Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Rahmenprogramm

 

Mathematikum

        Bild: Mathematikum

Mittwoch, 11.03.2015

Abendlicher Empfang im Mathematikum

Liebigstraße 8, 35390 Gießen

 

Das Mathematikum in Gießen ist das erste mathematische Mitmach-Museum der Welt. Über 150 Exponate öffnen eine neue Tür zur Mathematik. Besucher jeden Alters und jeder Vorbildung experimentieren: Sie legen Puzzles, bauen Brücken, zerbrechen sich den Kopf bei Knobelspielen, entdecken an sich selbst den Goldenen Schnitt, schauen einem Kugelwettrennen zu, stehen in einer Riesenseifenhaut und vieles mehr (Quelle: Mathematikum). 

Eine Einführung in die Welt der Mathematik erfolgt durch den Initiator des Projekts, Herrn Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher. 

 

Kosten: Für den Eintritt in das Mathematikum entstehen Kosten in Höhe von 7,50 Euro p.P.

Kapelle Alter Friedhof

Bild: Luthergemeinde Gießen

 

 

Donnerstag, 12.03.2015

Lunchkonzert in der Kapelle des Alten Friedhofs

Licher Straße, 35394 Gießen

 

Die Kapelle der Luthergemeinde (erbaut 1623-1625) steht auf dem historischen Alten Friedhof der Stadt Gießen. Auf dem Friedhof hat auch Wilhelm Conrad Röntgen seine letzte Ruhe gefunden. Heute dient der Friedhof den Gießenern als Park, der zum Besinnen und Spazierengehen einlädt.

Infos zum Konzert folgen

Altes Schloss

Bild: Franz Möller

 

Donnerstag, 12.03.2015 und Freitag, 13.03.2015

Geführter Stadtrundgang, Treffpunk: Hauptgebäude der Universität

 

Die urkundliche Ersterwähnung reicht auf das Jahr 1197 zurück. Allerdings ist dies nicht auf den ersten Blick erkennbar, denn seine Altstadt verlor Gießen durch schwere Bombardements am Ende des Zweiten Weltkriegs. Doch spätestens auf den zweiten Blick erschließt sich dem Besucher der Charme dieses mittelhessischen "Oberzentrums", der u. a. in den Begegnungen von "Altem" und "Jungem" verborgen liegt. 

Wir laden Sie ein, Gießen ein bisschen besser kennen zu lernen und die Historie der Stadt zu ergründen. Ein Stadtführer wird Sie begleiten und Ihnen die ein oder andere Geschichte zur "Universitätsstadt" erzählen können.

 

Kosten: 3,00 ,- Euro p.P. (bei 20 Teilnehmern pro Führung)

Forum Volksbank

Bild: Volksbank Mittelhessen

 

 

 

Donnerstag, 12.03.2015

Bankett im Forum Volksbank

Schiffenberger Weg 111, 35394 Gießen

 

Das Forum Volksbank bildet den Rahmen des festlichen Banketts der Tagung. Neben dem leiblichen Wohl wollen wir uns auch um ihr seelisches Wohl bemühen.Musikalisch wird der Abend von dem Nils Hartwig Quartett begleitet. 

 

Kosten: p.P. (alkoholische Getränke nicht inklusive)

Universitätsplatz

Bild: 

 

Freitag, 13.03.2015

Abendlicher Empfang im Foyer des Hauptgebäudes der Universität


Als Abschluss der Tagung möchten wir gemeinsam mt Ihnen den Abend ausklingen lassen. Hierfür steht uns das Foyer des Hauptgebäudes der Universität Gießens zur Verfügung. 

 

 

 

Stadttheater

Bild: Stadttheater Gießen

 

 

Freitag, 13.03.2015

Besuch des Stadttheaters

Linda Di Chamounix, Oper von Gaetano Donizetti, in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln 

 

Die große Choroper LINDA DI CHAMOUNIX gehört zum eindrucksvollen Spätwerk Donizettis, in denen frühe Romantik und Belcanto aufeinander tre‡ffen. Die Titelpartie mit ihren großen Arien ist eine Paraderolle für virtuose Koloratursopranistinnen. Mit der Urau‡fführung 1842 in Wien konnte der Komponist einen so großen Triumph feiern, dass er in der Folge zum österreichischen Hofkapellmeister ernannt wurde (Quelle: Stadttheater Gießen).

 

Kosten: 

29,50 ,- Euro (Preiskategorie I)

27,00 ,- Euro (Preiskategorie II)

21,50 ,- Euro (Preiskategorie III)

Bad Nauheim

Bild: Stadt Bad Nauheim

Samstag, 14.03.2015

Tagesausflug nach Bad Nauheim

 

Das Wahrzeichen der Stadt Bad Nauheim ist der Sprudelhof, der die schäumenden Heilquellen umgibt, die Bad Nauheims Berufung als Gesundheitsstadt begründen. Das Ensemble stellt ein beeindruckendes Kulturdenkmal dar. So klar strukturiert und symmetrisch die Anlage im Ganzen ist, so verspielt und liebevoll sind die kleinen Details gestaltet (Quelle: Stadt Bad Nauheim)

 

Wir laden Sie ein, Bad Nauheim kennenzulernen und die historische Stadt, den Jugendstil und die Badehäuser näher kennen zu erkunden.

 

Kosten: 30,00 Euro p.P., im Preis enthalten sind ein morgendliche kulinarische Begrüßung in der Trinkkuranlage, eine Stadtführung sowie eine Führung durch die Badehäuser Bad Nauheims und ein Begrüßungssekt im Dolce Bad Nauheim (Mittagessen exklusive!).