Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Schlüsselqualifikationen (SQ)

Der Schwerpunkt in der klassischen juristischen Ausbildung liegt auf den Gebieten des materiellen Rechts und des Prozessrechts. Fundiertes juristisches Fachwissen ist zwar grundlegend, aber alleine nicht ausreichend für den Anwaltsberuf. Den Studierenden sind im Rahmen der anwaltsorientierten Juristenausbildung neben den fachlichen Kenntnissen auch sog. Schlüsselqualifikationen oder „soft skills“ zu vermitteln. Die aufgeführten Veranstaltungen sind Lehrveranstaltung zur Vermittlung interdisziplinärer Schlüsselqualifikationen i. S. v. § 9 Abs. 1 Nr. 2 d) i. V. m. § 6 Abs. 1 JAG.
Übersicht


Das umfassende Angebot des Fachbereichs Rechtswissenschaften hinsichtlich der Veranstaltungen für juristische Schlüsselqualifikationen finden Sie auch hier ».

Das IAJ SQ-Angebot
Juristische Verhandlungslehre

Neben der Vermittlung fachlichen Wissens (insbesondere Einwirkungen des materiellen und des prozessualen Rechtes auf eine Verhandlungssituation) und theoretischer Grundlagen hinsichtlich des Ablaufes einer Verhandlung, werden in der Vorlesung „Juristische Verhandlungslehre“ (Dr. Hermann Schlindwein ») praxisnah Verhandlungssimulationen simuliert. Hierdurch erhalten die Studenten einen Einblick in die Praxis des Verhandelns. Es werden verschiedene Situationen vorgegeben, die auf dem Verhandlungsweg zu lösen sind. Zudem werden in Videoübungen Verhandlungen geübt. Die Veranstaltung findet blockweise in einem Umfang von 2 Semesterwochenstunden immer im Wintersemester statt.

Mediation und Gesprächsführung

Die praktische juristische Arbeit besteht in erster Linie darin, (Rechts-) Konflikte zu behandeln. Dies setzt auf Seiten der beteiligten Juristen voraus, dass sie neben den notwendigen Rechtskenntnissen über die entsprechenden sozialen, kommunikativen, mediativen und verhandlungstechnischen Kompetenzen im Umgang mit Mandanten, Richtern, Verhandlungspartnern, Zeugen und Berufskollegen verfügen.

Im Vorlesungsteil der Veranstaltung „Schlüsselqualifikation für Juristen: Gesprächsführung und Mediation“ werden die Grundzüge des theoretischen Wissens zur Kommunikation, Gesprächsführung, Konfliktentstehung und -behandlung, Mediation und zum Verhandlungsmanagement vermittelt. Im Übungsteil erhalten die Studenten Gelegenheit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in den genannten Bereichen zu erproben und zu vertiefen.

Die Veranstaltung wird von Frau Ezia Gigliotti, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin, geleitet und findet stets im Sommer- wie im Wintersemester wöchentlich statt.

Digitalisierung und Recht plus Legal Tech
Der Rechts(beratungs)markt ist im Wandel. Dieser Markt, auf den Sie nach Ihrem Abschluss Ihrer Ausbildung zum Volljuristen treffen werden, wird wahrscheinlich nicht mehr der sein, der heute besteht. Der durch die einziehende Digitalisierung prognostizierte Wandel scheint heute schon im vollem Gange zu sein, wenn man zumindest die zunehmende Anzahl an Publikationen und (universitären) Veranstaltungen zu diesen Themen verfolgt. Digitalisierung und Legal Tech sind Schlagworte, die auch in den universitären Bereich und die juristische Ausbildung einziehen. Auch Sie als Studierende kommen nicht mehr umhin, sich mit diesen Begrifflichkeiten auseinander zu setzen. Nur so können Sie später auf dem juristischen „Berufsmarkt“ die erforderlichen Kenntnisse vorweisen.
Mehr ...
SQ-Vortragsreihe Juristische Berufsbilder
Während gegenwärtig geschätzt über 70 % der Volljuristen in der Rechtsanwaltschaft tätig sind- Tendenz steigend- ist es unerlässlich, sich bereits frühzeitig mit dem Anwaltsberuf auseinanderzusetzen und Einblicke in die in der Praxis vorhandenen unterschiedlichen Berufsbilder zu erhalten bzw. zu geben. Diese Vortragsreihe gibt Einblicke in anwaltlich bzw. juristisch mögliche Tätigkeiten. Die einzelnen Vorträge sind auch im Hinblick auf den SQ-Vortrag Schein anrechenbar.
Mehr ...
SQ-Vortragsreihe IT & LEGAL
In der Vortragsreihe IT&LEGAL werden in regelmäßigen Abständen digitale Themen/technische Neuerungen erklärt und dazu die relevanten Rechtsfragen beleuchtet. Es wird zum Besuch der Vorträge kein technisches Grundwissen vorausgesetzt. Die Vorträge sollen gerade die technischen Grundlagen vermitteln als auch die juristischen Grundlagen zu den Themen wie Datenschutz und -sicherheit, Data Breaches & Cyber Crime, Smart Contracts, Robotics, Künstliche Intelligenz praxisnah und teilweise durch Live-Vorführung erklären.
Mehr ...