Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Prof. Dr. Thomas Rotsch

Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht
Ankündigung Strafrecht BT II im Wintersemester 2021/2022
Liebe Studentinnen und Studenten, bitte beachten Sie die Ankündigung zum Ablauf der Veranstaltung.
Entfall Internationales Strafrecht I (Strafanwendungsrecht) im Wintersemester 2021/2022
Liebe Studentinnen und Studenten, leider wird Herr Prof. Dr. Rotsch die Schwerpunktbereichsveranstaltung „Internationales Strafrecht I (Strafanwendungsrecht)“ im Wintersemester 2021/2022 nicht halten können. Die Wahlveranstaltung entfällt daher für das Wintersemester ersatzlos.

Prof. Dr. Thomas Rotsch wurde 1964 in Darmstadt geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main, Heidelberg und Kiel. In Frankfurt am Main legte er 1994 das Erste und 1999 das Zweite Juristische Staatsexamen ab. 1998 wurde er mit einer Arbeit zum Thema „Individuelle Haftung in Großunternehmen. Plädoyer für den Rückzug des Umweltstrafrechts“ als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft in Kiel promoviert. Von 1995 bis 1997 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Erich Samson. Nach seinem Rechtsreferendariat ging er zurück an die Universität Kiel und wurde Wissenschaftlicher Assistent von Prof. Dr. Erich Samson. Er habilitierte sich im Jahre 2005. Gegenstand der Habilitationsschrift ist in kritischer Auseinandersetzung mit der herrschenden Beteiligungslehre die Grundlegung eines zweistufigen Systems normativer Zurechnung strafrechtlicher Verantwortung. Die Habilitationsschrift ist unter dem Titel „“Einheitstäterschaft“ statt Tatherrschaft Zur Abkehr von einem differenzierenden Beteiligungssystem in einer normativ-funktionalen Straftatlehre“ bei Mohr Siebeck veröffentlicht. Er erhielt die venia legendi für die Fächer Strafrecht, einschließlich Wirtschafts- und Umweltstrafrecht, und Strafprozessrecht.
Der Lehrstuhlvertretung in Augsburg 2005/2006 folgte 2006 ein Ruf an die Universität Augsburg. Zum 1.1.2007 erfolgte die Ernennung zum Universitätsprofessor (W2). Zum 1.10.2011 erfolgte die Ernennung zum Universitätsprofessor (W3) an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
Thomas Rotsch ist Begründer, Mitherausgeber und Schriftleiter der ZIS (www.zis-online.com/) sowie der ZJS (www.zjs-online.com/): Im SS 2009 hat er das CCC – Center for Criminal Compliance gegründet, dessen Leiter er ist. Seit 1.3.2010 ist er zudem als Of Counsel bei Roxin LLP, Hamburg, tätig.
Seine Arbeitsschwerpunkte sind die allgemeine nationale und internationale Strafrechtsdogmatik, das Wirtschaftsstrafrecht und das Gebiet der Criminal Compliance.

Schwerpunktbereich Kriminalwissenschaften (SPB 7)
Am Fachbereich Rechtswissenschaft in Gießen wird aus dem Bereich der gesamten Strafrechtswissenschaften ein Schwerpunktbereich, nämlich „Kriminalwissenschaften“ (SPB 7) angeboten. Informieren Sie sich über das Angebot des Schwerpunktbereichs.
Lehrveranstaltungen
WuV - Subsumtionskurs
Lehre
Forschung
Was umfasst die Forschung im Bereich Strafrecht und Strafprozessrecht? Lernen Sie unter anderem die verschiedenen Forschungsgebiete und Projekte der Professur kennen. Die Ergebnisse der Forschungstätigkeit in Form von Arbeitspapieren oder Publikationen werden durch ein umfassendes Angebot an weiterführenden Links abgerundet.
Publikationsliste Prof. Dr. Thomas Rotsch
Publikationsliste

Hinweise zur Bescheinigung nach § 48 BAföG


BAföG-Beauftragter des Fachbereichs 01 ist Herr Prof. Dr. Thomas Rotsch 


Hinweis: Studierende, die sich im 4. Fachsemester befinden und die Zwischenprüfung bestanden haben, benötigen keine Bescheinigung gem. § 48 Abs. 1 Nr. 2 BAföG (Formblatt V). Sie können sich gem. § 48 Abs. 1 Nr. 1 BAföG mit ihrem Zwischenprüfungszeugnis direkt an das Amt für Ausbildungsförderung wenden.

 

Studierende, die die obigen Voraussetzungen nicht erfüllen, müssen nachweisen, dass sie die bis zum Ende des jeweils erreichten Fachsemester „üblichen Leistungen“ erbracht haben. Die „üblichen Leistungen“ sind:

Ende 4. Fachsemester: Bestandene Zwischenprüfung

Ende 5. Fachsemester: Bestandene Zwischenprüfung und ein Großer Schein

Ende 6. Fachsemester: Bestandene Zwischenprüfung und zwei Große Scheine

Ende 7. Fachsemester: Bestandene Zwischenprüfung und drei Große Scheine

Ende 8. Fachsemester: Alle für die Zulassung zur staatlichen Pflichtfachprüfung erforderlichen Leistungsnachweise gem. § 9 Abs. 1 JAG und der Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an einer Seminarveranstaltung im Schwerpunktbereich (Seminarschein) oder Bestandene Schwerpunktbereichsprüfung

 

Zur Erteilung der Bescheinigung gem. § 48 Abs. 1 Nr. 2 BAföG senden Sie bitte folgende Unterlagen per E-Mail an: :

  • Formblatt V, ausgefüllt in den Zeilen 1-9
  • Aktuelle Studienbescheinigung
  • alle bisher erworbenen Leistungsnachweise
Die Übersendung der Unterlagen per Briefpost ist ebenfalls möglich:
Sekretariat Lehrstuhl Rotsch
Bismarckstr. 16
35390 Gießen

 
Weitere wichtige Hinweise und Erläuterungen erhalten Sie auf der Homepage des Prüfungsamtes.

 


Download Formblatt V

 

 


PDF document icon Formblatt V.pdf — PDF-Dokument, 1.23 MB (1285210 bytes)

ISP_logo

ISP_logo
Bild in Originalgröße 8 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

ZICF_logo

ZICF_logo
Bild in Originalgröße 8 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

Criminal Compliance

Criminal Compliance
Bild in Originalgröße 8 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

Criminal Compliance

Criminal Compliance
Bild in Originalgröße 13 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

mansdörfer

mansdörfer
Bild in Originalgröße 62 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

Dinter

Dinter
Bild in Originalgröße 52 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

noeckel

noeckel
Bild in Originalgröße 59 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

friedhoff

friedhoff
Bild in Originalgröße 57 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

leimenstoll

leimenstoll
Bild in Originalgröße 58 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

kuhlen_kudlich_de urbina

kuhlen_kudlich_de urbina
Bild in Originalgröße 322 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

smitt-loenardy

smitt-loenardy
Bild in Originalgröße 62 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

leven

leven
Bild in Originalgröße 61 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

habetha

habetha
Bild in Originalgröße 66 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

menn

menn
Bild in Originalgröße 65 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

Cover 1. Compliance Tagung NomosStrafrechtliche Klausurenlehre 2013Criminal Compliance vor den Aufgaben der Zukunft(erscheint Ende 2013)

Die Veranstaltung Strafrecht AT findet Di 16 - 18 Uhr und Do 10 - 12 Uhr, jeweils in HS 025 (Phil II) statt.

Die Vorlesung wird live in HS 24b übertragen (Hörsaalgebäude Licher Str.). Bitte nutzen Sie das Angebot der Live-Übertragung, wenn Sie in HS 025 keine freien Plätze mehr finden!

 

Die Arbeitsgemeinschaften zur Veranstaltung Strafrecht AT beginnen in der 3. Vorlesungswoche. Die Anmeldung hierfür erfolgt über Stud.IP vom 17.10.14 - 23.10.14. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in Kürze.

Wann 29.04.2015
von 18:00 bis 20:00
Wo Justus-Liebig-Universität Gießen, Licher Str. 68, Hörsaalgebäude, Hörsaal 3
Termin übernehmen vCal
iCal

Vortrag

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Vereins Criminalium  

NS-Unrecht und seine Aufarbeitung

 

spricht               Prof. Dr. Francisco Muñoz Conde

 

                          am Mittwoch, den 29.04.2015, 

                          um 18.00 Uhr

                          in der Universität Gießen,  Licher Straße 68,

                          Hörsaalgebäude, Hörsaal 3

 

zum Thema

 

Strafrechtsprofessoren, Nationalsozialismus und vom NS-Denken beeinflusstes Strafrecht

 

Während des sog. Dritten Reichs haben sich viele Strafrechtsprofessoren in unterschiedlichem Ausmaß in das NS-Regime verstrickt und sich an dessen Unrecht mitschuldig gemacht. Die meisten dieser Hochschullehrer sind nach dem Krieg in ihre Ämter zurückgekehrt und haben sodann wieder den juristischen Nachwuchs ausgebildet und rechtswissenschaftliche wie kriminalpolitische Diskussionen beeinflusst. Das wirkt bis heute nach, wobei die Wurzeln des NS-Denkens oftmals recht versteckt liegen und erst bei genauer Betrachtung zutage treten.

Der Referent – Inhaber eines strafrechtlichen Lehrstuhls an der Universität Sevilla – ist einer der weltweit bedeutendsten Strafrechtswissenschaftler, der nicht nur infolge seiner langjährigen deutschen Forschungsaufenthalte ein exzellenter Kenner des deutschen Strafrechts und dessen Protagonisten  ist. Herausragende Bedeutung hat seine Biografie über den Strafrechtsprofessor Edmund Mezger erlangt, welcher die Rechtswissenschaft und die Kriminalpolitik der jungen Bundesrepublik maßgeblich mitprägte. In seinem Vortrag wird der Redner ein ebenso eindrucksvolles wie beklemmendes Bild auf das vom NS-Denken beeinflusste Strafrecht werfen.

 

Gießen, den 30.03.2015

 

Prof. Bernhard Kretschmer

PDF document icon SS_2019_Seminarankündigung_Wagner.pdf — PDF-Dokument, 229 KB (234869 bytes)

PDF document icon Plakat_WuV_WS_19-20.pdf — PDF-Dokument, 116 KB (119014 bytes)

PDF document icon Ankündigung Strafrecht BT II .pdf — PDF-Dokument, 74 KB (76600 bytes)

abgelegt unter: aktiv