Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Willkommen am Institut für anwaltsorientierte Juristenausbildung

  • IAJ-Banner der Arbeit des IAJ in verschiedenen Bildern darstellt

Nachrichten und Termine
Kollektion Nachrichten und Termine Startseite
3.12.2021 SQ-Vortrag/Vortragsreihe Juristische Berufsbilder: Dr. Silvo Kupsch meets Michael Grupp (Gründer und Geschäftsführer von BRYTER): Vom klassischen Rechtsanwalt zum Legal Tech Pionier und Unternehmer: Wie steinig ist bzw. war der Weg?
Lernen Sie in einer podcast-artigen Gesprächsrunde Michael Grupp, einen der Gründer und Geschäftsführer von Bryter GmbH kennen. Sie erhalten Einblicke in den Legal Tech Markt und seine Entwicklungen. Zudem erfahren Sie mehr über den beruflichen Werdegang von Michael Grupp, seine Überzeugung und Passion als Legal Tech Unternehmer der ersten Stunde und erfolgreicher Gründer tätig zu werden. Dr. Silvio Kupsch spricht mit ihm auch über die Auswirkungen der Digitalisierung und Legal Tech auf die klassischen juristischen Berufsbilder und beleuchtet mögliche Zukunftsszenarien für das Berufsbild des Rechtsanwalts. Kritisch gefragt: Wird es den Beruf des Rechtsanwalts in der mittel- bis langfristigen Zukunft (so noch) geben? Wie sehen seine Tätigkeitsfelder, die Arbeitsprozesse in Kanzleien, sein „Daily Business“ zukünftig aus? Die Gesprächspartner wagen dabei den Blick „nach vorn“ und beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen rund um Legal Tech, Digitalisierung und deren Auswirklungen auf die klassischen juristischen Berufsbilder und -felder.
15.12.2021 SQ-Vortrag/IT&LEGAL Vortragsreihe: Influencer Marketing in der Praxis und im Recht
Im kommenden IT&LEGAL Vortragsreihe Event zum Thema Influencer Marketing in der Praxis und im Recht geben die Referenten Praxiseinblicke, zum einen in den Berufsalltag eines Rechtsanwaltes mit Schwerpunkt IT-Recht und zum anderen in den beruflichen Alltag einer Influencerin. In der Vortragsreihe IT&LEGAL werden in regelmäßigen Abständen digitale Themen/technische Neuerungen erklärt und dazu die relevanten Rechtsfragen beleuchtet. Es wird zum Besuch der Vorträge kein Grundwissen vorausgesetzt. Die Vorträge sollen gerade die technischen/praktischen Grundlagen vermitteln als auch die juristischen Grundlagen zu den Themen erklären.
18.3.2022: Zwischenbilanz Mentoring-Programm justmento 2021-2022
Zwischenbilanz mit Reflexions-Workshops für Mentees und Mentor/innen (getrennt), Austausch aller Teilnehmenden im Bezug auf die ersten Monate des Programmes
23.09.2022: Abschlussveranstaltung Mentoring-Programm justmento 2021-22
Abschlussveranstaltung nach einem Jahr Laufzeit des justmento Mentoring-Programmes mit gemeinsamem Abschluss-Reflexions-Workshop, Übergabe der Teilnahmebescheinigung und get together mit allen Beteiligten und Ehemaligen
Forschungsprojekt zum Anwaltsrecht und Berufsbild des Rechtsanwalt in Deutschland – Polen
JLU-Team forscht rechtvergleichend und im engen Austausch mit polnischen Wissenschaftlern/Wissenschaftlerinnen zum Anwaltsrecht, dem Berufsbild des Rechtsanwalts und den rechtlichen Rahmen für die Ausübung von Rechtsberufen in Deutschland und Polen.
Ab SoSe 17 Schlüsselqualifikationsschein für Vorträge
Besuchen Sie sechs Fachvorträgen mit Bezug zum Curriculum des Fachbereichs Rechtswissenschaft, die vom Fachbereich angeboten werden und Sie erhalten einen Schlüsselqualifikationsschein
Neues Mentoring-Programm justmento für Studierende des FB 01
justmento ist ein einjähriges Mentoring-Programm und möchte Jura Studierende der Justus-Liebig-Universität Gießen die frühzeitige Möglichkeit einer beruflichen Orientierung im/über das Berufsbild des Rechtsanwalts/der Rechtsanwältin geben.
10 Jahre Institut für anwaltsorientierte Juristenausbildung (IAJ) am Fachbereich Rechtswissenschaft
Die zehnjährige Kooperation der JLU mit der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main wurde am 16. November 2018 mit einer Festveranstaltung und dem Start des neuen Mentoring-Programmes justmento gefeiert.
26.06.2019 SQ-Vortrag/IT&LEGAL Vortragsreihe: Der Einsatz von Robotern aus juristischer und technischer Sicht
"Darf ein Roboter nein sagen?" nicht nur diese Frage wird Ihnen in der kommenden Veranstaltung der Vortragsreihe IT&LEGAL zum Ober-Thema Robotics beantwortet. In zwei Vorträgen erfahren Sie, wie und auf welcher rechtlichen Grundlage Roboter bereits heute in Unternehmen und im Alltag eingesetzt werden.
Mehr ...
Kurzdarstellung

Die Mehrheit der Jurastudierenden wird nach Vollendung des Referendariats und Bestehen des zweiten juristischen Staatsexamens Anwalt/Anwältin. Um eine stärkere anwaltsorientierte Juristenausbildung schon frühzeitig, d.h. im rechtswissenschaftlichen Studium, anzubieten und eine bessere Unterstützung der anwaltlich tätigen Lehrbeauftragten zu gewährleisten, haben die Justus-Liebig-Universität Gießen und die Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main im November 2008 eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Das hieraus entstandene Institut für anwaltsorientierte Juristenausbildung hat es sich zur Aufgabe gesetzt, bereits bestehende und neue Lehrveranstaltungen mit anwaltlichem Praxisbezug an der Justus-Liebig-Universität anzubieten, um so den Anforderungen, die die Mehrzahl der Absolventen der juristischen Ausbildung später als Rechtsanwälte/innen erfüllen müssen, besser gerecht zu werden.

Das Institut bietet daher u.a. Veranstaltungen, z.B. zur juristischen Verhandlungslehre, zum Erlernen juristisch bedeutsamer Fremdsprachenkenntnisse, Moot Courts, Vorträge in der Berufsbildreihe, Schlüsselqualifikationen zur Gesprächsführung und Mediation, Mediationsausbildung, Mentoring etc. an und unterstützt die Forschung im Bereich Anwaltsrecht, anwaltsorientierte Veranstaltungen.