland and Slovakia, Warschau 2018.
  4. The influence of the Energy Charter Treaty on the European Energy Market, International Comparative Jurisprudence 2018 Volume 4 Issue 2.
  5. Women in legal services (as attorneys and legal advisors) in Poland and Germany, Franz von Liszt Institute Working Paper 2018/02, (zusammen mit H. Wolska).
  6. German Geological Institute – Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Przegląd Geologiczny 2018, volume 66, issue 10, (zusammen mit H. Wolska).
  7. Die Aufgabe der Vergabekammern Deutschlands und der Vergleich zum polnischen System, Animus 2018, T. 2, (zusammen mit K. Grudic).
  8. Application of provisions of the Public Procurement Law in construction of a nuclear power plant, Animus 2018, T. 2.
  9. Ekoprawo w działalności gospodarczej, in: J. Ciechanowicz-McLean (Hrsg.), Ekoprawo. Prawo środowiskowe, Gdańsk 2019.
  10. Das Vergabeverfahren in Deutschland und Polen, Animus 2019, T. 3, (zusammen mit K. Grudic).
  11. Działalność gospodarcza a działalność instytutów badawczych na przykładzie Polskiego
    Instytutu Geologicznego, in:A. Powałowski and H.Wolska (Hrsg.), Przedsiębiorcy i ich
    działalność [Entrepreneurs and their activities], Warschau 2019.

  12. Międzynarodowy sąd arbitrażowy - CAS, in: M. Biliński, M. Jaś-Nowopolska, O. Zinkiewicz (Hrsg.), Arbitraż sportowy, Warschau 2019.

  13. The Federal Constitutional Court Decisions: „The Right to be Forgotten I” and „The Right to be Forgotten II” – The Expectation of Increased Cooperation with the Concurrent Need to Maintain Independence, SPP 2020, Nr. 2 (30), 69-88, (zusammen mit D. Mengeler).
  14. Auswirkung der letzten Gesetzesänderungen auf Energiepreise für Haushalte in Polen, 4/2020, Osteuropa-Recht.
  15. Ausgewählte Fragen zur Ausübung einer nicht zu erfassenden Tätigkeit in Polen, 4/2020, Deutsch-Polnische Juristen-Zeitschrift,  http://www.dpjz.de/dpjz-4-2020/
  16. A Maritime Court of Arbitration in Poland – Selected Issues and Problems, in: M. Mohebi, M. Asgharian (Hrsg.), Maritime Law Arbitration: Procedural and Substantive Issues, TDM 1 (2021), (zusammen mit Z. Jaś)
  17. Impact of the judgement of CJEU in case C‑285/18 on in‑house transactions in Poland, Przegląd Prawno-Ekonomiczny (Review of Law, Business &Economics), 2021, zusammen mit H. Wolska. https://czasopisma.kul.pl/ppe/article/view/10348
  18. Zulässigkeit und Beispiele von Grenzübertrittsbeschränkun- gen für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie, in: Pandemie im offenen Grundrechtsstaat, Franz von Liszt Institute Working Paper 2021/01 (zusammen mit S. Gerner).
  19. Die Freiheit der wirtschaftlichen Tätigkeit in Deutschland während  der COVID-19-Pandemie  in: M. Bilinski, M. Jas-Nowopolska und E. Przeszlo (Hrsg.), Freiheit der Wirtschaftlichen Tätigkeiten in der Polnischen und Deutschen Rechtskultur - Eine Rechtsvergleichende Perspektive (Warschau 2021).
  20. Tasks and financing of the bar associations, in: Legal Professions in Comparative Perspective: Poland-Germany Part I, Franz von Liszt Institute Working Paper 2021/2 (zusammen mit A. Klüter

Dr. Nina Keller-Kemmerer

 

Beruflicher Werdegang

Nina Keller-Kemmerer studierte Rechtswissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt. Nach ihrem Studium, das sie mit dem ersten juristischen Staatsexamen beendete, begann sie mit ihrer Promotion und arbeitete von 2010 bis 2014 als Doktorandin und Stipendiatin der „International Max-Planck-Research-Group for Comparative Legal History” am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte (heute: MPI für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie). Dabei war sie zunächst eingebunden in das Forschungsprojekt „Das Völkerrecht und seine Wissenschaft, 1789-1914“, das vom Exzellenzcluster „Formation of Normative Orders“ gefördert und von Univ.-Prof. Dr. Miloš Vec geleitet wurde. Sodann befasste sie sich als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Forschungsschwerpunkts „Translation“, geleitet von Univ.-Prof. Dr. Lena Foljanty, mit Fragen der kulturellen Übersetzung, Übersetzbarkeit und Übertragung von Recht.

 

Im Juli 2017 wurde sie vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt promoviert. In ihrer Dissertation „Die Mimikry des Völkerrechts. Andrés Bellos ‚Principios de Derecho Internacional‘“, die mit dem Walter Kolb-Gedächtnispreis der Stadt Frankfurt 2017 ausgezeichnet wurde, hinterfragte sie, aufbauend auf einer postkolonialen Perspektive, die eurozentrische Historiographie des Völkerrechts.

 

Das Rechtereferendariat verbrachte sie am Landgericht Frankfurt wobei sie ihre Wahlstation bei der Landtagsfraktion Bündnis90/Die Grünen in Wiesbaden absolvierte. Im Mai 2020 legte sie ihr zweites juristisches Staatsexamen ab und war im Anschluss daran als Referentin für Landtagsangelegenheiten und Kabinett im Ministerbüro des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration tätig.

 

Seit Oktober 2021 ist sie Verbundkoordinatorin des vom BMBF geförderten Verbundprojekts „Struggling for Justice – Antisemitismus als justizielle Herausforderung“ an der Professur für Öffentliches Recht und Völkerrecht von Prof. Dr. Thilo Marauhn.

Veröffentlichungen

 2020  

„Der Geist von Bandung“ [Rezension von Luis Eslava, Michael Fakhri und Vasuki Nesiah (Hrsg.), Bandung, Global History, and International Law. Critical Pasts and Pending Futures. Cambridge University Press: Cambridge 2017], in: Rechtsgeschichte – Legal History (RG) 28 (2020), S. 369-371.

 2018

„Die Mimikry des Völkerrechts. Andrés Bellos ‚Principios de Derecho

Internacional“, Baden-Baden 2018.

 2016 „Hybrides Völkerrecht: eine Diskursgeschichte aus der Perspektive der Peripherie“ [Rezension von: Arnulf Becker Lorca, Mestizo International Law. A Global Intellectual History 1842–1933, Cambridge 2015], in: Rechtsgeschichte – Legal History (RG) 24 (2016), 502-505.
 2014

„International Law and Translation in the 19th century”, in: Rechtsgeschichte

– Legal History (RG) 22 (2014), 1-13 (gemeinsam mit Elisabetta Fiocchi Malaspina).

 2014 „Auf dem Weg zur American Rule? – Die Verfassungswidrigkeit der neuen Rechtsprechung des BGH zur begrenzten Erstattungsfähigkeit der Kosten ausländischer Verkehrsanwälte“, in: Praxis des Internationalen Privat- und Verfahrensrecht (IPRAX) 3/2014 (Mai 2014), 233-239 (gemeinsam mit Alfred Escher).
 2014  „European Normativity – Global Historical Perspectives. Colloquium on the Occasion of the Inauguration of the New Building of the Max-Planck-Institute for European Legal History, Frankfurt am Main, September 2-4, 2013”, in: H- Soz-u-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften 2014. Nr. 5202 (2014), 25.01.2014 (gemeinsam mit Otto Danwerth, Zülâl Muslu).
 2012 „Reformdebatten in der Dauerschleife? – Juristenausbildung als Denkort kritischer Reflexion“, in: Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft (KritV) 95 (2012), 230 - 246 (gemeinsam mit Christin Veltjens-Rösch et al.).

 

Dr. Reut Yael Paz

 

Appointments

2000 – 2001

Researcher, FinnEkvit Association: Civic Association for Communicational and Cultural studies across Europe, Helsinki, Finland

2002 – 2004

Social Sciences Research Methods Lectureship, Faculty of Political Science, University of Bar Ilan, Israel

2003 – 2004

Doctoral Researcher, Radzyner School of Law, Interdisciplinary Center (IDC) Herzelia, Israel

2008 – 2009

Public International Law Lectureship, the Haim Striks Law School at the College of Management School of Law, Rishon-Le’Zion, Israel

2008 – 2010

Researcher at the Concord – Amicus Curiae Clinic Research Centre for Integration of International Law in Israel

2010 – 2012

Post-Doctoral Fellow of the Alexander von Humboldt Foundation at the Faculty of Law, the Humboldt University Berlin, Germany

Since 2009

Affiliated Research Fellow at the Erik Castrén Institute of International Law and Human Rights, (University of Helsinki, Finland)

2013 – 2014

Senior Research Fellow of the Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change, Berlin, Germany

Since 2014

Postdoc in SFB/TRR 138 Dynamics of Securitization for the project Collective Securitization (with Prof. Dr. Thilo Marauhn)

Education

PhD

Bar-Ilan University (Israel in co-operation with the Faculty of Law, Humboldt University Berlin, Germany and the Faculty of Law, University of Helsinki, Finland)

LL.M

Law Faculty: University of Helsinki, Finland

MA

Political Science Faculty: University of Helsinki, Finland

BA

Law and Political Science Faculties: University of Helsinki, Finland

Academic Honours and Grants

1998 –2001                

Study Scholarship awarded by Finnish Government (CIMO)

2004  – 2005

Study Scholarship awarded by the German Academic Exchange Service (DAAD) The Simon Dubnow Institute for Jewish History and Culture at the University of Leipzig (PhD)

2005 – 2006

Study Scholarship awarded by the German Academic Exchange Service (DAAD) The Humboldt University Berlin: Law Faculty (PhD)

2002 – 2008

PhD Presidential Excellency Scholarship awarded by the Bar-Ilan University, Israel

Monographs and Articles

  • A Gateway Between a Distant God & a Cruel World: The Contribution of Jewish German Scholars to International Law. Brill: Martinus Nijhoff Publishers (2012). www.brill.nl/gateway-between-distant-god-and-cruel-world
  • Religion, Secularism and International Law in Oxford Handbook of International Legal Theory, Eds. Anne Orford and Florian Hofmann, forthcoming.
  • Kelsen’s Pure Theory of Law as “a Hole in Time”/ La Théorie pure du droit de Hans Kelsen comme « un trou dans le temps » in Monde(s) n°7 Juristes, forthcoming.
  • A Forgotten Kelsenian? The Story of Helen Silving-Ryu (1906-1993) European Journal of International Law 2014 25 (4): 1123-1146, available at: ejil.oxfordjournals.org/content/25/4/1123.full
  • The Cologne Circumcision Judgment: A Blow Against Liberal Legal Pluralism? In: Verfassungsblog, on Matters Constitutional, Recht/Kontext, Wissensschaftskolleg zu Berlin, available at: verfassungsblog.de/cologne-circumcision-judgment-blow-liberal-legal-pluralism/ See also an interview in Haaretz: www.haaretz.co.il/magazine/1.1817639
  • Making it Whole: Hersch Lauterpacht and the Rabbinical Approach to International Law, in: Goettingen Journal of International Law 4 (2012) 2, 417-445: www.gojil.eu/issues/42/42_article_paz.pdf and in Alexandra Kemmerer (ed.), Transmigrations. Jewish International Lawyers between Law and Politics, (Oxford and Portland: Hart, 2011), Forthcoming.
  • Between the ‘Public’ and the ‘Private’: A Review Essay on Elihu Lauterpacht. The Life of Sir Hersch Lauterpacht, Cambridge: Cambridge University Press, 2010. The European Journal of International Law, Issue Vol. 22 (2011) No. 3. Available at ejil.oxfordjournals.org/content/22/3/863.abstract
  • Review Essay–Erich K. Before the Law: Reflections on Degenhardt’s Study of Erich Kaufmann, 11 German Law Journal, 439-456 (2010). Available at www.germanlawjournal.com/index.php)
  • German Jewish women, International Law & Global Consciousness, in: Karin Gottschalk (ed.), Gender Difference in European Legal Culture: Historical Perspectives, (Germany: Kart, 2010)

Academic Research Interests

The history of international law/relations; European legal history; international environmental law; feminism and international law/relations; the intersection between international politics and international law; the epistemology of IR theories, international legal theory; third world approaches to international law (TWAIL); the sociology of international law and the religious images of international law/relations.

Kristoffer Burck

 

Beruflicher Werdegang

Kristoffer Burck studierte Internationale Beziehungen und Öffentliches Recht an der Universität Erfurt und der Kyung Hee University in Korea (Bachelor of Arts) sowie den interdisziplinären Studiengang Law and Politics of International Security an der Vrije Universiteit Amsterdam (LLM). Neben seinem Studium war Kristoffer als Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europäische Integration an der Universität Erfurt und als Research Associate im Bereich Internationales und Transnationales Strafrecht bei der Public International Law and Policy Group tätig. Er absolvierte verschiedene Praktika, unter anderem im Auswärtigen Amt, am T.M.C Asser Instituut und bei PAX for Peace. 

Seit Mai 2022 ist Kristoffer als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Verbundsprojekt CBWNet beschäftigt und untersucht unter Leitung von Professor Dr. Thilo Marauhn die nationalen, regionalen und internationalen Normenregime zur Verhinderung chemischer und biologischer Waffen. 

Dr. Raphaël Cahen

 

Beruflicher Werdegang

Employment in History of Law and Political Philosophy:

Since 2022 : Postdoctoral Researcher (Project TraCe), JLU Gießen, Germany.

2020-2022: Postdoctoral Researcher and visiting Professor, VUB, Brussels, Belgium.

2020-2021: Researcher in Residence at Le Studium, Orléans, France.

2017-2019: Postdoctoral Researcher and visiting Professor, FWO/VUB, Brussels, Belgium.

2014-2016: Research and Teaching Assistant, POLEN/CEPOC, Université d’Orléans, France.

2013-2014: Research and Teaching Assistant, CERHIIP, AIX-Marseille Université, France.

2010-2013: Researcher, Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte, Francfort-am-Main,

                   Germany.

2008-2010: Research and Teaching Assistant (ATER), CEIR, Université de la Rochelle,

                    France. 

2007-2008: Researcher and Teaching Assistant (Lehrbeauftrager), Lehrstuhl für Politische 

                    Theorie und Philosophie, GSI, LMU München, Germany.

2006-2007: Research and Teaching Assistant, CERHIIP, AIX-Marseille Université, France.

 

Major Grants:

2020            Le Studium Fellowship (Orleans)

2020            Canon Foundation Research Fellowship for Japan

2017-2019   FWO [PEGASUS]² Marie Skłodowska-Curie Fellowship

2016             Research Grant Weimar Klassik Stiftung

2013             Research GrantFondation Napoléon.   

2009             Short time Scholarship from the Centre-Marc Bloch, Berlin.

2007-2008    Long Term DAAD Scholarship, Geschwister Scholl Institut, LMU.

2007-2011    Mobility Grant “cotutelle de these”, Université Franco-Allemande,

                      in Saarbrüken, Germany. 

 

Academic awards:

2020 Prize Tilsit Fondation Institut de France

2017 Prize Montesquieu Association française des historiens des idées politiques

2015 2th Best Phd Prize of  the Association des Historiens des Facultés de Droit 

2015 Prize Peiresc for the best international PHD, Faculté de droit et de sciences  

         politiques, Aix-en-Provence

2005 Eramus Prize for the best Erasmus Student, Faculté de droit et de sciences politiques,  

         Aix-en-Provence

 

Fields of research and current projects:

History of Political Ideas

History of International Relations

History of International Law

History of public Law and public institutions

History of the circulation of juridical and political Knowledges

 

Major Publications:
-R. Cahen, « Laboulaye (1811-1883) et Kachenovsky (1827-1872) et la fabrique du droit international : Voyages, réseaux, circulations des savoirs juridiques », Clio@themis, vol. 22 [Les juristes en voyageurs], 2022. 

-Les Professeurs allemands en Belgique. Circulation des savoirs juridiques et enseignement du droit (1817-1914), ed. Raphaël Cahen, Jérôme de Brouwer, Frederik Dhondt, Maxime Jottrand, Brussel, ASP, 2022.
 
-Joseph-Marie Portalis : diplomate, magistrat et législateur, ed. Raphaël Cahen, Nicolas Laurent-Bonne, Aix-en-Provence, Presses Universitaires d’Aix-Marseille (PUAM), 2020. https://presses-universitaires.univ-amu.fr/joseph-marie-portalis
 
-Journal of the History of International Law/Revue d’histoire du droit internationalvol. 22/1 [Training, Ideas and Practices. The Law of Nations in the Long Eighteenth Century]ed. Raphaël Cahen, Frederik Dhondt et Elisabetta Fiocchi Malaspina, 2020, [Online: https://brill.com/view/journals/jhil/22/1/jhil.22.issue-1.xml]
 
-Clio@Themis. Revue électronique d’histoire du droitt. 18 [Dossier : Histoire du droit international], ed. Raphaël Cahen, Frederik Dhondt et Elisabetta Fiocchi Malaspina. 2020, [Online : https://journals.openedition.org/cliothemis/76]
 
-R. Cahen, Friedrich Gentz (1764-1832) : Penseur post-Lumières et acteur du nouvel ordre européen, Berlin, Boston, De Gruyter Oldenbourg, 2017 (Pariser Historische Studien 108), 524. 
 
-R. Cahen, “The Mahmoud ben Ayad case and the transformation of International Law around 1856”, in Inge Van Hulle, Randall Lesaffer (eds.), International Law in the Long Nineteenth Century (1776-1914). From the Public Law of Europe to Global International Law ?, Boston, Leiden, Brill, 2019, p. 126-139.

Farnaz Dezfouli Asl

 

 

Beruflicher Werdegang

Farnaz Dezfouli Asl is an LL.M graduate from the Geneva Academy of International Humanitarian Law and Human Rights (2019). She holds a Master’s degree in Public International Law from Tarbiat Modares University in Tehran (2018) and a Bachelor’s degree in Law from Guilan University in Rasht (2013). She has several years of experience working for the United Nations, NGOs and the private sector on topics such as private security, business and human rights, the protection of refugees and labour rights in Iran and Geneva. Prior to herwork with the chair, she worked as a Human Rights Associate with the Office of the High Commissioner of Human Rights (OHCHR) in Nouakchott, Mauritania. She conducted training and capacity building activities for the security forces including the military, gendarmerie, police and peacekeeping missions on IHL, IHRL, gender and immigration issues. 

 

At the moment, she works as a research associate on the "Dynamics of Security Project" and is a PhD candidate in PublicInternational Law under the supervision of Dr Professor Marauhn.

 

Her academic interests include the interplay between IHRL and IHL, the use of force in counter-terrorism operations, and the Implementation of IHL through human rights mechanisms and history and sources of IHL. 

Nike Löbrich

 

Beruflicher Werdegang

Nike Löbrich studierte Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Nach dem ersten Staatsexamen nahm sie im September 2021 ihre Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertem Projekt "Aktuelle Dynamiken und Herausforderungen des Antisemitismus" (Leitung: Herr Prof. Dr. Thilo Marauhn) auf. Sie beschäftigt sich im Rahmen dessen insbesondere mit Antisemitismus im Spannungsfeld menschen- und grundrechtlicher Mulitpolarität und wird unter der Betreuung von Prof. Dr. Thilo Marauhn zu diesem Thema promovieren.

Daniel Mengeler

 

Lebenslauf

2009-2015

Jurastudium an der Justus-Liebig-Universität in Gießen mit Abschluss der Ersten Juristischen Prüfung

2011-2012

Auslandsjahr an der Universidade Federal do Rio Grande do Sul (UFRGS) (gefördert durch ein DAAD-Stipendium), Porto Alegre, Brasilien

Seit 2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Öffentliches Recht und Völkerrecht (Prof. Dr. Thilo Marauhn) an der JLU

2015-2017

Lehrtätigkeit im Rahmen des UniReps der JLU (Zivilrecht)

Seit 2017

Lehrtätigkeit im Rahmen des UniReps der JLU (Öffentliches Recht)

Veröffentlichungen

1.

Anfängerklausur – Öffentliches Recht – Sicherheit im Beichtstuhl, JuS 2016, 997

2.

Die Notwendigkeit eines praktikablen Asylrechts – Anmerkung zu den Rechtssachen C-490/16 u. C-646/16, JuWissBlog, 2017

3. 

Der Schutz der Allgemeinverbindlicherklärung von Tarifverträgen durch die Koalitionsfreiheit aus Art. 9 Abs. 3 GG – Anmerkung zu BVerfG, Beschl. v. 10.01.2020 – 1 BvR 4/17, FA 2020, 101-103

4. 

The Federal Constitutional Court Decisions: „The Right to be Forgotten I” and „The Right to be Forgotten II” – The Expectation of Increased Cooperation with the Concurrent Need to Maintain Independence, SPP 2020, Nr. 2 (30), 69-88 (zusammen mit Magdalena Jás-Nowopolska)

5.

Kapitel 7 Grundrechtseingriff und -schranken, in: O. Dörr/R. Grote/T. Marauhn (Hrsg.), EMRK GG Konkordanzkommentar (3. Aufl., im Erscheinen) (zusammen mit Prof. Dr. Thilo Marauhn)

6.

Chapter 4 The Subsidiarity Principle at the Interface of Law and Politics, in: G. Walzenbach/ R. Alleweldt (Hrsg.), Varieties of European Subsidiarity (im Erscheinen) (zusammen mit Prof. Dr. Thilo Marauhn)

Anna Pingen

 

Beruflicher Werdegang

Anna Pingen stu­dier­te Rechts­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­sité Tou­lou­se 1 Ca­pi­to­le (UT1) in Frank­reich und an der Al­bert-Lud­wigs-Uni­ver­si­tät Frei­burg. Stu­dien­be­glei­tend war An­na Pin­gen von Fe­bru­ar 2015 bis Sep­tem­ber des­sel­ben Jah­res als stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­te­rin bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ul­rich Sie­ber am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht (ehem. Max-Planck-In­sti­tut für aus­län­di­sches und in­ter­na­tio­na­les Straf­recht) in Freiburg tä­tig. 2015 schloss An­na Pin­gen ih­re „Li­cence en droit“ mit ei­ner pri­vat­recht­li­chen Spe­zia­li­sie­rung ab. Im Ju­li 2016 er­warb sie in Tou­lou­se nach Ab­schluss des „Mas­ter 1 Sciences cri­mi­nel­les et car­rières ju­di­ciai­res“ die „Maîtri­se en droit“.

2021 wurde sie vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg promoviert. In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit den „Motivationsdelikten – ein deutsch-französischer Strafrechtsvergleich“.

Im Juni 2021 nahm Anna Pingen ihre Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertem Projekt "Seeing Antisemitism Through Law: High Promises or Indeterminacies?" (Leitung: Prof. Dr. Thilo Marauhn und Dr. Reut Yael Paz) auf.

Ann-Kathrin Steger

 

Beruflicher Werdegang

Ann-Kathrin Steger studierte Politikwissenschaften (Bachelor of Arts) sowie Friedens- und Konfliktforschung (Master of Arts) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Goethe-Universität Frankfurt. An der University of Edinburgh erwarb sie außerdem einen Master of Laws im Fach Völkerrecht. Während ihres Studiums war sie unter anderem an der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung tätig. Als studentische Mitarbeiterin unterstützte sie das Projekt „Internationale Normen im Streit: Kontestation und Normrobustheit“ unter der Leitung von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff und Prof. Dr. Lisbeth Zimmermann. Seit Juni 2021 ist Ann-Kathrin Steger als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Seeing Antisemitism Through Law: High Promises or Indeterminacies?" tätig (Leitung: Prof. Dr. Thilo Marauhn, Dr. Reut Yael Paz).

 

Zu ihren inhaltlichen Schwerpunkten gehören Internationale Beziehungen, Menschenrechte, kritische Theorien der Rechts- und Gesellschaftswissenschaften sowie qualitative Methoden.

Vera Strobel

 

Forschungsvorhaben

    • Dissertationsvorhaben im Bereich der Strategischen Prozessführung im (humanitären) Völkerrecht mit dem Thema "Transnational Litigation by Strategic Litigation Networks of Civil Society in Germany regarding Fundamental Rights vis-à-vis German Defense and Foreign Policy"
    • Weitere Forschungsschwerpunkte: Humanitäres und Allgemeines Völkerrecht, Deutsches Verfassungsrecht, Internationaler und Europäischer Menschenrechtsschutz, Gender und Recht, Flüchtlingsrecht

 

Lebenslauf

Seit 09/2021

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Öffentliches Recht und Völkerrecht (Prof. Dr. Thilo Marauhn) an der Universität Gießen

Seit 08/2020

 

Mitwirkung an der Pro-Bono-Rechtsberatung des ECCHR u.a. in einem transnationalen strategischen Grundrechtefall vor BVerwG und BVerfG

2020 – 2021

Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Öffentliches Recht und Völkerrecht (Prof. Dr. Thilo Marauhn) an der Universität Gießen

07/2021          

Teilnahme am Summer Course on Human Rights Law, Academy of European Law Summer School des European University Institute, Florenz

01/2021          

Teilnahme an den Winter Courses in Public and Private International Law an der The Hague Academy of International Law

01/ – 03/2020

Praktikum im Team Internationales Recht und Internationale Politische Beziehungen im Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin

07/ – 09/2016 

Praktikum beim Auswärtigen Amt, in der Rechts- und Konsularabteilung der Deutschen Botschaft in Pretoria, Südafrika

2015/16

Auslandsjahr an der Université de Montpellier in Frankreich

2014 – 2020

Studentische Hilfskraft an der Professur für Öffentliches Recht und Völkerrecht (Prof. Dr. Thilo Marauhn) an der Universität Gießen

2013 – 2020

Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Gießen mit Abschluss des Ersten Juristischen Staatsexamens, Schwerpunkt im Völker- und Europarecht

2013

Abitur am Gymnasium Roth

 

Preise und Stipendien

    • Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes
    • Exposé-Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes
    • Bestenehrung durch das Hessische Justizministerium als eine der besten Absolventinnen, 1. Juristisches Staatsexamen 2020
    • Auszeichnung als beste Absolventin des Fachbereiches, 1. Juristisches Staatsexamen 2020
    • Studienstipendien der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Heinrich-Böll-Stiftung
    • Studienpreis der Juristischen Studienstiftung Gießen e.V.

 

Lehrerfahrung

    • Kolloquium Model United Nations (englischsprachig); WiSe 2022/23; WiSe 2021/22
    • Comparative Constitutional Law: Constitutional Courts and Individual Rights in Germany (International Summer Law School, University Gießen); SoSe 2022
    • Strategic Litigation in Human Rights Law and Humanitarian Law (International Winter University Gießen); WiSe 2021/22
    • Arbeitsgemeinschaften: Grundrechte WiSe 2014/15, Staatsorganisationsrecht SoSe 2015, Besonderes Verwaltungsrecht SoSe 2017

 

Publikationen

      • Limitations and Restrictions of Rights, in Binder, Christina/Nowak, Manfred/Hofbauer, Jane A./Janig, Philipp (Hrsg.): Elgar Encyclopedia of Human Rights, 2022 (mit Prof. Dr. Thilo Marauhn) [im Erscheinen]
      • Strategic Litigation and International Internet Law, in: von Bogdandy, Armin/Peters, Anne (Hrsg.): Digital Transformations in Public International Law, Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, 2022, S. 259-282 [im Erscheinen].
      • Wem gehört die Krim? Völkerrechtliche und historische Annäherungen, Fragen und Antworten zum russischen Angriffskrieg in der Ukraine, Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Mai 2022 (mit Arkadiusz Blaszczyk), hier abrufbar.
      • Strategischer Zugang zum Recht – Herausforderungen und Potentiale transnationaler strategischer Prozessführung, DÖV 23 (2021), S. 1067-1074
      • Deutsche Außen- und Verteidigungspolitik vor dem BVerwG: Extraterritoriale grundrechtliche Schutzpflichten bei US-amerikanischen Drohneneinsätzen. Zugleich Besprechung von BVerwG, Urteil vom 25. November 2020 – 6 C 7.19, Archiv des Völkerrechts 60 (2021), S. 328-351 (mit Prof. Dr. Thilo Marauhn und Daniel Mengeler), hier abrufbar
      • Verletzung von Schutzpflichten in Afghanistan? Verfassungsrechtliche und völkerrechtliche Implikationen im Fall der Beendigung einer militärischen Intervention, Verfassungsblog (mit Prof. Dr. Thilo Marauhn und Daniel Mengeler), hier abrufbar, hier auf Englisch
      • Strategische Prozessführung – Potentiale und Risiken transnationaler zivilgesellschaftlicher Zuflucht zum Recht, in: Zugang zu Recht, 61. Junge Tagung Öffentliches Recht, Nomos 2021, S. 157-174; hier abrufbar
      • SARS-CoV-2 und Internationales Recht, in: Pandemie im offenen Grundrechtsstaat, Franz von Liszt Institute Working Paper 2021/01; hier abrufbar
      • Kein Schutzanspruch gegen Drohnenangriffe? Das Urteil des BVerwG zu US-Drohneneinsätzen im Jemen mittels Ramstein, PRIF Blog des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK), 11.12.2020; hier abrufbar
      • Kein extraterritorialer Schutzanspruch – Das BVerwG zu US-Drohneneinsätzen über Ramstein, JuWiss Blog des Junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht e.V., 09.12.2020; hier abrufbar

     

    Vorträge

      • 15.09.2022: Außenpolitische Spielräume in grundrechtlich determinierten Sachverhalten, Konferenz zu Spielräume des Rechts – Margins of Law, ICON-S Deutschland, Gießen
      • 29.04.2022: Das Würde-Argument in der Debatte um LAWS: Menschenrechtliche und humanitär-völkerrechtliche Perspektiven, Workshop des Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt
      • 07.07.2021: Strategic Litigation – Research and Practice, Summer Course on Human Rights Law der Academy of European Law Summer School des European University Institute, Florenz
      • 25.02.2021: Strategische Prozessführung – Potentiale und Risiken zivilgesellschaftlicher Zuflucht zum Recht, Junge Tagung Öffentliches Recht, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

     

    Mitgliedschaften

      • International Society of Public Law (ICON-S)

      • Deutsche Vereinigung für Internationales Recht (DVIR)
      • Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)
      • Deutscher Juristinnenbund (djb)

    Sannimari Veini

     

    Beruflicher Werdegang

    Sannimari Veini studied law at the University of Turku, Finland, and graduated with an LL.M. degree in 2021. During her studies, Sannimari specialized in public international law and wrote her Master’s thesis with the title “Redrawing the Red Line: Researching Possibilities of International Law to Secure Accountability for the Use of Chemical Weapons in Syria Through Individual Criminal Responsibility”. From May 2022 onwards Sannimari has been working as a research assistant at the Chair of Public Law and International Law and is doing her doctorate under the supervision of Prof. Dr. Thilo Marauhn.

     

    Sannimari’s main research interests include issues of arms control and disarmament, and the interaction of these fields with other fields of international law, and politics. Especially she is focused on chemical weapons and questions surrounding different avenues of accountability for their use.

    Barry de Vries

    Ehemalige Mitarbeiter/-innen

    Prof. Dr. Sven Simon

    Dr. Ignaz Stegmiller

    Rafael Lima Asche

    Alexander Koll

    Marie-Christin Stenzel

    Judith Thorn

    Lebenslauf

    2005-2011 Studium der Rechtswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen
    2008-2009 Studienaufenthalt an der University of Nottingham (Großbritannien)
    2011 Erste juristische Staatsprüfung
    Seit 2011 Studium des Magister/Magistra Juris Internationalis an der Justus-Liebig-Universität Gießen
    Seit 2011 Mitglied des Vorstandes des Vereins Giessen Model United Nations e.V.
    Seit 2012  wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht von Prof. Dr. Thilo Marauhn
    Seit Februar 2016  Mitglied der Forschungsgruppe „Polizeimissionen der Vereinten Nationen – Völkerrechtliche Grundlagen, Status und Einsatzregeln“, gefördert durch die Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF), durchgeführt an der Justus-Liebig-Universität Gießen in Kooperation mit der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung (HSFK)

    Veröffentlichungen, etc.

    1. Der Konflikt in Syrien. Eine völkerrechtliche Betrachtung, in: Vereinte Nationen 60 (2012) 6, S. 243-250 (mit Sven Simon)
    2. Gesamtredaktion (gemeinsam mit Stephanie Rupprecht), EMRK/GG. Konkordanzkommentar zum europäischen und deutschen Grundrechtsschutz, Oliver Dörr, Rainer Grote u. Thilo Marauhn (Hrsg.), 2. Aufl. 2013
    3. Kapitel 16: Privat- und Familienleben, in: EMRK/GG. Konkordanzkommentar zum europäischen und deutschen Grundrechtsschutz, Oliver Dörr, Rainer Grote u. Thilo Marauhn (Hrsg.), 2. Aufl. 2013 (mit Thilo Marauhn)
    4. Politik und Sicherheit, Sicherheitsrat: Tätigkeit 2013, in: Vereinte Nationen 62 (2014) 3, S. 128-130.
    5. Politik und Sicherheit, Sicherheitsrat: Tätigkeit 2014, in: Vereinte Nationen 63 (2015) 3, S. 129-131.
    6.  Politik und Sicherheit, Sicherheitsrat: Tätigkeit 2015, in: Vereinte Nationen 64 (2016) 4, S. 175-178.
    7. Friedenssicherungsrecht und humanitäres Völkerrecht unter Druck, in: Bruno Schoch u.a. (Hrsg.), Friedensgutachten 2017, Berlin 2017, S. 56-68 (mit Thilo Marauhn).
    8.  Politik und Sicherheit, Sicherheitsrat: Tätigkeit 2016, in: Vereinte Nationen 65 (2017) 3, S. 129-131.

    Vorträge

    1. United Nations Police Missions and Human Rights, Vortrag im Rahmen der Tagung "The Police 
and International Human Rights Law - International Conference, 28 to 30 April 2016" an der Fachhochschule Polizei Brandenburg, Oranienburg/Berlin, April 2016

    Anne Winter

    Studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte

    Lena Albrecht

    Helin Aldudak

    Christina Bähr

    Marzena Duszynski

    Sandra Gabriel

    Dennis Gantz

    Hanna Karen Howe

    Aylin Kaya

    Amelie Antonia Könemann

    Siavash Moeini

    Mohamad Taissir Rashid

    Rika Schulz

    Marie Schurgatz

    Melina Trebert

    Ehemalige Studentische Hilfskräfte

    Clara Becker

    Felix Leidinger

    Farnaz Nasiriamini

    Katharina Peter

    Michelle Reiß

    Teresa Schell

    Philipp van Slobbe

    Carmen Vetter

    Verena Weiser