Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dolmetschen bei der RLC

Für eine effektive und gut funktionierende Beratung ist die Refugee Law Clinic stets auf eine funktionierende Sprachmittlung und ehrenamtliche Dolmetschende angewiesen. Du sprichst Amharisch, Arabisch, Dari, Farsi, Französisch, Somali, Tigrinya, Urdu oder eine andere Sprache und hast Lust zu dolmetschen? Wir freuen uns über jegliche Unterstützung, egal, welche Sprache du sprichst.
Informationsblatt
Für mehr Informationen steht Euch hier (Deutsch, Englisch) unser Infoblatt für Dolmetschende zur Verfügung.
Workshops

Damit wir stets eine qualitativ gute Sprachmittlung gewährleisten können, bietet die RLC ab dem Wintersemester 2019/20 fortlaufende Kompetenzworkshops für ehrenamtliche Dolmetschende an.

Der Workshop "Methodik des Dolmetschens" umfasst Themen wie die Differenzierung und Abgrenzung der Dolmetschendenrolle, Dolmetschtechniken und -strategien, Prinzipien des Dolmetsches sowie Empathiefähigkeit, Selbstschutztechniken und einen reflektierten Umgang mit verschiedenen Faktoren in der speziellen Dolmetschsituation im Rahmen der Rechtsberatung im Asyl- und Flüchtlingsrecht.

Ferner wird ein Workshop zum Thema "Selfcare, Stressbewältigung und Selbstfürsorge für ehrenamtliche Berater*innen" angeboten, in welchem Themen wie die Wahrung professioneller Distanz zu Klient*innen und ihren Schicksalen, Umgang mit schwierigen Sachverhalten sowie Selbstfürsorge und Stressbewältigung behandelt werden.

Außerdem findet jedes Wintersemester ein „Anti-Rassismus-Workshop“ im Dezember statt, zu dem neben den Beratenden auch unsere Dolmetschenden herzlich eingeladen sind.

Bild
Bild