Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

Prof. Dr. Michaela Hailbronner. LL.M. (Yale)

 

Michaela Hailbronner is a Professor of Public Law and Human Rights at the University of Giessen. Michaela completed two German law degrees at the University of Freiburg and the Kammergericht of Berlin before doing an LL.M. and a J.S.D. (doctorate) at Yale Law School (LL.M. 2010 and J.S.D. 2013). Previously, she worked at the Max Planck Institute for Comparative Public Law and International Law in Heidelberg (Germany), the University of Pretoria (South Africa), as a visiting professor at the University of Ottawa (Canada) and as a Senior Fellow at the University of Münster (Germany).

Her analysis of German constitutionalism against a broader comparative background appeared in a paper that won the I.CON Inaugural Best Paper Award 2014 and in her first book Traditions and Transformations: The Rise of German Constitutionalism (Oxford University Press, 2015). Her more recent work has been in the field of comparative constitutional law and human rights, appearing inter alia in the American Journal of Comparative Law and the University of Toronto Law Journal. She is currently working on a new book project examining judicial responses to institutional failure in a range of domestic and international legal systems.